Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Fehlercodes KME-Anlage ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlercodes KME-Anlage ?

      Meine KME-Gasanlage hatte eben einen Aussetzer gehabt. :| (97er SOHC)

      Die wollte einfach nicht auf Gasbetrieb umschalten.
      Die Bereitschaftsanzeige blinkte, bis sie normalerweise umschaltet. Soweit normal.
      Sie schaltete dann aber nicht um, sondern blinkte relativ schnell in einer m.E. mehrmals wiederholten gleichen Frequenz. Nach einer Minute blinkte dann alle Leuchten im Wechsel auf Dauer. So Christbaummäßig. Zeigte also Störung an.
      Die Anlage ließ sich auch während der Fahrt nicht abschalten.

      Bei der Rückfahrt, also nach erneutem Motorstart fing das (Code ?) blinken schon wieder an, bis die Anlage dann doch noch umschaltete.
      Bei wiederholtem Neustart war dann alles wieder normal.

      Ich vermute mal Kontakt-/Feuchtigkeitsprobleme. Werde demnächst mal die zugehörigen Verbindungen behandeln.


      Trotzdem die Frage: War das vor der Störungsabschaltung ein Fehlercode ? Ist da was bekannt und gibt es ggf. irgendwo eine Übersicht derselben ?
      Viele Grüsse ... Falk
    • Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Hmm … scheint nur über die Software auslesbar zu sein.

      Ich muss sowieso mal schauen, was da genau für eine verbaut ist. Scheint ja verschiedene KME-Anlagen zu geben.
      Oder weiß jemand, was Christian damals grundsätzlich für welche Anlagen eingebaut hat ?
      Viele Grüsse ... Falk
    • Falk4x4 schrieb:



      Oder weiß jemand, was Christian damals grundsätzlich für welche Anlagen eingebaut hat ?
      Eigentlich Prinz VSI und VSI 2. ;) :D
      Das Christian auch KME verbaut hat, war mir bis eben nicht bekannt.
      Möglich dass es über die Jahre oder auch Motorabhängig verschiedene Modelle von KME gab bzw. gibt.
      Wäre zumindest aus meiner Sicht logisch.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Ich schau mir morgen mal das Steuergerät an. Oder in die Papiere, da müsste es ja auch stehen.

      Der Einbau war noch beim Thomas, wo die beiden noch zusammen geschraubt hatten. Also alles schon eeeewig her.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Auslesen und Fehlercodes löschen ist bei KME nicht schwierig, passende Kabel gibts im I-net für wenig Geld, Software ist meist dabei, von KME wird meist Diego oder Nevo verbaut, wobei die Nevo noch nicht solange auf dem Markt, also wenn schon länger drin sollte es eine Diego sein.
      Hab selbst das Einstellen mittels Mapkarte bei der KME in meinem Dodge selbst hinbekommen, nach viel Lesen natürlich und am Schluss Kontrolle und Feineinstellung durch Fachmann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steffen ()

    • Wird sehr sicher eine Diego sein. Ich stelle und repariere meine KME mittlerweile selber ein. Wenn man sich mit der Materie auseinandersetzt ist das wirklich sehr einfach. Schau mal welchen MAP-Sensor du verbaut hast. Wenn der spinnt, passieren lustige Sachen.
      Auf jeden Fall mal ein Kabel zum auslesen besorgen....dann sollte sich das schnell klären lassen.
    • soulpatrol schrieb:

      Schau mal welchen MAP-Sensor du verbaut hast.
      ?( … wo finde ich denn den ?

      Weiß immer noch nicht genau, was für eine Anlage da verbaut ist. :|
      Laut Papieren eine KME:



      Steuergerät



      Aufkleber bringt auch keine genauen Infos:



      Verdampfer ziemlich verbaut:



      ticker, ticker FS



      BS. An den Wasseranschlüssen relativ viel Kalk. :|




      Ansonsten läuft sie wieder problemlos. War wohl nur eine kleine Unpässlichkeit.
      Schaltet aber etwas spät zu. Je nach Außentemperatur schon mal erst nach 8km.

      Im Moment ist es mir etwas zu kalt um da an diversen Anschlüssen und Steckern rum zu fummeln.
      Das sind so arbeiten für´s Frühjahr. 8)
      Viele Grüsse ... Falk
    • Keine Ahnung wo der Map-Sensor verbaut sein könnte,
      sieht evtl. so aus
      fahrzeugteile-vogler.de/KME-MAP-Sensor
      Müsste irgendwo vor den Düsen versteckt sein.
      Soulpatrol müsste es wissen, hat auch Diagnose Gerät/Software
      KME Gasanlage schaltet nicht automatisch um


      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • @ Wollimann
      Genau das ist er....den gibt es in verschiedenen Versionen. Die ganz alten machen häufig Probleme.

      So sieht die alte Version aus.....verbauen kann man den wo man will...:)
      Als bei mir der MAP langsam die Grätsche gemacht hat, hat die Anlage auch immer später von allein umgeschaltet, bis es automatisch gar nicht mehr ging; irgendwann dann auch manuell nicht mehr.

      Die KME ist extrem simple und die Teile sind sehr billig. Kann man gut selber reparieren.