Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Geübter Schweißer gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geübter Schweißer gesucht

      Hallöchen,

      ich dachte ich Starte hier mal einen Aufruf, da ich immer noch versuche meinen kürzlich gekauften Explorer wieder zu beleben.
      Zu den vielen Technischen und Mechanischen Problemen, mit denen ich und ein befreundeter KFZ Mechaniker kämpfen kommen nun auch noch Probleme mit Rost hinzu.
      Es betrifft die Typischen Stellen am Schweller. Ich habe mit meinem KFZ Mechaniker schon Angefangen neue Bleche einzusetzen, allerdings ist das Blech an den
      gesunden Stellen auch schon so dünn das ein Schweißen kaum möglich ist und wir hier an unsere grenzen stoßen ;( .
      Es bleibt mir also nur die Außenschweller (eventuell auch einen Teil der Innenschweller) komplett auszutauschen, passende Ersatzteile habe ich schon in den USA bestellt.
      Jetzt bin ich auf der Suche nach jemanden der mir diese Teile zu einem fairen Preis Einsetzen kann.
      Kennt ihr vielleicht jemanden hier in meiner Ecke (Aachen) der mir dabei vielleicht helfen kann, bzw jemanden der sich hier im Forum damit auskennt?

      Viele Grüße

      Manfred
    • Warum in die Ferne schweifen? (Bestellen übern Teich)
      Die Bleche gibt es auch hier explorer-teile.de ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • sicher, dass er auch Bleche für nen 2004er hat? ;) Aber ob bei der Bestellung über'n Teich eine Ersparnis rauskommt gegenüber einem vom Spengler gebogenen Blech weiß ich nicht....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Vielleicht hast du eine Selbsthilfewerkstatt bei dir in der Nähe.
      Und findest du dort Kontakt zu einem, der so etwas für einen akzeptablen Betrag übernimmt. Ggf. Hebebühnenmiete mit dazu rechnen.
      Dort hat man wahrscheinlich auch das passende Werkzeug dazu da. Loch-/Absetzzange etc.
      Kann man ja auch zusammen machen. Einer schweißt und selber schleift man nur und macht sonstige Handreichungen …

      Lass dir ggf. mal eine Angebot von einem professionellen Karosserieklempner machen. ;( Nur damit du Preise einordnen kannst.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Hallöchen,

      die Teile gab es leider in Deutschland nicht, nur für das U2 Modell. in den USA kosteten sie mich inkl. Versand und Zoll für beide Seiten 350€.
      Karosseriebauer habe ich auch schon angefragt und bin da für beide bei 1600€ gelandet ;( und dann noch jemand Privat für etwa 1000€ der aber das Auto für 3Wochen haben wollte und den ich nicht kenne, da weiss ich dann nicht ob es vernünftig gemacht wird.

      Bühne und Mietwerkstatt wäre nicht das Problem, Schleifen und Handlangertätigkeit würde ich auch übernehmen, nur ich kenne niemand der sich das in dem Umfang zutraut.

      Viele Grüße

      Manfred
    • mach doch mal ein paar Bilder vom Schaden, dass man mal ne Vorstellung hat.

      Meine Erfahrung mit Mietwerkstätten liegt jetzt doch einige Jahre zurück, aber da waren immer welche, die vernünftig und günstig sowas konnten....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ok und Entschuldigung. Habe nicht aufs Baujahr geachtet. X/
      Ja wir haben einen der soetwas kann.
      Frag doch mal den @Reiner. Ist bei Dir in der Nähe, wenn man es so betrachtet.
      Aber - er macht das beruflich, ist also Profi. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Ich schau mal ob ich es morgen schaffe einige Fotos zu machen. Der Hauptschaden Liegt auf der Rechten Seite Aktuell ein Loch von etwa 80cm Länge,
      vom hinteren Schweller angefangen (der Teils auch vergammelt ist) bis in den Türeinstieg hoch. Auf der Linken Seite ist es noch nicht ganz so schlimm. Ich habe jetzt ja die Kompletten Schweller bestellt, die bis in die Türdichtung an die Punktschweißungen hoch reichen. Und ich würde das Teil am liebsten auch bis oben komplett austauschen. Also von oben und unten die Punktschweißungen aufbohren, den hinteren Schweller auch teils ersetzen (ist nur ein Glattblech) und dann das Komplette Schwellerteil wieder anpunkten bzw Einschweißen.
      Ich denke das, dass die beste und auch einzige Lösung ist das langfristig in den griff zu bekommen, denn ich möchte den Wagen eigentlich dauerhaft erhalten. Leider sträubt er sich aber aktuell noch ein wenig :D .
    • Also der @Reiner ist Karosserieklempner und kommt aus Düsseldorf.
      Schreibe ihm eine PN (Konversation) und frage da an.
      Er kennt die Exen, vermutlich nicht nur den 1er und 2er, sondern auch die Nachfolger.
      Und er ist Fachmann und weiß was und wie zu machen ist. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Manfred schrieb:



      … denn ich möchte den Wagen eigentlich dauerhaft erhalten.
      Wenn das tatsächlich dein Ziel ist, solltest du nicht am falschem Ende sparen.
      Dann lass dir lieber etwas Zeit und kratze noch ein paar Öre zusammen und lass das richtig von einem Fachmann machen. Am besten gleich mit einer vernünftigen Konservierung.
      Auch schon weil du die passenden (und ja auch nicht billigen) Teile mit lieferst.
      Was nutzen die perfekten Blechteile, wenn sie nur so halbprofessionell eingebastelt werden. Dann besteht die Gefahr, das in drei Jahren genau dort wieder die braune Pest wütet.

      Es ist sowieso ein ewig währender Kampf dagegen ... :|
      Viele Grüsse ... Falk
    • Hallo,
      danke für die Empfehlung,aber ich habe schon seit bestimmt 3-4 Jahren keine Zeit(und auch Lust) mehr,an anderen Kisten zu schrauben/schweißen.Ist jetzt nicht böse gemeint,aber mein Job nimmt mich echt in Anspruch(allein im September war ich an allen 5 Wochenenden in der Firma),und Haus,sowie Familie sind mir auch noch irgendwo sehr wichtig.Dazu kommt auch noch,daß meine alte Mitschrauberhalle seit diesem Sommer Geschichte ist,aber alles hat mal ein Ende......

      Gruß Reiner
      Bilder
      • 166.JPG

        339,42 kB, 1.280×960, 9 mal angesehen
      • 167.JPG

        336,67 kB, 1.280×960, 6 mal angesehen
    • Wie schauts denn mit ein paar Bildern aus?

      Was für den Leihen schlimm aussieht ist für den Hobbyschrauber/Fachmann vielleicht doch er pillepalle. ;)
      Ach ja, bin auch Schweißer,Brücken,Schleusen,Schiffe, hält heute noch alles. Jedenfalls kam nichts in den Nachrichten :eyes:
      Ok, Bleche waren etwas dicker so ab 10 mm. Brauchst dann nur noch ein neues Fahrwerk u.a.
      Also, wenns halten soll über Generationen bin ich dabei :thumbup:

      Ok, Spaß bei Seite. Bilder sagen mehr als tausend Worte.
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
    • Hallo!
      Hier mal ein Tip von mir!



      Hab es leider erst ziemlich spät gefunden aber die Zange ist echt gut hab mir auch gleich eine besorgt damit ist es auch nicht mehr so schwer. Da die Bleche überlappen und man muss keine "i" naht mehr schweißen.
      Wichtig ist das alles Metallisch blank ist.
      Destso besser die Vorbereitung gemacht wird um so schöner ist das Ergebnis.
      Wie so oft im Leben. Wenn die MAG Machiene einmal eingestellt ist kann das auch so manscher Leihe. Ich hab so ein im Freundeskreiß der schweißt besser als mansch Profi.

      Ihr wollt Bilder!!! :thumbup:





      Orginal und nagelneue "Gabriel" Stoßdämpfer Vorne



      Musst ich leider nachbearbeiten

      Die Nähte sollten an den Rändern eine schöne weiche anbindung haben. Nich wie oben ein harte.

      Sie sollten auch nich zu Wulztig sondern mehr konkav sein.



      Wichtig bei den "Door Legs" UNBEDINGT auf den Schweißverzug ACHTEN !!!

      Und nicht vergessen an der Radkastenseite ist Dämung oder sowas die fängt leicht Feuer also Blumspritze mit Wasser bereit halten.






      Dann alles so gut wie möglich sauber machen und Holraum versieglung rein "Viel Hilft Viel"


      ebay.de/i/281456849596?chn=ps





      :--: P.S. Orginal Yamaha Motorrad Tank so sollte es auch nicht aussehen !!! :ditsch:

      Aber da kann man sehen das im Fahrzeugbau nicht so drauf ankommt. Hab auch schon Poren an einer R1 schwinge gesehen. :moser:



      Viel Spaß ist ne schweine Arbeit #jubel#
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“

      „Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist.“

      Walter Röhrl

      97er Explorer Sohc 207PS
      zZt "AFK"
      Berlin
    • Der Film zum Schweissen ist schon gut :

      Meine Empfehlung wäre ein Fülldrahtschweissgerät statt mit Gas !
      fuelldraht-schweissgeraet.de/
      Das ist ne stange günstiger und funzt genauso gut .
      Hatte ich mir auch geschenkt :rolleyes: und bin sehr zufrieden .
      Zudem vorteilhafter wenn man bei Wind und Wetter schweissen will .

      Das andere wäre ; statt Blechschere einen Blechnippler
      suche.guenstiger.de/product/Kn…90-55-280?pid=p1975048383
      gibt dat auch Elektrisch oder Druckluft aber das "Analoge" Teil geht super
      wenn man nicht km-weise Schneiden will .
      Nippler sind einfacher zu händeln wie Blechscheren .

      Vorsicht beim Kauf eines Druckluftnipplers , die Dinger brauchen SEHR viel Druckluft .
      Mit einem Günstig-Kompressor nicht zu händeln , oder man plant sehr viel Pause ein
      damit der Kompressor sich wieder füllen kann !!
    • Alle guten Tips bringen alle nichts wenn nicht ein paar Bilder kommen.

      Nur so kann man einschätzen welcher Aufwand betrieben werden muss
      und nur so können sich User melden die das für sich auch einschätzen können und ggf. auch helfen.

      Ansonsten.:

      :lol:
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]