Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Ersatzrad aufs Dach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Benni

      Hallo,

      ich habe meine Profile hier gekauft --> blank-mt.com/
      Ist bei mir um die Ecke und hat sich daher angeboten.

      Gruß Uwe
      Beste Grüße aus Leinfelden-Echterdingen

      Uwe
      -----------------------
      Ford Explorer U2 | 1998 | 4.0 SOHC
      • Frontgas Gasanlage
      • Pneumatisch schaltbare 100% Diff.-Sperre an der Hinterachse
      • Starkstromsteckdose für Seilwinde hinten
      • schaltbare 12V- Dose an der B-Säule oben (für ein Gelblicht)
      • Spurverbreiterungen 3 cm vorn und hinten
      • abschaltbare Klimanlage
      -----------------------
      www.CrazyFamily.me - The Family Roadcrew
    • Habe grade einen 95er erworben. Also 2te Generation. Nun möchte ich ein Dachzelt montieren. Am Zelt selbst sind zwei Thule T-Syytem Träger fest verbaut. Wie könnte ich denn das in den Reeling Schienen fest bekommen?
      Kannst du mal Detail deiner selbst gemachten Aufnahmen posten?!
    • @Paule1111

      Hi,

      ich habe den 98er. Dieser sollte sich von der T-Nut-Schiene nicht unterscheiden. Ich habe für die T-Nut kräftigere Gewindeplatten/Schiebemuttern mit M8 Gewinde verwendet. Darauf, wie auf den Bildern zu sehen, habe ich kürzere Aluprofilstücke verschraubt. Ist aber eher nix für dein Thule Träger.

      Ansonsten wären der Thule Kit 4710 abschließbar inklusive Thule Rapid Tracker Kit für Fußsatz 4700 was für dich. Der passt, ist aber sehr schwer zu bekommen.

      Beste Grüße aus Leinfelden-Echterdingen

      Uwe
      -----------------------
      Ford Explorer U2 | 1998 | 4.0 SOHC
      • Frontgas Gasanlage
      • Pneumatisch schaltbare 100% Diff.-Sperre an der Hinterachse
      • Starkstromsteckdose für Seilwinde hinten
      • schaltbare 12V- Dose an der B-Säule oben (für ein Gelblicht)
      • Spurverbreiterungen 3 cm vorn und hinten
      • abschaltbare Klimanlage
      -----------------------
      www.CrazyFamily.me - The Family Roadcrew
    • Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • ;) Du brauchst nichts öffnen.
      Einfach den Träger hinten ansetzen und einschieben. Die Schienen haben eine Plastiknase zur Sicherung, die wird mit dem Schraubklemmbrett nur nach unten gedrückt. :D
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Paule1111 schrieb:

      Kann man die Reeling vorne oder hinten öffnen unm sie einzuschieben?!
      Wenn man muss kann man. Die Abschlussstücke sind unter die Schienen gelegt und mit verschraubt.

      Es ist aber u.U. recht schwierig, da die Schrauben (jeweils die letzten oder ersten) der Schienen Befestigung gelöst werden müssen.
      Und die sind nach den Jahren witterungsbedingt manchmal richtig festgerostet/vergammelt.
      Unbedingt vorher viel in Kriechöl baden und eine passende große Kreuzschlitznuss besorgen. Und selbst da ist der Ergebnis ungewiss.
      Beim wieder einschrauben mit Dichtmittel arbeiten. Sonst tropfts innen … :|

      Zur Not und wenn gar nix geht, reist man die Abschlussstücke heraus und klebt sie wieder an. ^^
      Viele Grüsse ... Falk