Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Leistungsverlust an Steigungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man Kermit hättest was gesagt, hätte ich alles mitbestellen können... Wenn du dann schon im Schrauberwahn bist, Sonntag dann gleich bei mir weiter? :whistling:
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Kermit schrieb:

      Aber was spricht dagegen das gleiche Öl zu verwenden was auch im HA-Diff rein gehört?
      Wie @Winne2 schon geschrieben hat. Wahrscheinlich nichts. Das Öl ist einfach höherwertig und teurer. Deshalb hat man beim Hersteller halt die günstigere Suppe verwendet.
      War eigentlich mehr als ein Hinweis gedacht für die Allgemeinheit dass hier auch das korrekte Öl bekannt ist.
      Gruesse Uli
      out of order
    • links
      us-parts-online.de/default.asp…akarte&pid=94575&artX=cat

      Lieferzeit:bis zu 2 Tage
      NATIONAL SEALS-Artikel-Nr.:993 5866
      €29,43

      rechts
      us-parts-online.de/default.asp…akarte&pid=94577&artX=cat

      Lieferzeit:bis zu 5 Tage (bei KTS auch nicht sofort verfügbar)

      Hersteller:NATIONAL SEALS-
      Artikel-Nr.:993 0425
      €26,24

      Den Kardanwellendichtring zum Diff würde ich an deiner Stelle nur tauschen,
      wenn er tatsächlich undicht ist.
      Genau wie im Diff hinten gibt es im Vorderachsdiff auch eine Stauchhülse die man
      bei jedem Lösen der Mutter ersetzen muss (Mutter sollte auch ersetzt werden).
      Hat mit dem Tragbild und der Vorspannung von Kegelrad/Zahnkranz zu tun.

      Der linke/rechte Dichtring ist hingegen einfach zu tauschen.
      Evtl. auch bei Ford noch erhältlich?
      links
      Ford Finis 4656029
      rechts
      Ford Finis 4713559

      Oder hier anfragen wie schnell das gehen würde.
      der-ersatzteile-profi.de/artikel/radialdichtring-a3044741
      der-ersatzteile-profi.de/artik…er-antriebswelle-a3045245

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Danke @wollimann für die Links.
      Ist bei US-Parts bestellt. ^^
      Hoffe, die sind bis Samstag bei mir.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Weiter geht's im Tröt. :D
      Gestern wieder @emf24405 seine Zeit "geklaut". :saint: Danke an Thomas für die tatkräftige Unterstützung.
      Was wurde von uns gemacht? Das VA-Diff wurde getauscht. Leider ohne neue Pinion, die sind nämlich noch auf dem Weg zu mir. :(
      Zur Vorbereitung natürlich erstmal Platz schaffen - Vorn aufbocken und Räder ab.

      Dann notwendigerweise Kardan vom Diff bzw. VTG lösen und die oberen Querlenker (einer muss zumindest) lösen und aushebeln.
      Bei Kermit waren beide Seiten die Sicherungsbolzen dermaßen angegammelt, dass wir mit vereinten Kräften Klimmzüge gemacht haben.
      Trotz fluten mit WD40 wollten die nicht aus ihrem Sitz. Einwirken lassen bei Kaffee und Zigarette und dann nochmal.
      Da die Schenkelaufnahmen hinten geschlitzt sind, kann sich da im Laufe der Zeit durch Wasser/Feuchtigkeit schön die rote Pest festsetzen. X(
      Zum Glück ist ja dort (bis auf den Halte-/Sicherungsbolzen) durch das Lenken immer Bewegung, aber ein Abschmiernippel wäre da von Vorteil.

      Nachdem die Vorbereitungen soweit waren dann das Diff abgestützt und die 3 Befestigungsbolzen gelöst.

      Zwei davon sind recht leicht zugänglich, der 3. etwas "versteckt" und schwierig.

      Befindet sich fahrerseitig oben hinter dem Rahmen und kann nur mittels Mehrfachverlängerung und viel Fummelei erreicht werden.
      Hier im Bild die Position mit bereits aufgesteckter Nuss.

      Beim Ziehen der Steckachse beifahrerseitig erlebten wir dann eine weitere Überraschung. ?( :huh:
      Hier kam die Antriebswelle mit aus dem Diff gerutscht. Nicht gerade schön, also wieder zurück mit dem Teil und bei Antriebswelle und Steckachse mittels kleiner Brechstange die Verzahnung gelöst.
      Diff ist gewechselt, bei der Gelegenheit gleich neue Radnaben dran und Kermit läuft wieder etwas ruhiger.

      Aber:
      Beim Ausbau der vorderen Kardan haben wir aber festgestellt, dass das VTG am vorderen Ausgang schon bei leichten drehen der Kardan unwillig knackt. X/
      Konnte man leider auch sehr gut fühlen. Hand am VTG-Ausgang und Kardan drehen und man merkte leichte "Schläge" im Gehäuse.
      Kurz: das VTG (so wie ich es schon mit meinem "Popometer" gefühlt habe) ist fertig mit der Welt und benötigt eine Generalüberholung. X( :--:
      Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als selbst nach nen Schlachter Ausschau zu halten.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kermit schrieb:

      Das VTG ist fertig mit der Welt und benötigt eine Generalüberholung.
      Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als selbst nach einem Schlachter Ausschau zu halten.
      Jedes VTG lässt sich überholen, es sei denn der Lagersitz am hinteren Deckel ist ausgeschlagen.
      Dann lohnt es sich einfach nicht, bzw. wird zu teuer.
      Leider hat jedes BW4405 diese Verschleißerscheinungen,
      da gilt es dann ein einigermaßen intaktes VTG zu finden.
      Selbst dann würde ich es vorher öffnen.


      Kermit schrieb:

      Hier kam die Antriebswelle mit aus dem Diff gerutscht.
      Passiert zu 50%
      Sind die beiden Dichtringe noch rechtzeitig eingetroffen?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Also wenn ich das alles so lese, hatte ich wohl doch keinen Hörfehler und wie #2 zu lesen und das Video dazu, war das knacken / überspringen wohl doch auch vorne und nicht nur hinten wie es später (nach mir) gehört wurde ... wie auch immer, viel Spaß und Glück weiterhin bis alles wieder so läuft und sich anhört wie es soll.

      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Feldweg schrieb:

      Das Lager kann eingeklebt werden
      Ist richtig und hält auch wahrscheinlich eine Weile.
      Denke bis zu einem gewissen Grad an "Lagersitzausgeschlagenheit"
      wird das auch funktionieren.
      Bisher hatte ich nur VTG's vor mir wo der Lagersitz extrem oval
      ausgeschlagen war, da hätte kein Kleben längerfristig geholfen.
      Eigentlich hilft nur Ausspindeln und Buchse einsetzen lassen
      oder neuer Gehäusedeckel.
      Und bei annähernd 200tkm tritt auch an anderen Stellen im VTG Verschleiß
      auf, selbst ohne Allrad Betrieb.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Rene13051 schrieb:

      Also wenn ich das alles so lese, hatte ich wohl doch keinen Hörfehler und wie #2 zu lesen und das Video dazu, war das knacken / überspringen wohl doch auch vorne und nicht nur hinten wie es später (nach mir) gehört wurde ... wie auch immer, viel Spaß und Glück weiterhin bis alles wieder so läuft und sich anhört wie es soll.
      René, dass wird wohl noch ne ganze Weile dauern.
      Aber ich werde Deine Hilfe auch noch einmal benötigen und das schon recht bald.
      Melde mich bei Dir wenn ich soweit bin.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • wollimann schrieb:


      Passiert zu 50%
      Sind die beiden Dichtringe noch rechtzeitig eingetroffen?

      Wolle
      Hatte ich doch geschrieben - ohne die neuen Pinion. ;(
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kermit schrieb:

      Aber ich werde Deine Hilfe auch noch einmal benötigen und das schon recht bald.
      ?( ?( ?( na da lasse ich mich ja echt überraschen wofür Du meine "Hilfe" benötigst ?( ?( ?( mir fällt da nix zu ein ?( ?( ?(
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • @Rene13051 hast ne PN. :saint:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Hallo Leute,

      es geht weiter. ^^ Mein Urlaub rückt näher und in dieser Zeit werde ich das VTG wechseln.
      War ja noch nie dran, deshalb weiß ich nicht was mich da erwartet. :saint:
      Ersatz-VTG ist vorhanden. Noch nicht reingeschaut. :whistling:
      Auf was muss ich achten? Was sollte ich im Vorfeld an zusätzlichen Ersatzteilen für die Rep besorgen? Dichtung, Öl - welches?
      Danke schon mal für eure Antworten. :thumbup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Danke @Winne2, mir war auch so als wenn ich das irgendwo hier im Board gelesen habe.
      Mercon V ist am Start. :D
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kermit schrieb:

      Auf was muss ich achten? Was sollte ich im Vorfeld an zusätzlichen Ersatzteilen für die Rep besorgen? Dichtung
      Hatte hier mal aufgeschrieben (Punkt 1-9) was einen erwarten kann,
      wenn man ein BW4405 öffnet.
      Borg Warner 4405 Verteilergetriebe revidieren
      Sind zwar nicht alle Punkte, aber das was mir aufgefallen war.

      Es kommt darauf an, ob du vorher ins Austausch VTG reinschauen willst.
      Es kommt auch etwas darauf an wieviel KM es hinter sich hat und wie es genutzt worden ist.
      Ich habe bisher immer einen Blick riskiert, es ist kein Spezial Werkzeug erforderlich.
      Hatte dafür ein Rep-Kit und die Kette vorab bestellt, Dichtung zum Zwischenstück selbst geschnitten,
      Dichtungsmasse ist nötig für die beiden VTG Gehäusehälften.

      Wenn du vorab das Öl aus dem Austausch VTG ablässt und durch ein feines Sieb laufen lässt,
      dann sieht man schon ob dort Alu Späne und/oder weiße Plastikteilchen im Sieb liegen bleiben.
      Wenn ja sollte man das VTG öffnen.
      Auch kann man vorab den Stellmotor abschrauben und sich den Anschlagring anschauen.
      Dann ist auch der Weg zum Sensor frei, zieht man den hat man einen kleinen Blick auf die Kette.
      Schlabbert die nur rum -> öffnen.

      Wenn du annehmen kannst in welchem Zustand das AT VTG sein kann (Simmeringe dicht, Ausgangswelle hat kein Spiel, Kette straff),
      könnte man es beim Ölwechsel belassen.
      Das Risiko, dass der VTG Ausgangslagersitz ausgeschlagen ist besteht immer beim BW4405.
      Die Möglichkeit das Lager mit Locktite Spezial Elexier einzukleben besteht,
      Uli hat das erfolgreich praktiziert. Nur dazu -> öffnen.

      Denke die Entscheidung sollte nicht so schwer fallen?

      LG Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Mir gehts ja erstmal um den Ausbau des jetzt defekten und dn Einbau des Reserve VTG allgemein. ;)
      Das letzendlich beide komplett revidiert werden versteht sich von selbst.
      Beim Austausch VTG ist der Stellmotor ab und wohl nicht mehr ok. Zumindest nach Aussage von @Brummel als Vorbesitzer.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kermit schrieb:

      Das letzendlich beide komplett revidiert werden versteht sich von selbst.
      Das ist löblich, meiner Meinung nach jedoch nicht selbstverständlich.
      Beide VTG's, sagen wir mal "instand zu setzen", ist nicht gerade günstig.

      Für den Aus/Einbau allgemein braucht man nur die Dichtung+Öl.
      Bei manchen Rep-Kits ist aber auch schon die Pappdichtung und ne kleine Tube Dichtmittel dabei.
      Beim Kit darauf achten, dass die Simmeringe keinen Blechrand haben (die sitzen nicht so stramm).
      sowas z.B.
      ebay.de/itm/BORG-WARNER-BW4405…ca1665:g:0lgAAOSwL7VWnUcw

      Stellmotor momentan reduziert € 130.74
      shop3.kts.de/default.asp?site=…akarte&pid=94630&artX=cat

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Neu

      Als ich geschrieben hatte, dass beide überholt werden, war das schon richtig. :saint:
      An den Teilen hängen jetzt 3 Exen dran. :thumbsup: Irgendwann werden die anderen beiden auch ein VTG oder Diff benötigen.
      Warum also nicht nach und nach die ausgetauschten Teile instand setzen? ?( :thumbsup:

      Danke @wollimann, aber der Link zum Stellmotor funktioniert nicht. Da landet man auf der Eingangsseite. ;)
      Hier mit dem klappt es. ;)
      shop3.kts.de/default.asp?site=…010&onload=true&showcat=j

      Hab da aber noch eine andere Frage. :saint: Hintergrund: mein Forscan hat "rumgemault" - Speedsensor beschädigt oder verschlissen.
      Hat das 5R55E einen Speedsensor, oder ist der am Borg Warner 4405?
      Danke schon mal für die Antworten.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Neu

      wollimann schrieb:


      An der Hinterachse ist ja sozusagen auch ein Speedsensor.
      Nun welcher ist gemeint?

      Wolle
      Gute Frage. ?( :whistling: Sonst hätte ich ja nicht gefragt, wo ein 99er Ex seinen Speedsensor hat. :saint: Bin ja davon ausgegangen, dass es nur einen gibt.
      Kann ich aktuell nicht mal beantworten, habe das Protokoll nicht gespeichert und muss neu auslesen.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 399.800 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk