Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Motor läuft nicht mehr richtig - Gasanlagenwartung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feldweg schrieb:

      Die zweite Spule die parallel geschaltet ist
      bin mir nicht sicher, dass die parallel geschaltet sind, wenn ich mich recht erinnere, hat der Ex im Auslieferungszustand unterschiedliche Zündkerzen verbaut: eine Reihe Platinkontakte Aussen- die andere Innenelektrode (man spart jeden Cent, deswegen nur die Kathodenseite, wo die überspringenden Elektronen Material mitreissen), was für eine reine Reihenschaltung sprechen würde. Bei der ersten Wartung wurden Kerzen mit beidseitigen Platinkontakten vorgeschrieben (vermutl. wohlwissend dass sich an li/re Vorgaben kaum ne Werkstatt halten würde).

      Was aber nicht heißt, dass nicht nur eine Kerze ausfallen könnte, sollte das Modul entsprechend defekt sein.
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • OK Männer vielen Dank, das beruhigt mich schon mal. Ich war nämlich schon am grübeln was es noch sein könnte. Da er ja super lief und von jetzt auf gleich Schüttelfrost bekam, denke ich kann es nur an der Zündung liegen.

      Übrigens, habe vorhin noch mal mein ELM327 mit dem Handy und der App Torquè getestet. Die hat das Auto ausgelesen aber angeblich keinen Fehler gefunden... Obwohl der Zündblock zu dem Zeitpunkt ausgebaut war...hmmm???
    • Ne der ist neu. Meine Alte Werkstattdiagnosekiste funktioniert nicht mit Ford, VW und anderen. Daher hier die ELM327 Lösung. Hab ich gestern zum ersten Mal ausprobiert. Ich habe früher eigendlich nur an Autos bis Baujahr 85 max geschraubt. Die Diagnose habe ich mal aus einer Werkstattaufgabe gekauft, weil ich meinen Kia 2,9 Diesel Bj 2006 überarbeiten musste. Da ging nix ohne Diagnose. Habe vorher keinerlei Erfahrung, ausser Theoretisch (jeden Sonntag Autodoktoren bei VOX und viel lesen) gesammlt. Bin also noch sehr jungfreulich mit dieser Diagnosegeschichte...
      Ich komme halt noch aus der Schrauberzeit wo man die Diagnose mit den Augen und Ohren gemacht hat. 8) Was wohl heute nicht mehr möglich ist aber es war trotzdem irgendwie besser, oder? ?(
      OK ich werde nachher mal den Zündblock wieder reinstecken und mal schauen ob die Livedaten zumindest über die App laufen. Außerdem habe ich gestern noch ein Update von Forscan geladen und wenn es damit nicht geht, besorge ich mir vielleicht noch mal einen anderen Dongel. Können ja später am Telefon noch mal drüber sprechen
    • :saint: ;) Wenn ich hier lese - kann das Auto nicht auslesen - dann bin ich mir fast sicher, dass Du einen Bedienfehler gemacht haben wirst.
      OBD-Dongle rein, Zündung an (am Dongle sollten alle vorhandenen LED "Discoleuchten"
      Dann Laptop und Forscan starten
      Das Laptop sollte eine WiFi-Verbindung zum Dongle finden
      Dann musst Du in Forscan das Fahrzeug verbinden (die Schaltflächen dazu befinden sich im Forscan unten links - entweder ausgegraut - es besteht keine Verbindung zum Dongle, oder farblich - Verbindung zum Dongle steht und das Fahrzeug kann verbunden werden)
      Danach sollte Forscan einen Fahrzeugsystemtest durchführen und Dir dann auch Fehler anzeigen.

      Hast Du das so versucht?
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Moin Schumi, das werde ich morgen noch mal probieren, danke!

      Nun aber noch mal zu Uli. Danke für das sehr angenehme Telefonat von heute morgen. Mir hat das mit der Kompression keine Ruhe gelassen. Mir viel ein das ich noch irgendwo ein altes Kompressionsmeter mit Schlauch haen muss und das habe ich gesucht und gefunden. Also Zündung abklemmen und Kompression auf dem 1. Zyl Inder messen. Hurra 11,5 bar #jubel# !!!

      Also denke ich das ich mir jede weitere Testerei sparen werde und auf den neuen Zündblock warte. Also Mittwoch den rein und dann hoffentlich wieder alles bestens.
    • Hier, das sind die besagten Schaltflächen.
      Schaltflächen-Forscan.jpg
      Ganz links - Fahrzeug verbinden.
      Daneben - Fahrzeug trennen
      Dann - Fehler bzw. Protokoll löschen
      Die Letzte rechts - Protokoll speichern.

      Kann mit WiFi und Laptop ein wenig kompliziert bei der Kopplung des Dongles werden.
      Besser wäre einer mit BT bzw. USB-Kabel.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Heute ist die Zündspule gekommen. Leider keine Veränderung. Also auf dem 1. Zyl. keine Verbrennung! Verschiedene Zündkerzen und Kabel verwendet aber keine Änderung. Aus dem Auspuff kommt auf der rechten Bank unverbranter Sprit raus. Bin ein bischen mit meinem Latein am Ende.
      1. Kerzen getauscht, keine Änderung
      2. Kabel getauscht, keine Änderung
      3. Zündspule getauscht, keine Änderung
      4. Kompression gemessen, 11,5 Bar - Also Ventile arbeiten
      5. Alles untereinander hin und her getauscht und alle Variationen ausprobiert und immer der 1. Zyl. tot...
      Also mit anderen Worten, es ist ein Kontakt zwischen Zündspule und Kerze vorhanden und Kerze ist heil. Sprit und Luft sind auch da aber Fuken tuts nicht. Woher kommt das Signal für die Spule und wo laufen die Kabel lang?
    • wenn die Ansteuerung (3 Kabel + Masse) nicht funktionieren würde, wären 2 Kerzen betroffen. Zieh mal den betr. Kerzenstecker ab, eine Kerze rein und leg die auf den Block. Kommt dann ein Funke?
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ja das mache ich noch mal. Übrigens: Eine Verbindung mit Forscan war auch nach Update nicht möglich. Verbindung zum Dongel OK aber keine Kommunikation mit dem Steuergerät. Über Handy App ist die Verbindung da aber angeblich keine Fehler...
    • Mal so eine Idee eingeworfen. :saint:
      Kann es sein dass die Ventile von Zyl 1 zur falschen Zeit öffnen und schließen?
      Also dass Sprit zur falschen Zeit eingespritzt wird, nicht verbrannt und wieder ausgespuckt wird?
      Das würde bedeuten, dass die Nockenwelle verstellt ist.
      Dürfte dann aber die gesamte Bank (1 - 3) betreffen. ?(
      Muss aber nicht die Nocke sein sonder kann natürlich auch nur am Kipphebel liegen.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Die Idee hatte Uli und ich auch schon. Aber wie gesagt, Kompression stimmt. Das könnte sie nicht, wenn die Steuerzeiten nicht stimmen. Aber ich dnke gerade daran das eine Düse (also auf dem ersten) den Geist aufgegeben hat und nicht mehr schliesst.
      Es muss etwas sein das von jetzt auf gleich kaputt gegangen ist, denn er hat mit einem mal angefangen sich zu schütteln, mitten im Fahrbetrieb. Also muss ich wohl mal die Düsen rausnehmen und anschauen.
    • Das mit der Düse wollte ich auch schreiben.
      Wenn die Zündspule nicht wäre nich ein zweiter Zylinder betroffen. Wie Winne erwähnt.
      Kabel und Kerze nochmals getauscht, also auch erledigt.
      Kipphebel def. klackert und oder keine Kompression.
      Nockenwelle muss stimmen sonst ist die ganze Bank tot....
      Also bleibt nur die Düse. Oder die Ansteuerung der Düse. Wenn die Leitung einen Schluss gegen Masse hat. Masse wird geschaltet. Würde sogar passen zur Gaswartung. Kabel irgendwo eingeklemmt ?
      Gruesse Uli
      out of order
    • auf Gas läuft/lief er auch unrund?

      Mal als erstes Sicherung vom Gassteuergerät entnehmen, nicht dass das irgendwie spinnt. Ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, geht aber am schnellsten. Taktung der Düse kann man mit einer Prüflampe gegen + testen
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ja auf Gas läuft er auch nicht auf dem Ersten.
      Also ich habe die Brücke runter und werde morgen versuchen die Düse auf dem 1. zu tauschen. Bin ja leider nicht der fiteste und muss immer mal so meine Pausen machen.
      Ich hoffe das ist auch der Fehler. Ich möchte nämlich gerne wieder fahren.
      Kann man das Gas irgendwo abstellen?
    • Mike-Guitar schrieb:

      Kann man das Gas irgendwo abstellen?
      am Multischalter hinten am Gastank.


      Mike-Guitar schrieb:

      Ja auf Gas läuft er auch nicht auf dem Ersten.
      wenn die Kerze nicht total nass ist, sollte er das aber, von daher habe ich da nicht die Düse selber in Verdacht, wäre doch sehr unwahrscheinlich, wenn Gas- und Benzind. gleichzeitig sich verabschieden, und das auch noch auf dem gleichen Zylinder...

      Wie im Prinzip ne Gasanlage und die Benzindüsen eingeschliffen sind, weißt du?

      Würde evtl. mal eher die Gasanlage el. rausnehmen und die Bezindüsen wieder direkt anschließen, wenn du ein wenig löten kannst, sind es nur ein paar Drähte....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • OK löten sollte ich als Elektriker können. Ich habe leider keine Ahnung wie das mit der Gasanlage überhaubt funtzt. Ach ja, und die Kerze ist klatsch Nass.
      Ich habe jetzt gesehen das an der Elektrik unfassbar rumgefuscht wurde und zum Beispiel am Stecker der Zündspule alle Kabel mit zusätzlichen Klemmen versehen wurden. Es sind eh irre viele Kabel.
      Also ich denke mal das, dass Gas über extra Einlassventiel die über die Magnetventile angesteuert werden, eingespritzt wird. Aber sind dafür extra Löcher gebohrt worden? Also erst mal egal. Ich werde mir die Düsen (Benzin) morgen ansehen und schauen ob sie schließen und was für ein Spritzbild sie haben. Wenn die auch OK sind werde ich die Kabel prüfen. Und dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Alles prüfen, reinigen und wieder zusammenbauen hat ja auch manchmal schon Wunder gewirkt :P
    • ups... ich kenne zwar die Vogels nicht, aber im Prinzip arbeiten die alle gleich:

      Die Zuleitungen zu den ESD werden aufgetrennt, gehen in das Gassteuergerät, die vom Motorstg. geschickten Impulse (Zeitpkt. und Dauer) werden auf Gas "umgerechnet" und an die Gasdüsen geschickt. Die Benzind. werden an einen andern Ausgang der Gasstg. angeschlossen und bleiben im Gasbetrieb abgeschaltet, gleichzeitig wird dem Motorstg. das Vorhandensein der Benzind. vorgegaukelt, sonst gäb es Fehlermeldungen ohne Ende.

      Schaltet man auf Benzin zurück, werden die Steuerimpulse von der Motorstg. wieder 1:1 an die B-ESD durchgereicht. Im allgem. wird an der Zündung nichts abgezapft bei unseren Hobeln. Beispiel KME Diego
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • So liebe Leute, beim Zerlegen (immer weiter in die Tiefe) habe ich nun beschlossen das ich die Verkabelung der Gasanlage neu mache. Die ist so grottig verkabelt das mir das nicht gefällt. Ich habe mir auch bei eBay 3 neue Düsen gekauft, weil die jemand angeboten hat und so werde ich nun die rechte Bank mit neuen Düsen versehen und alles sauber machen. Also dauert es noch einige Tage länger...
      Muss nämlich heute den Wäschetrockner reparieren und einen Kühlschrank in eine Abstellkammer bauen in der keine Steckdose ist... Sonst gibts Mecker von der Regierung :moser:
    • das klingt nach "ich mal mal neu und hoffe, dass dann wieder geht, wenn nicht tausch ich noch rum bis wieder geht undwenn nicht guckichdummausderWäsche"....... :D

      mach dir einen Plan, wo was angeschlossen ist, dann schleif die Gasanlage elektrisch aus und schließ die Benzindüsen wieder direkt an (Sicherung für die Gasanlage auch raus).

      Dann schau, ob er auf Benzin wieder vernünftig läuft. Wenn ja, wieder die Gasanlage einschleifen (wolltest du eh' vernünftig machen).

      Grundsätzlich: bevor man irgendwie an die Gasanlage geht, muss der Wagen erst mal auf Benzin perfekt laufen. Davon ist die Gasanlage abhängig....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Du hast schon recht Winne, aber er ist perfekt gelaufen! Er hat von jetzt auf gleich einen Zylinger nicht mehr bedient. Und den Fehler suche, finde und repariere ich auch. Nur das Auto hat vermutlich seit Jahren, wenn nicht gar ein Jahrzehnt, keine Wartung mehr bekommen. Er stand ja viele Jahre rum. Und da alles ziemlich verdreckt ist, habe ich beschlossen das ich diverse Teile und Dichtungen die einen schlechten Eindruck machen, einfach mal reinige, tausche, verbessere. Den Fehler auf dem 1. Zylinder werde ich ja nicht ausschliessen, indem ich die gesammte Gasanlage abklemme (was nebenbei gesagt ja einige Stunden Arbeit in Anspruch nimmt) um dann alles wieder zusammen zu bauen und dann wenns Läuft alles wieder zerlege. Ich denke es macht sinn die Elektrik vollständig zu überprüfen und zu reparieren. Die Düse auf dem 1. hat ein furchtbares Spritzbild, daher werde ich sie tauschen. Naja und dann werde ich die anderen Düsen prüfen und die besten 3 einbauen. Macht doch auch sinn oder.

      Ach übrigens, gibt es hier im Board irgendo ein Belegungsplan vom Motorsteuergerät?
    • Hallo Winne,

      noch mal auf den Text weiter oben. Du hast nicht ganz unrecht. Nur baue ich eigentlich alles auseinander um das Auto kennen zu lernen. Nun muss ich eh dabei, also will ich auch was über mein Auto lernen. Zu den Zündies, ich habe es noch nicht ausproberit. Ich habe davor seit einigen Jahren großen Respekt. Habe an einer Zündspuhle mal so eine gebrezelt bekommen, dass es mir für ein paar Minuten die Lichter ausgepustet hat. Daher habe ich Respekt. Ich werde aber jetzt, wo alles zerlegt ist (siehe Bilder), die Zündies mit einem umwickelten Massekabel versehen und alle anklemmen. Dann mal sehen ob alle funtzen.
    • So, heute alles wieder zusammengebaut und getartet... Läuft auf alle 6 Zylindern. Leider ein riesen Qualm aus der rechten Bank!!! SCHEI.... :moser:
      Hab ne Probefahrt gemacht und fährt super. Leider kann ich hinter mir nix mehr sehen weil er so doll Qualmt. Weis irgendwie nicht mehr weiter. :ditsch:
      - Zündkabel neu
      - Zündspule neu
      - Einsprizdüsen 1 und 2 Zylinder neu
      - Dichtungen Ansaugbrücke oben und unten neu
      - Alle Einspritzdüsen neu eingedichtet.

      Wo kommt der mega Qualm her. Er ist sehr hell aber stinkt nach Öl... Nur Öl qualmt blau...
      Das Auto will mich eindeutig verarschen. Wer sagte noch gleich das an der Exe nix einfach ist...? :cursing:
    • Mike-Guitar schrieb:

      Leider ein riesen Qualm aus der rechten Bank!!!
      Wie kommst du auf rechts?

      Mike-Guitar schrieb:

      Wo kommt der mega Qualm her.
      Verbranntes Öl erzeugt blauen Qualm,
      erwärmtes Öl erzeugt hellen Qualm.
      Evtl. sind das nur Reste im Auspuffsystem?
      Wurde der Qualm auch nicht weniger bei der Probefahrt?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hy Wolle,

      ich komme auf rechte Bank weil der Qualm nur aus dem rechten Rohr kommt. Hab gerade noch mal Diagnose angeschlossen, hab mir ein neues Gerät gekauft (nun hab ich 3....) aber auch keine Fehler. Ja je wärmer er wurde um so besser. Aber aufgehört hat er nicht. Da ich ja leider nich so viel an einem Tag machen kann (Gesundheit und so) werde ich morgen noch mal die Lifdaten von Forscan probieren und alles was ich die letzten Wochen zerlegt und getauscht habe noch mal prüfen.
      Riechen tut es nach verbranntem Öl. Aber da ich nichts an diesem Bereichen zerlegt hatte und er vorher auch keinerlei Probleme hatte, macht es kein Sinn. Er läuft übrigens gut.
      Was passiert igentlich wenn eine Lambda bei dem Dicken defekt ist? Kann das jemand berichten der es schon erlebt hat?