Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Fehlermeldung P0741 Drehmoment Wandlerkupplung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entweder ich lese nicht richtig oder andere schreiben unverständlich.
      Erst heisst es das messingfarbene Teil und die Feder sind garnicht vorhanden,
      jetzt sieht man doch hier, dass beides vorhanden ist.
      Und wenn mich meine trüben Augen nicht täuschen ist der Distanzring auch zu erkennen.
      Oder ist das Bild nicht von deinen Teilen?
      Und die Teile auf dem Bild sind alles was in die Bohrung gehört, da kann nichts mehr drin stecken.
      Was nicht zu sehen ist, ist das Sicherungsblech.
      ThermoIMG-20190201-WA0013.jpg

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Winne2 schrieb:

      wenn der ein bissele Ahnung hat, wird der nen Teufel tun und dich Teile aus dem Getriebe ausbauen lassen....

      aber fragen koscht nix....
      Ja weiß ich, wenn dann hole ich ganze Teile. Schrauben kann ich im Keller in ruhe immer noch oder wers hier braucht weitergeben.
      Zum Glück ist die Exe hier nicht gerade populär und Winne und ich gefühlt die Einzigen im Ruhrgebiet mit erweitertem Interesse an der Exe.
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
    • Melly schrieb:

      Wie krieg ich das Ding raus ohne den gesamten VB zu demolieren?
      An den eingekreisten Stellen kann man mit einer spitzen Häkelnadel etwas hebeln
      in Richtung Außenkante VB.
      Sollte etwas in der Bohrung klemmen, mit dünnem Aquariumschlauch oder einem
      passenden Holzstab (Durchmesser) die Teile einklemmen und rausziehen.
      (Ist der VB überhaupt schon ausgebaut?)


      andere Seite (unter Druckplatte)

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Melly schrieb:

      Besser? Hauptsache ich krieg das Schmuckstück wieder ans Rollen...
      Einzeln hast Du keine Chance. Selbst bei den Umrüstungen und SHIFT Kits ist es nicht unbedingt dabei. ;(
      Wie Wollimann bin ich aber auch nicht mehr ganz im Bilde.

      Mach mal ein Bild von dem wo was drin/stecken sein sollte, am besten im Macro Modus/nahaufnahme geht auch beim Handy.

      Wenns sich nicht mitdreht vielleicht genau so nachbohren
      oder wenns fest ist ein Miniloch in den Stift reinbohren, Schraube rein rausziehen
      oder wenns locker ist etwas gleiches, in gleicher stärke meine ich, mit sekundenkleber draufkleben und rausziehen.
      Aber achte drauf Kleber nicht in das Loch sondern nur auf das Teil was draufklebst,ganz wenig,antrocknen lassen und drauf warten rausziehen.
      Ist mehr eine OP leider. Aber habe ich auch schon mal so gemacht.
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
    • Winne2 schrieb:

      ihr wisst aber, aber das so ein VB ein gar empfindlich Ding ist? ;)
      Erlich gesagt nicht so den Plan aber er hat ja nun die Möglichkeit drin lassen und an die Wand tackern
      oder versuchen und eventuell Erfolg haben, wenns im Eimer ist kann er es immer noch an die Wand tackern..... ;)
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
    • Auf jeden Fall wird da nichts gebohrt am VB. :--:
      Das sind alles Präzisionsbohrungen.
      Maximal darf man da mit einer speziellen Drahtbürste (verschiedene Durchmesser) rein für nicht mehr
      als 5 sec um evtl. Grate zu entfernen.
      Wenn die/alle Bohrungen sauber sind darf kein Kolben in keiner Position klemmen.
      Bestandteile werden entweder mit WD40 oder spezieller Montage Paste eingesetzt.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Melly schrieb:

      der Stift fehlt.... Reste stecken noch in der kleinen Bohrung im VB ..... Absolut dicht, läst sich auch nicht fotografieren.
      Also der Stift ist schnuppe... Distanzring scheint da zu sein. Abmessungen kontrollieren. Ist im Bericht vom VB Dichtungstausch aufgeführt.
      Kann mir nicht vorstellen wo im VB der Rest des Stiftes stecken soll. Der ist eigentlich recht lang und gehärteter Stahl.... OK es ist alles möglich...
      Schon mal probiert mit einem Magneten-Neodym ? Wenn der Stift richtig eigeklemmt ist dann müsste der VB eh hin sein....
      Mach mal eine kleine Musterskitze wo du vermutest dass der Stift klemmt.... Dann können wir mal schauen ob das Teil vielleicht doch dort hin gehört was du als abgebrochenen Stift vermutest.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Melly schrieb:

      Oha... SHIFT kit, Name der nicht genannt werden darf ...
      Hmm schreib mal ne PN! Wusste gar nicht das ich hier eine Mienenfeld betrete.
      Ist kein Minenfeld.... nur einig lesen den Namen nicht so gerne... Haben so Ihre Erfahrungen.... Aber ist nun durch das Thema. Weiteres zum Thema Name wird gelöscht.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • wollimann schrieb:

      Das sind alles Präzisionsbohrungen.
      Maximal darf man da mit einer speziellen Drahtbürste (verschiedene Durchmesser) rein für nicht mehr
      als 5 sec um evtl. Grate zu entfernen.
      Wenn die/alle Bohrungen sauber sind darf kein Kolben in keiner Position klemmen.
      :thumbsup:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • @Melly
      Mal ne Frage, das Bild ist von deinem VB?
      Wie kommt der L Pin raus? Die gehen doch nur nach oben raus. Dann haste den VB schon ausgebaut vor dir liegen?
      Oder hab ich was falsch gelesen mit will nicht ausbauen?
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Keine Panik...
      Der VB ist ausgebaut, die Teile sind vom VB... Mein Schrauber hat unter einem alten Lappen, an der Kante der Werkbank die restlichen Teile gefunden! #jubel# ...
      Was allerdings doch fehlt ist der kleine Stachel... Oder nicht....
    • Melly schrieb:

      Keine Panik...
      Der VB ist ausgebaut, die Teile sind vom VB... Mein Schrauber hat unter einem alten Lappen, an der Kante der Werkbank die restlichen Teile gefunden! #jubel# ...
      Was allerdings doch fehlt ist der kleine Stachel... Oder nicht....
      also fassen wir zusammen, alle Teile da, VB ausgebaut und nichts steckt mehr fest?
      Gruß

      Explorer 98 SOHC
    • Nehme an, dass jemand den Stift bei Einbau des kleinen Hülsenrings
      herausgenommen hat.
      Kann es jetzt nicht nachstellen/nachbauen aber meiner Meinung nach wird der Stift
      garnicht benötigt, wenn die Distanzhülse zum Einsatz kommt.
      Ganz wichtig ist nur, dass der L-Pin an die richtige Stelle kommt.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Melly schrieb:

      Was allerdings doch fehlt ist der kleine Stachel... Oder nicht....
      Nur so nebenbei, wenn das Teil kalt ist verschwindet der Stift vollständig darin. Sprich ist eben mit der Oberfläche.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • @wollimann wenn der stift nicht zu finden ist, dann gib Ihm doch mal die genaue länge(wenn du einen zum messen da hast, wovon ich ausgehe :D :D :D )
      und er schneidet sich den Schaft eines passensen Bohrers zurecht, so wäre meine Lösung für mich, eingebaut hätte ich ihn jedenfalls
      Gruß

      Explorer 98 SOHC
    • Wenn ihr vom Stift im Thermoelemet redet,
      wofür wird der Stift benötigt wenn eine passende Hülse drin ist? Für nichts...
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      wofür wird der Stift benötigt wenn eine passende Hülse drin ist? Für nichts...
      Mein Reden.

      Snow01 schrieb:

      wenn du einen zum messen da hast, wovon ich ausgehe
      Baue jetzt nicht einen intakten VB auseinander, sorry.
      Ist auch zulange her um zu wissen ob der Stift so einfach zu entfernen war,
      glaube ich habe den garnicht rausgezogen.
      Das Element nur gekocht, Stift kam raus und konnte ohne Widerstand wieder eingedrückt werden.
      Somit war das Element für mich defekt.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Die Abmessungen des Thermoelements.... wenn Maße fehlen sollte man sie anhand der Bilder berechnen können.
      Hab einfach alles geknipst....

      Übersicht




      Hier der Stift eingefahren



      Abmessungen:














      Es geht noch :)


      Masse Stift





      In die Nut konnte ich nicht messen, siehe übernächstes Bild


      die Nut


      Durchmesser Stift



      Nein man kann den Stift nicht heraus ziehen....
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Super Danke!!!
      Sobald ich wieder zu Hause bin wird das Ding noch einmal gekocht! Bei der ersten Messung mit heißem Wasser passierte nix!
      Wenn ich es richtig verstanden habe, reicht die Überbrückung auf jeden Fall, den Durchfluss des Ölkreislaufs offen zu halten. Ob der Stift 5mm rauskommt oder nicht ist dann egal!
      Damit wäre der VB ja gerettet UND könnte wieder eingebaut werden. Und falls ein neues Thermoelement gebraucht wird kann ich das, dank der Super Bilder und Maße drehen lassen! Ihr seid Spitze, Chapeau und Danke! #jubel#
    • wollimann schrieb:

      bestellt.
      Teil ist da, leider viel zu dick und lang, schade.

      Versuch wars wert, dafür scheint das original Thermoelement noch ok zu sein.
      Nach Erwärmung kann man den Stift nicht ohne Wiederstand eindrücken.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Ich denke das Stückchen abgesägte Rohr, zum "Brücken " des Elements ist effektiver und geht nicht mehr kaputt :D
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • wollimann schrieb:

      Da hast du Recht, sobald man den VB in der Hand hat sollte Mann/Frau das machen.

      Wolle
      Die Erfahrung sagt das....., aber die Thermostaten haben Wirkung in beide Richtungen , und sorgen dafür das die Ölviskosität durch Temperieren konstant gehalten wird .Das wirkt auch im kalten Zustand wo das Öl erst dickflüssig ist
      und eventuell noch keine richtigen Schmiereigenschaften hat .
      Wenn das Öl wieder zu heiss wird ,ist dünnflüssig wie Wasser und verliert Druck...
      Also besser wenn die Thermostate ,egal wo die sitzen ,weil es einerseits um Kühlen
      anderseits um Aufwärmen gehts , richtig arbeiten.Unterschied ist dann Jahreszeit bedingt zu merken.
      So meine Meinung dazu .Natürlich darf jeder Entscheiden was besser ist.
      Explorer XLT , USA Version 2016 , 3,5L ,FFV Duratec; 216 kW/294 PS,AHK, LPG PRINS VSI 2
    • Ist auch richtig, nur die Thermoelemente gibt es nicht mehr.
      (habe schon Instandsetzer angeschrieben, die prüfen ob das vorhandene Teil
      noch OK ist und bauen es wieder ein.)
      Und wenn dieses kleine Ding defekt geht
      ist ein Folgeschaden schnell mal die Folge. Lieber diese Möglichkeit ausschließen
      und eventuelle Schaltunterschiede bei zu "kaltem" ÖL in Kauf nehmen (habe bisher nichts gemerkt).
      So meine Meinung dazu. ;)

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas