Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Fehlermeldung P0741 Drehmoment Wandlerkupplung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlermeldung P0741 Drehmoment Wandlerkupplung

      Hallo,

      Jetzt hab ich meine Exe 14 Tage und die OD fängt an zu blinken.

      Fehlermeldung beim Auslesen P 0741 Drehmoment, Wandlerkupplung, Magnetventil

      Vorab: 1. ÖL ist genug vorhanden und rot
      2. Schaltvorgänge sind weich und relativ verzögerungsfrei. Es lassen sich alle Gänge und auch High und Low schalten!
      3. OD Lampe blinkt nach ca 15 Minuten Fahrt mit OD und auch ohne.
      4. Heute, bei -13 blinkt nix, ;( . Auch keine Verzögerung oder harte Schaltung.

      Und jetzt?

      Nach mehreren Stunden lesen und suchen bin ich verwirrter als vorher.

      Für Vorschläge bin ich sehr dankbar.
      Jürgen


      Vieln Dank für Anruf SnoW01 !!! Teile sind bestellt ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Melly ()

    • Hi,


      P0741
      kann mechanischer oder elektronischer Natur sein, das ist das blöde an der Geschichte.

      Will man das auf Dauer weg haben muss man ne ganze Menge machen,
      da man ja nicht weis vorher der Fehler genau kommt.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Winne2 schrieb:

      Melly schrieb:

      Vieln Dank für Anruf SnoW01 !!! Teile sind bestellt
      Magst uns aufklären?
      Aufklären ist gut. SnoW01 hätt ich direkt im Chat und am Telefon. Werde jetzt nen kompletten Ölwecjsel inkl. FILTER, Dichtungen etc. Machen und dabei alles wie vorgeschlagen durchmessen. Da dies leider nur in der freien Werkstatt eines bekannten klappt, melde ich wen die Aktion durch ist.
      Hoffe mit Erfolg!
    • Ist für den Anfang erstmal das Beste was du machen kannst. Im besten Fall ist das Problem schon gelöst. Wenn du nicht weiter weißt Ruf Snow an, der kann auch telefonische Ferndiagnose :D :thumbup:
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Nur ein Tip…..
      Es gab nachweißlich zwei Fälle bei denen nach dem Dichtungswechsel des VBs die Wandler Kupplung Fehler geschmissen hat.
      VB noch mal runter und wieder drauf. Fehler weg.....
      Der eine war ich und der andere Snow.
      Also nicht gleich den VB neu bestellen ;) wenn es auf Anhieb nicht klappt.
      Gruesse Uli
      In Mutterschutz (M 12 ;) ) bis auf weiteres
    • Feldweg schrieb:

      Nur ein Tip…..
      Es gab nachweißlich zwei Fälle bei denen nach dem Dichtungswechsel des VBs die Wandler Kupplung Fehler geschmissen hat.
      VB noch mal runter und wieder drauf. Fehler weg.....
      Der eine war ich und der andere Snow.
      Also nicht gleich den VB neu bestellen ;) wenn es auf Anhieb nicht klappt.
      hab ich ihm am tel gesagt :-),vermutung ist das der Vorbesitzer den Fehler kannte und ihm verheimlicht hat, verkauft wurde die exe mit den Worten"..das auto lohnt nicht für ihn, er fahrt nur paar meter und wird bei ihm nie richtig warm..."glaube der vorbesitzer hatte ihn 1,5Monate...Öl ist rot und riecht laut aussage nicht auffälig,Ich nehme mal an der Vorbesitzer hat Ölwechsel gemacht und es verbesserte sich nichts...mein Tip war Tcc am stecker messen, auf funkzion prüfen, wenn der Fehler da nicht liegt, VB dichtungen...wechseln und ordnungsgemäß anziehen, im gleichen atemzug ölablasschraube...
      Gruß

      Explorer 98 SOHC
    • Hallo in die Runde!
      Also bis jetzt:
      Mercon V bestellt 20 Liter!
      Dichtung und Getriebe Öl Filter bestellt!
      Ölablasschraube und Dichtung bestellt!
      Anleitungen ausgedruckt und auf dem Laptop als PDF abgelegt...
      Zusätzlich noch Lambdasonde geordert... Hat er jetzt als Fehler auch noch ausgelesen.... :crazy:

      Ich hoffe ich habe jetzt alles... ?(
      Am Dienstag nächste Woche habe ich einen kompletten Tag auf der Bühne und mit einem Kumpel der seit 30 Jahren an Amis schraubt!
      Drückt mir die Daumen!
    • Melly schrieb:

      Ölablasschraube und Dichtung bestellt!
      Hä? Für die Getriebeölwanne?

      Loch bohren, Mutter M6 innen anschweißen, 6er Schraube und passend Teflon/Nylon U-Scheiben als Dichtung....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Melly schrieb:

      Hallo in die Runde!
      Also bis jetzt:
      Mercon V bestellt 20 Liter!
      Dichtung und Getriebe Öl Filter bestellt!
      Ölablasschraube und Dichtung bestellt!
      Anleitungen ausgedruckt und auf dem Laptop als PDF abgelegt...
      Zusätzlich noch Lambdasonde geordert... Hat er jetzt als Fehler auch noch ausgelesen.... :crazy:

      Ich hoffe ich habe jetzt alles... ?(
      Am Dienstag nächste Woche habe ich einen kompletten Tag auf der Bühne und mit einem Kumpel der seit 30 Jahren an Amis schraubt!
      Drückt mir die Daumen!
      dichtungen für den VB?neue Dichting für die Wanne?
      Gruß

      Explorer 98 SOHC
    • tja, wo hast du bestellt? Sonst bekommst du Tips zum gleichen Versender..... ;)

      Ruf deinen Lieferanten doch erst mal an (wenn's in D war), Fehler passieren halt....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Guten Abend !

      So nun ham wir den Salat... VB ist ausgebaut und offen!

      • Das Öl war hellrot mit sehr wenig Ablagerungen aber definitiv kein Mervon V, zu hell und wenig müffelnd! Ca 7 Liter rausgeholt!
      • Alle Seneloids und der der TCC arbeiten im Normbereich!
      • Abrieb war so gut wie keiner in der Wanne!
      • Im Zusatzölkühler war definitiv Mercon V, dunkelrot und müffelnd!
      • Dichtungen alles aus Gummi, noch sehr frisch und flexibel!
      Jetzt kommt es : Wie befürchtet öffnet das Thermoventil ( thermal valve 95gt-7m094-ca) nicht.
      Beim Ausbau der VB und nach entfernen der Deckelplatten ist uns das Ventil direkt "entgegengefallen". Die Nadel des Ventils ist schlicht und ergreifend nicht vorhanden. Auch im gefilterten Öl war der Stift nicht zu finden. ;(

      Watt nu? Das Thermoventil ist einzeln nicht zu bekommen, auch nicht aus den Staaten! Hatte überlegt den Stift zu ersetzen mit einem Stahlstift, oder einfach das komplette Ventil auszubauen. Kann mir aber vorstellen das es die Drücke im VB vollständig verändert und das Schaltverhalten damit völlig für den A... ist.
    • Schrauben waren handwarm angezogen...
      Dichtungen absolut neu, kein Verschleiß festzustellen.

      Ich gehe davon aus das der Vorbesitzer nen Getriebeölwechsel mit irgendeinem ATF gemacht hat :--: , der Fehler aber nicht behoben wurde.
      Dafür sprechen die Dichtungen, der fehlende Abrieb und vor allem das Mercon V im Zusatzkühler!
    • ja, leider habe ich das Thermalelement nie als Neuteil gefunden,
      frage mich wie Instandsetzer das "Problem" lösen.
      Da das Problem mit diesem Mistteil bekannt ist, wurden Distanzstücke
      entworfen die bewirken, dass der Ölfluss zum Kühler immer offen ist
      und nicht mehr ab 70°C geregelt wird.
      Das alte Thermoelement muss aber wieder verwendet werden.

      Das Distanzstück gibt es leider nicht einzeln zu kaufen, ist aber in einem Kit enthalten.
      superiortransmission.com/wp-co…09/4R44_E_web-150x150.jpg

      Stattdessen kann man wohl (nicht selbst ausprobiert) einen Kupferring benutzen.

      Distanzstück
      thermal element.jpgThermal_Distanzstück.jpg

      CU Ring 5mm lang
      Thermal-CU-Ring.JPG

      Das Schaltverhalten hat sich meiner Meinung nach nicht verändert.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Das ist jetzt die Frage!
      Nehmen wir das gesamte Ventil raus? Damit wäre ja der Ölfluss auf jeden Fall gegeben!

      Oder muss ich mir wegen dieses "Centartikels", der nirgendwo lieferbar ist ein komplett revidiertes VB besorgen und noch 14 Tage warten bis der Dicke wieder auf die Strasse kommt? :shit:

      Ich hab bis jetzt einfasch nicht begriffen wofür da ein Ventil reingehört. :doof:

      Wollimann, Du schreibst ja auch das das alte Teil da wieder reingehört. es ist zwar gebrückt aber drin....
    • Melly schrieb:

      Das ist jetzt die Frage!
      Nehmen wir das gesamte Ventil raus? Damit wäre ja der Ölfluss auf jeden Fall gegeben!
      Wer kann das schon genau sagen, ich nicht.
      So viel ich weiss findet der Ölfluss nur im rot markierten Bereich im VB statt.

      Dieser L-Pin muss da auch genau wieder rein.
      thermal element.jpg

      Dieses Thermoelement reagiert normalerweise ab 70°C, so wird sichergestellt,
      dass bei sehr niedrigen Außentemperaturen (-30°C) das Getriebeöl viel schneller warm wird
      und erstmal nicht durch den Kühler läuft.
      In unseren Breitengraden triff das nicht zu, somit kann das Öl von Anfang an gekühlt werden,
      eben mit diesem Distanzstück.
      Evtl. schon bemerkt, das Öl geht vorher auch noch durch den Wasserkühler bevor es durch den
      eigentlichen Ölkühler fliesst.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Das meinte ich ja....

      Das Teil komplett rausnehmen und durch ein Stück Rohr ersetzen? ich werd mal nachfragen :S ob man das gesamte Teilchen nachbauen kann....
      Womit wir wieder beim preislichen Sinn oder Schwachsinn wären!
      Mal sehen was mir der "Dreher " meines Vertrauens dazu erzählt.
    • Melly schrieb:

      Das Teil komplett rausnehmen und durch ein Stück Rohr ersetzen?
      Nein, nur den Kupferring auf das Thermoelement schieben,
      dadurch kommt dieser kleine Kolben weiter nach innen und der
      Ölweg zum Kühler ist dauerhaft frei.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas