Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Motor läuft nicht mehr richtig - Gasanlagenwartung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Feldweg schrieb:

      Die zweite Spule die parallel geschaltet ist
      bin mir nicht sicher, dass die parallel geschaltet sind, wenn ich mich recht erinnere, hat der Ex im Auslieferungszustand unterschiedliche Zündkerzen verbaut: eine Reihe Platinkontakte Aussen- die andere Innenelektrode (man spart jeden Cent, deswegen nur die Kathodenseite, wo die überspringenden Elektronen Material mitreissen), was für eine reine Reihenschaltung sprechen würde. Bei der ersten Wartung wurden Kerzen mit beidseitigen Platinkontakten vorgeschrieben (vermutl. wohlwissend dass sich an li/re Vorgaben kaum ne Werkstatt halten würde).

      Was aber nicht heißt, dass nicht nur eine Kerze ausfallen könnte, sollte das Modul entsprechend defekt sein.
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Neu

      OK Männer vielen Dank, das beruhigt mich schon mal. Ich war nämlich schon am grübeln was es noch sein könnte. Da er ja super lief und von jetzt auf gleich Schüttelfrost bekam, denke ich kann es nur an der Zündung liegen.

      Übrigens, habe vorhin noch mal mein ELM327 mit dem Handy und der App Torquè getestet. Die hat das Auto ausgelesen aber angeblich keinen Fehler gefunden... Obwohl der Zündblock zu dem Zeitpunkt ausgebaut war...hmmm???
    • Neu

      Ne der ist neu. Meine Alte Werkstattdiagnosekiste funktioniert nicht mit Ford, VW und anderen. Daher hier die ELM327 Lösung. Hab ich gestern zum ersten Mal ausprobiert. Ich habe früher eigendlich nur an Autos bis Baujahr 85 max geschraubt. Die Diagnose habe ich mal aus einer Werkstattaufgabe gekauft, weil ich meinen Kia 2,9 Diesel Bj 2006 überarbeiten musste. Da ging nix ohne Diagnose. Habe vorher keinerlei Erfahrung, ausser Theoretisch (jeden Sonntag Autodoktoren bei VOX und viel lesen) gesammlt. Bin also noch sehr jungfreulich mit dieser Diagnosegeschichte...
      Ich komme halt noch aus der Schrauberzeit wo man die Diagnose mit den Augen und Ohren gemacht hat. 8) Was wohl heute nicht mehr möglich ist aber es war trotzdem irgendwie besser, oder? ?(
      OK ich werde nachher mal den Zündblock wieder reinstecken und mal schauen ob die Livedaten zumindest über die App laufen. Außerdem habe ich gestern noch ein Update von Forscan geladen und wenn es damit nicht geht, besorge ich mir vielleicht noch mal einen anderen Dongel. Können ja später am Telefon noch mal drüber sprechen
    • Neu

      :saint: ;) Wenn ich hier lese - kann das Auto nicht auslesen - dann bin ich mir fast sicher, dass Du einen Bedienfehler gemacht haben wirst.
      OBD-Dongle rein, Zündung an (am Dongle sollten alle vorhandenen LED "Discoleuchten"
      Dann Laptop und Forscan starten
      Das Laptop sollte eine WiFi-Verbindung zum Dongle finden
      Dann musst Du in Forscan das Fahrzeug verbinden (die Schaltflächen dazu befinden sich im Forscan unten links - entweder ausgegraut - es besteht keine Verbindung zum Dongle, oder farblich - Verbindung zum Dongle steht und das Fahrzeug kann verbunden werden)
      Danach sollte Forscan einen Fahrzeugsystemtest durchführen und Dir dann auch Fehler anzeigen.

      Hast Du das so versucht?
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Neu

      Moin Schumi, das werde ich morgen noch mal probieren, danke!

      Nun aber noch mal zu Uli. Danke für das sehr angenehme Telefonat von heute morgen. Mir hat das mit der Kompression keine Ruhe gelassen. Mir viel ein das ich noch irgendwo ein altes Kompressionsmeter mit Schlauch haen muss und das habe ich gesucht und gefunden. Also Zündung abklemmen und Kompression auf dem 1. Zyl Inder messen. Hurra 11,5 bar #jubel# !!!

      Also denke ich das ich mir jede weitere Testerei sparen werde und auf den neuen Zündblock warte. Also Mittwoch den rein und dann hoffentlich wieder alles bestens.
    • Neu

      Hier, das sind die besagten Schaltflächen.
      Schaltflächen-Forscan.jpg
      Ganz links - Fahrzeug verbinden.
      Daneben - Fahrzeug trennen
      Dann - Fehler bzw. Protokoll löschen
      Die Letzte rechts - Protokoll speichern.

      Kann mit WiFi und Laptop ein wenig kompliziert bei der Kopplung des Dongles werden.
      Besser wäre einer mit BT bzw. USB-Kabel.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk