Schweller Rost durch Schiebedach

  • :saint: Vermutlich wegen der Schweißarbeiten, da Du damit wohl Schweller und DogLegs meinst. ;)
    Wenn Schiebedach, dann sind die Ursachen der Durchrostung an den DogLegs die Ablaufschläuche vom Schiebedach.
    Die enden in den DogLegs und sollten bei Erneuerung dieser besser nach außen geführt werden.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Selbst habe ich kein Schiebedach, somit auch keine Bilder wo die Ablaufschläuche
    wirklich enden, meines Erachtens laufen sie durch die B-Säule und enden in den Schwellern.
    Das Wasser vom Schiebeach soll dann durch die kleinen Schlitze in den Schwellern ablaufen,
    tut es wohl auch solange diese Schlitze noch offen sind.
    Irgendwann sind sie zugerostet und die Schweller, sowie die hinteren
    Schwellerecken gammeln von innen durch.
    Daher macht es Sinn, wie von Kermit erwähnt, die Schläuche zu verlängern
    und außerhalb der Schweller enden zu lassen.


    Kann aber auch sein, dass andere Schweißarbeiten gemeint sind? ?(

    naja, der Vorgänger hat sich nicht wirklich um den Zustand des Dicken gekümmert...

    Um den Tankdeckel herum? Querträgerblech vorne? Kotflügelecken vorne unten?


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 285ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • ^^ Um mal zu zeigen wo die Schläuche enden, hier zwei Bilder davon.
    DogLegs-1.jpgDogLegs-2.jpg
    Ideal zum herausführen der Ablaufschläuche ist also ungefähr die Höhe, wo ich mit dem Finger hinzeige.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Okay, das erklärt einiges, warum die Schweller so durchgerostet sind.....


    Um den Tankdeckel herum? Querträgerblech vorne? Kotflügelecken vorne unten?



    Wolle


    Ja, um den Tankdeckel, im Türeinstieg, an der Heckklappe über dem Öffner, Schweller es is echt einiges zu schweißen. Ich sags mal so, ich brauch den Dicken fürs Gelände und somit muss es auch nicht für "Show and Shine-Zwecke" repariert werden. :D


    Aber nichts desto trotz is es ein super Auto, welches ich schon lieben gelernt habe und es wäre schade drum ihm dem Schicksal zu überlassen. Daher hab ich es mir zur Aufgabe gemacht, ihn zu reparieren und zu retten

  • Wenn's ordentlich in den C-Säulen klappert. Die Schiebedachablaufschläuche hängen bei meinem 96er lose die gesamte C-Säule herunter.....stupst man sie an gibt's ein nettes klappern.


    Grüße Jürgen