Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Motordrehzahl regelt nicht runter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @wollimann, das Phänomen kenn ich. Nur bei der EXe ist es bisher nicht so massiv aufgetreten.
      Habe das ein oder andere mal den Deckel geöffnet, es ist ein bisschen raus gelaufen, gestern hat es aber richtig rausgespritzt.

      Werde mal ein anderen Deckel besorgen.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Kay72 schrieb:

      Nur bei der EXe ist es bisher nicht so massiv aufgetreten.
      Daher muss sich ja irgendetwas geändert haben.
      Trotzdem gut, dass du es überhaupt gemerkt hast.
      Bin mir nicht sicher was so ein alter Kühler für
      Maximaldrücke aushalten kann.
      Für das Thermoststgehäuse wahrscheinlich auch nicht so gut.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • @wollimann, ist erst durch die erhöhte Kühlwassertemperatur aufgefallen.
      Meine Vermutung geht erst mal Richtung mechanischen Defekt, so das die Temperatur steigt und so auch ein höherer Druck im System herrscht.
      Werde mal Thermostat ausbauen und schauen ob die Temperatur stabil bleibt oder auch steigt.
      Wenn ja dann mal den Kühler ins Visier nehmen.
      An eine erneute Kopfdichtung will ich nicht denken.

      Das mit der erhöhten Drehzahl muß ich angehen wenn das ELM da ist.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Immer eins zur Zeit ist eh besser.
      Kopfdichtung nicht schwarz sehen,
      C02 Tester kann man immernoch besorgen.
      Erstmal die DTC's anschauen. :thumbup:
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Gerade nach Hause, und im Garten liegt ein Päckchen

      Jetzt mal schauen ob es besser ist.
      Steht zumindest mal Ford drauf.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Hallo Falk,
      dieser hier ist es:
      ebay.de/itm/ELM-327-Auto-Diagn…ksid=p2057872.m2749.l2649

      Forscan hat den aber als "bad Clone" erkannt.
      Verkäufer hat mir dann den jetzigen mit Ford-Logo zugeschickt und es funktioniert.

      MfG Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Batterie am sterben??? Oder lädt die LiMa nicht richtg?
      Miss mal die Spannung der Batterie mit Motor aus, ca. 12,xx V und mit laufendem Motor ca 0,5 - 1V höher wie im Stand. Dann müsste zumindest die LiMa gehen.
      Ist die Spannung unter 12V entweder Batterie leer und Laden. Wenn das nicht hilft ist sie platt.
      Gruesse Uli
      In Mutterschutz (M 24 ;) ) bis auf weiteres und nun linksäugig #jubel#
    • ===PCM DTC P1000===
      Code: P1000 - On-Board-Diagnose-System (OBD): Bereitschaftstest nicht abgeschlossen that's it

      Batt. checken, Anschlüsse, Masseverbindungen, auch den Stecker am Stg. mal abmachen, ansehen, Schuss Kontaktspray drauf.

      dann alles erst mal löschen, Kühlung in Ordnung und richtig einfahren.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Feldweg schrieb:

      Batterie am sterben??? Oder lädt die LiMa nicht richtg?
      Miss mal die Spannung der Batterie mit Motor aus, ca. 12,xx V und mit laufendem Motor ca 0,5 - 1V höher wie im Stand. Dann müsste zumindest die LiMa gehen.
      Ist die Spannung unter 12V entweder Batterie leer und Laden. Wenn das nicht hilft ist sie platt.
      Batterie ist neu reingekommen.
      Bisher hatte ich nicht das Gefühl das Spannungsmäßig etwas nicht im Lot ist.
      Aber messen werde ich es mal.

      Winne2 schrieb:

      ===PCM DTC P1000===
      Code: P1000 - On-Board-Diagnose-System (OBD): Bereitschaftstest nicht abgeschlossen that's it

      Batt. checken, Anschlüsse, Masseverbindungen, auch den Stecker am Stg. mal abmachen, ansehen, Schuss Kontaktspray drauf.

      dann alles erst mal löschen, Kühlung in Ordnung und richtig einfahren.....
      Werde morgen den Thermostat mal ausbauen und schauen wie sich die Temperatur verhält.
      Die anderen Punkte werde ich mal checken.

      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Kay72 schrieb:

      Batterie ist neu reingekommen.
      auch neue Batterien können können defekt sein, in deinem Fall ein Bruch einer Platte oder eines Anschlusses. Merkt man so nicht, sind kurze Unterbrechungen, die aber reichen, dass das Steuergerät auf Null geht.

      wichtig wäre auch, die Batteriespannung während des startens zu messen (Achtung, diese digitalen Messgeräte sind dazu ungeeignet, da zu langsam), ein analoges besorgen. Wenn die Spg zu weit absinkt, ist das Stg. bei jedem Start zumindest 3/4 zurück gesetzt
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Winne2 schrieb:

      Kay72 schrieb:

      Batterie ist neu reingekommen.
      auch neue Batterien können können defekt sein, in deinem Fall ein Bruch einer Platte oder eines Anschlusses. Merkt man so nicht, sind kurze Unterbrechungen, die aber reichen, dass das Steuergerät auf Null geht.
      wichtig wäre auch, die Batteriespannung während des startens zu messen (Achtung, diese digitalen Messgeräte sind dazu ungeeignet, da zu langsam), ein analoges besorgen. Wenn die Spg zu weit absinkt, ist das Stg. bei jedem Start zumindest 3/4 zurück gesetzt
      3/4 zurück gesetzt bedeutet die Kiste spinnt...
      Das ist fatal. Entweder richtig zurückgesetzt oder gar nich ist OK...
      Gruesse Uli
      In Mutterschutz (M 24 ;) ) bis auf weiteres und nun linksäugig #jubel#
    • Kay72 schrieb:

      Die anderen Punkte werde ich mal checken.
      DTC P0113
      Hoher Eingangspegel IAT Sensorkreis Intake Air Temperature Sensor
      - Stecker richtig drauf
      - Kontakte sauber
      - Sensordraht/Schlaufe sauber
      - Messgerät auf Ohm 200K stellen, ca. 57-60 KOhm bei ausgebautem Sensor
      (Bei dir wird der IAT Sensor Teil des MAF Sensors sein, glaube ich?)
      96-98

      99-01

      grüner Pfeil ist IAT

      fixya.com/cars/t3496089-got_p0113_code_mass_air_flow_sensor


      DTC P0122
      Niedriger Eingangspegel - TP-Sensor Throttle Position Sensor
      - 0,94-0,97V bei geschlossener Drosselklappe und aufgestecktem Stecker, oberer Pin Masse, mittlerer Pin plus
      Beim langsamen Öffnen der Drosselklappe von Hand darf die Voltanzeige keine abrupten Sprünge machen
      bis die DK ganz offen ist.
      Verstellen lässt sich der Sensor kaum/minimal durch Lösen der beiden Befestigungsschrauben
      und leichtes Verdrehen. Schrauben nur wenig lösen, sollten noch etwas Druck ausüben,
      da sich der Wert sonst beim Festziehen wieder verstellt.
      Wichtig dabei: Vor Arbeiten an dem Sensor Batterie abklemmen,
      das System muss sich wieder auf die evtl. neue Position einstellen.




      DTC B1676
      Batteriespannung ausserhalb der Toleranz

      DTC B1352
      Fehler im Stromkreis - Zündschlüssel-Stellung 0

      Das kann mit der Batterie Spannung zu tun haben, muss aber nicht.
      (Meine Boardspannung um die 14V, minimal schwankend)
      Deshalb die Sensoren mal messen.

      Wolle
      Bilder
      • MAF.jpg

        43,82 kB, 640×426, 0 mal angesehen
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • wenn du (zuviel) Zeit hast, kannst du das machen..... ;)

      aber die Art und Menge der Fehler deutet auf ein generelles Problem hin, eher Batterie oder Kontakte.

      IAT und TPS beide komplett tot? Und zwar so, dass sie entweder einen Kurzschluss bilden oder keinen Durchgang haben? Sehr unwahrscheinlich.

      Ich würde jetzt das Thermostat rausschmeissen, schauen, ob der Schlauch noch hart wird, Steuergerät zurücksetzen und mal fahren....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Thermostat raus

      Ins Wasser gelegt


      Und gekocht

      Thermostat geht auf.
      Auf dem Bild schlecht zu erkennen aber man sieht einen kleinen Spalt.

      Das kann also das Temperaturproblem nicht auslösen.

      Kann mir dann also das fahren ohne sparen :huh: .
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • das ist ein Anhaltspunkt, die realen Verhältnisse im Motor sind schon andere....

      ist wie bei einer Zündkerze, aufgesteckt und auf den Block gelegt zeigt, ob sie überhaupt noch zuckt, das heißt aber nicht zwangsläufig, dass sie auch eingebaut richtig zündet.

      Wenn das Ding jetzt eh draussen ist, würde ich mal fahren. Ist zwar jetzt recht kühl, aber es sollte reichen, dass die Gasanlage anspringt und im Fehlerfall Gas in's Wasser drückt. Für evt. Abgase ebenso.

      Dann weißt du es wenigstens sicher
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • O.k. so sieht meiner nicht aus.
      Viel mehr als auf meinem Foto ist er nicht auf, bei kochendem Wasser.
      Morgen mal ohne Thermostat laufen lassen und schauen was die Temperatur sagt.
      Wenn die normal bleibt (sofern ohne Thermostat überhaupt eine entsprechende Temperatur erreicht wird) habe ich wohl doch den Übeltäter.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Kleine Probefahrt ohne Thermostat.
      Temperatur ging auf max 61°C.
      Neues Thermostat ist bestellt.
      Wenn das drin ist, werde ich die andere Baustelle (hohes Standgas) angehen.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Heute ein Päckchen angekommen
      Bearbeiten
      Optisch unterscheiden sich die beiden




      Rechts Motorkraft, links das Thermostat welches in dem Gehäuse war.

      Temperatur-Problem scheint gelöst, zumindest geht die Temperatur im Stand nicht über 91°= Öffnungstemperatur vom Thermostat.

      Am Samstag anlernen und dann mal schauen was der Leerlauf sagt. Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Um ihn zu sehen musst Du Dich einloggen oder registrieren.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Ist eigentlich egal wie das Teil aussieht solange die Öffnungstemperatur passt und er mechanisch eingebaut werden kann. Durchmesser vom Teller identisch und sonst nicht zu groß.
      Gruesse Uli
      In Mutterschutz (M 24 ;) ) bis auf weiteres und nun linksäugig #jubel#
    • Auf dem alten Thermostat steht nichts drauf.
      Auf dem neuen Motorkraft.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km