Motordrehzahl regelt nicht runter

  • je nach dem, wie die Kiste einen Prüfzyklus interpretiert, ist es evtl. auch von der Anzahl der Motorstarts abhängig. Das einfachste wäre, einfach mal ein paar Tage zu fahren, auch wenn eine Bank zu mager ist, solange die MKL nicht leuchtet, kann das Steuergerät das ausgleichen, also passiert da nix

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • TÜV ist ja erst mal nicht relevant.
    Wenn ich die P017x löschen kann, dann würde ich die Batt. abklemmen ud dann noch mal fahren und schauen ob ich P 1000 auch weg bekomme.
    Dann könnte ich mal weiter machen mit dem Drehzahlproblem, weil da habe ich momentan kein weiterkommen.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Dann könnte ich mal weiter machen mit dem Drehzahlproblem, weil da habe ich momentan kein weiterkommen.

    entweder hängt es mit den P017 zusammen, oder es dauert halt (wie bei meinem), bis es sich gibt. Würde erst mal ne Woche fahren.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Ist eigentlich das mit der zu hohen Drehzahl weg?

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • Ist eigentlich das mit der zu hohen Drehzahl weg?

    Hallo Uli,
    leider nicht.
    War ja in der Überlegung, ob es nach dem abklemmen nicht richtig angelernt wurde und daher falsche Werte ans STG gesendet wird.
    Werde jetzt erst mal wie Winne gemeint hat mal ne weile fahren und dann mal schauen was passiert.
    Am WE mal das MAF/IAT ausmessen.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • So, gestern mal unter Fachmännischer Anleitung an der Dicken weiter gemacht

    Ups falsches Bild :D


    Wir habe alle Sensoren durchgemessen.
    Außer dem LLR passen alle Werte.
    Was aufgefallen ist, wenn der LLR abgeklemmt ist, läuft der Motor deutlich ruhiger als angeklemmt.
    Motor ging auch nicht aus und Drehzahl hat normal runter geregelt.
    Heute früh mit kaltem Motor getestet, Stecker ab und Motor geht sofort aus, mit Stecker dran erhöhte Drehzahl und langsames runter Regeln.
    Jetzt wirft OBD auch LLR als Fehler.
    Habe jetzt knapp 200 km aber P1000 steht immer noch.


    LLR ist bestellt und dann mal schauen wie es sich verhält.


    Schönen Sonntag noch.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Habe jetzt knapp 200 km aber P1000 steht immer noch

    dann wird es so sein, dass die P017x als abgasrelevant eingestuft werden (obwohl das Steuergerät das offenbar noch nachregeln kann), somit wird auch der P1000 nicht gelöscht. Man hätte korrekterweise ausschreiben sollen, dass die Prüfzyklen fehlerfrei abgeschlossen werden müssen.


    Dass jetzt der LLR als fehler angezeigt wird, ist kein Wunder, du hattest den ja abgesteckt und den Wagen so laufen lassen.... ;)

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Hallo Winne, gestern hatten wir ja auch den LLR abgeklemmt, und da lief er schön rund, keine Probleme mit der Drehzahl und kein Fehler hinterlegt.
    Hat erst bei kaltem Motor heute früh den Fehler hinterlegt.


    Habe jetzt mal P017x mit ForScan gelöscht.
    Nochmal fahren und schauen was passiert.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Hallo zusammen,
    sind gerade wieder an der Dicken dran.
    Versuchen uns durch die einzelnen Sensoren durchzuprüfen, da das Leerlaufproblem noch nicht gelöst ist ;( .
    weiß jemand wo wir die Signale bzw Stromstärken bekommen können damit man die Sensoren einzeln ausmessen kann.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • In der Filebase vielleicht. ?(

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 440.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Haste eigentlich mal einen neuen LKR getestet? Oder wolltest du das nicht?

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • PS zu dem Thema Werte in einem aktiven Regelkreis messen. Das geht nicht weil sich ständig die Werte ändern.
    Ginge nur wenn eine Seite "festgenagelt " würde. Dann läuft er aber bestimmt nicht mehr.... und die anderen Sensoren liefern dann auch Mist.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • wüsste auch nicht, was man da messen sollte, Durchgangswiderstand? Der ändert sich im Betrieb, wenn ganz kaputt, würde das Steuergerät das merken und entsprechenden Fehler setzen.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Haste eigentlich mal einen neuen LKR getestet? Oder wolltest du das nicht?

    Meinst du den Leerlaufregler?
    Gewechselt, aber keine Änderung.
    Wenn der Motor kalt ist und der LLR abgezogen ist geht der Motor sofort aus.
    Bei warmen Motor und der LLr abgezogen ist, ist alles in.o.
    Drehzahl geht sauber runter, ohne länger Hochtourig zu laufen.
    Daher war die Überlegung ob am LLR bestimmte Werte Anliegen müssen damit das Steuergerät entsprechend gefüttert wird.


    Aber bald ist Treffen, dann bringe ich die Dicke mit, Bier und es wird gefachsimpelt :D .

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Daher war die Überlegung ob am LLR bestimmte Werte Anliegen müssen damit das Steuergerät entsprechend gefüttert wird.

    sicher, aber welche und wie ausgewertet? Das wissen nur die Entwickler..... ;)

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Die Überlegug war halt das ja unterschiedliche Werte ans Steuergerät gesendet werden.
    Beim Drosselklappensensor sind ja auch Werte bekannt, zumindest im geschlossenen Zstand und offen,
    so das man hier messen kann ob der Sensor zumindest die vorgebenen Werte erfüllt.
    Daher unsere Überlegung ob es so auch bei den anderen Sensoren was gibt.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Wird es mit Sicherheit geben, nur wissen wir die nicht wirklich auch wenn die Exen schon über 20 Jahre alt sind, so weit war wohl kaum einer ins Eingeweide vorgedrungen.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 440.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • O.k.
    Werde mal bis zum Treffen nicht viel machen. (evtl. noch mal waschen :D ).
    Vielleicht machen wir dann ein "Sit in" mit "Brainstorming" und finden "des Pudels Kern".

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Gewechselt, aber keine Änderung.

    Gegen Neuen gewechselt?
    Über die Volt Angaben ist kaum was aussagekräftiges zu finden,
    nur, dass ein intaktes LLR einen bestimmten Ohm Bereich haben soll.


    Locate the idle control motor in your Ford vehicle and identify the two electrical pins on the solenoid.
    Connect an Ohm meter to the two and measure the resistance between them.


    • Fords are designed to operate with the resistance in the solenoid in a range between 7.0 to 13.0 ohms.
    • If the resistance is outside that range, the idle control motor needs to be replaced.

    http://injectronics.com.au/ass…csTechnicalBulletin37.pdf

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

    Einmal editiert, zuletzt von wollimann ()

  • Also ich kann mich dunkel daran erinnern, dass wir hier schon mal eine Exe hatten bei die Leerlaufdrehzahl zu hoch war.
    Ich war damals sogar dort um die Kiste auszulesen und wir haben keine Fehler gefunden - alles war im SOLL.
    Die Ursache damals bei der Exe war eine undichte DK/Wirbelplatte die für Falschluft sorgte und dadurch die erhöhte LL-Dz zustande kam.
    Nur mal so als Gedankenansatz. ;):saint:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 440.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Zum Messen...


    Voltangabe ist nicht möglich solange eine Regelung stattfindet. Bei diesem Vorgang muss sich die Spannung ständig ändern....


    Der Ohmwert gibt an ob die Spule (Elektromagnet) noch arbeiten könnte. Könnte weil wenn die Spule einen teilweisen Kurzschluss hat ist die Magnetische-Kraft nicht mehr ausreichend. Dies ist aber Theorie. In der Praxis dürfte eher eine Unterbrechung oder mechanischer Verschleiß den Ausfall verursachen.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • @wollimann, alle Bereiche rund um die Ansaugbrücke, Unterdruckleitungen wurden mit Bremsenreiniger "geflutet" ohne Auffälligkeiten in vorm von Drehzahl-Änderungen, so daß wir mal Falschluft ausschließen (was nicht heißt das doch irgendwas ist, bei der EXe weiß man nie :D ).
    Und es ist ja nicht so das die Drehzahl konstant hoch bleibt, sie regelt ja dann nach ca 15 sec. auf ungefähr 850 U/min. Was aber auch etwas zu hoch ist für den Leerlauf.


    @Kermit, den Beitrag habe ich gelesen.
    Würde aber mit meinen Symptomen nicht 100% passen.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • 850 U/min. Was aber auch etwas zu hoch ist für den Leerlauf.

    Mit AC Kompressor nicht.


    alle Bereiche rund um die Ansaugbrücke, Unterdruckleitungen wurden mit Bremsenreiniger "geflutet" ohne Auffälligkeiten in vorm von Drehzahl-Änderungen, so daß wir mal Falschluft ausschließen (was nicht heißt das doch irgendwas ist, bei der EXe weiß man nie

    Falschluft im Sinne von Ansaugluft, da wird auch soweit Alles dicht sein.
    Evtl. hat da ein Unterdruckschlauch (Z.B. Bremskraftverstärker) einen kleinen Riss
    oder die beiden Leitungen die unten an die Brücke gehen sind nicht 100%tig dicht.
    Das EGR Ventil und sein DPFE Sensor+ den 2 Gummischläuchen spielen ja auch in die
    Gemischaufbereitung mit rein. Die Öldämpfe aus dem Motor sollen das auch beeinflusen.


    Das er nicht schnell genug runterregelt passiert immer?
    Egal ob kalter oder warmer Motor?
    War es nun ein neuer LLR? Damit man den wenigstens ausschließen kann.
    Der Gummischlauch zum LLR ist ok?


    Es gab auch mal den Fall, dass der dünne Schlauch von der Unterdruckkugel (rechts im Radlauf)
    abgerutscht war.
    Verflxt, es muss doch irgend etwas sein was das Steuergerät noch bis zu einem gewissen Punkt
    ausgleichen will/kann. Es regelt runter aber träge ?(
    Und das ohne DTC's :_/:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas