Fehlercode P1300 Boost Kalibrierungsfehler! Mögliche Ursache?

  • Kennt jemand den Fehlercode P1300 ? Ich habe google aureichend durchsucht und leider nix eindeutiges gefunden.


    Hab gelesen es könnte ein defekter Kurbelwellendämpfer sein?

  • Ford Explorer P1300 Code Bedeutung:


    OBD-II-Diagnosecode für Antriebsstrang (P) für den Motor Kraftstoff- und Luftmessung Drosselklappen- / Pedalstellungssensor / Schaltkreis A intermittierend Kaltstartinjektor 1 Störung Schaltmagnet E Leistung oder klemmt aus

    Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
    ==============================================
    Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
    Ja, dass bin ich.
    War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

  • Danke erstmal für die Aufklärung. Aber wie lese ich diesen Fehlercode? Ich denke von links nach rechts und im Ergebnis ist es der Schaltmagnet? Wenn ja, wo sitzt dieser Schaltmagnet?


    Meine Exe läuft im stand sehr unruhig, als würde sich der Motor immer mal verschlucken,das ruckeln hat ein gleichmäßiges Intervall. Egal ob warm oder kalt.


    Kerzen sind neu und brachte keine Besserung, Leerlaufregler ist gereinigt und funktioniert, Ansaugbrücke ist auch dicht Beim fahren merkt davon nix, nur im Stand eben.

  • Wann und wie ist der Fehler aufgetreten? Würde zuvor Arbeiten im Motorraum durchgeführt?
    Wenn ich richtig verstanden habe vor dem Kerzenwechsel. Es kann trotzdem an den Zündkabeln liegen. Gehen gerne mal kaputt.
    Wie viel Km hat die Exe runter?
    Ansaugbrücken Dichtungen neu?

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • Das Problem habe ich leider so mitgekauft und ich hab das Auto erst ein paar Wochen. Viel gemacht habe ich bisher am Motor noch nicht. Zündkabel wäre ne Option...könnte man ja messen wenn jemanden die Widerstände bekannt sind?!
    Laufleistung ist aktuell 213000km. Dichtungen für Ansaugbrücke sind unterwegs...

  • da kannst du nix verlässlich messen. Wenn man sich eine alte Kiste mit über 200.000 km kauft, wechselt man sinnvoller Weise nebst der Flüssigkeiten auch Zündkerzen und -kabel, die sind genauso Verschleissteile wie die Kerzen.


    Was du messen kannst, ist der Drosselklappensensor, Werte für Leerlaufstellung, Vollgasstellung und und ob er gleichmäßig und ohne Aussetzer seinen Wert ändert, wenn man von Hand die DK betätigt (langsam von Leerlauf zu Vollgas). Dabei natürlich Motor aus, Zündung an.


    Eine Anleitung dazu steht im Forum ;)

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • mir fallen die 0,83 V am Drosselklappensensor bei geschlossener DK auf, ist etwas niedreig. 0,92 - 0,94 V wäre der Idealwert.


    Ohne Icar zu kennen, aber es wurde offenbar ja eine Fehlzündung registriert, also: DK Sensor messen / einstellen und Zündanlage Kerzen / Kabel checken

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Und Zylinder 3 (Beifahrerseite hinten an der Spritzwand) einfach mal schauen ob das Zündkabel überhaupt richtig auf der Kerze sitzt. Das rutscht ab und an mal runter. ;)
    Hatte ich bei meinem, Ursache - Kabel zu stramm verlegt.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 440.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • LMM und Drosselklaple wurde heute gereinigt und der Drosselklappensensor auf 0,95V nachjustiert.... hatte vorher 0,83V.


    Beides brachte keine Besserung.


    Nun kommts... als ich mir die Zündspule angeschaut habe hab ich festgestellt das diese nicht fest verschraubt ist?! Von 4 Schrauben ist eine leicht eingedreht und die anderen nur reingesteckt-->die Zündspule lag also nur locker im Motorraum X( .


    Ich bin der Meinung gelesen zu haben das die Zündspule ihre Masse über diesen Metallrahmen bezieht-->das könnte die Zündaussetzer doch schon erklären?

  • eigentlich...... gehen 4 Leitungen zur Zündspule, je 1 pro Doppelspule (3 Stk) und ein gemeinsamer (ob Masse oder Plus weiß ich auswendig nicht), also eigentlich nein.


    Allerdings liest man öfter im US-Board, dass es Probleme gab ohne gescheite Masseverbindung zur Karosse, also mach mal, schadet ja auf keinen Fall.


    Nachdem du den TPS eingestellt hast, solltest du die Batterie 5 min abklemmen und das Steuergerät neu anlernen, so hat es noch die alten Werte im Bauch und es würde sehr lange dauern, bis es die neuen adaptiert hat.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Drosselklappensensor auf 0,95V nachjustiert

    Woher weis das Steuergerät, dass du nachjustiert hast?
    Das "blöde" Ding arbeitet im Gedächtnis noch mit den 0,83V.



    Zündspule lag also nur locker im Motorraum

    Jetzt festgeschraubt?


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Als ich den Fred gelesen habe, war mein erster Gedanke :
    Kerzen, Kabel, Zündspule!

    Gruß Lutz


    Explorer 98 Earl Grey
    Gehätschelt by nene, Christian and me
    Das Leben ist übrigens viel zu kurz, um poplige Autos zu fahren!
    :thumbup:

  • Ich hatte bei der Justierung mein Diagnosetab dran und hatte den entsprechenden Kanal geöffnet und konnte das ganze soweit verstellen bis ich die 0,95V erreicht hab... schrauben fest und gut?! Das mit der Batterie abklemmen werde ich dann noch machen! Die Spule ist leider noch nicht wieder fest da die Verriegelung des Steckers gebrochen war. Expresslieferung von Rockauto ist unterwegs und der Stecker wird instandgesetzt. Habe zusätzlich noch bemerkt das am Zündspulenstecker ein Kabel von der Gasanlage angeklemmt ist?!

  • was für ne Gasanlage? (trag die doch mal in die Signatur, dann braucht man nicht immer zu fragen)


    Nach meinem Wissen gehört da nix dran, kann sich aber geändert haben....


    Wichtig: Gasanlage ausschalten, neu anlernen nur auf Benzin!

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • gehört meines wissens bei der VSI incht da dran..... ->guten Gasumrüster fragen

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Also das 4. Kabel ist laut Schaltplan plus.
    Dann haben die die Spannungsversorgung der Einfachheit dort abgezweigt.
    Wenn die Zündspule nicht verschraubt ist kann das gut sein dass dies die Fehlerquelle ist.
    Wäre mal was neues... lose Z-Spule.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • Bei unserer Prins geht ein rotes Kabel an die Spule
    und ein braunes an Masse.
    Beide kommen von der Gasanlage.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Ich habe Mal gehört das die Prins wohl sehr empfindlich reagiert wenn sie keinen sauberen Plus bekommt, viele Umrüster greifen den Plus dort ab und haben sich bei der Prins schon einen wolf gesucht.
    Am besten Du legst mal testweise einen neuen Kabel zur Batterie..

  • Ich habe Mal gehört das die Prins wohl sehr empfindlich reagiert wenn sie keinen sauberen Plus bekommt, viele Umrüster greifen den Plus dort ab und haben sich bei der Prins schon einen wolf gesucht.
    Am besten Du legst mal testweise einen neuen Kabel zur Batterie..

    so habe ich es auch im Hinterkopf..... an der Zündspule kommt ein Jitter auf das Zündungsplus. Allerdings wird das nix mit Dauerplus an der Batterie, da sollte man sich was im Sicherungskasten suchen. Sollte da sogar der Plus der Stromversorgung angeschlossen sein, ist es erst recht Murks....


    Aber nach wie vor: zuerst MUSS er auf Benzin richtig laufen, also nix probieren, Gasanlage aus lassen..... ;)

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Kurzer Zwischenstand... Kerzen nochmal geprüft,Zündkabel neu, Zündspule ordentlich verschraubt und das unbekannte Kabel der Gasanlage getrennt, Einspritzdüsen ausgebaut/gereinigt und Sprühbild überprüft dann natürlich mit neue Schaftdichtungen wieder eingesetzt, Ansaugbrückendichtung oben/unten neu. Ansonsten habe ich im Demontierten zustand gleich mal die sonst schwer zugänglichen Kabel und Leitungen auf Schäden geprüft.


    In den ersten Leerlaufminuten schien der Motor absolut ruhig zu laufen aber dann kam wieder das leichte ruckeln dazu. Insgesamt würde ich aber sagen das es ein wenig besser geworden ist.


    Da die Batterie abgeklemmt war muss sich das Steuergerät neu anlernen(habe ich zumindest so gelesen?!) Vielleicht muss ich erstmal eine Testfahrt von mehreren Kilometern fahren damit sich das ganze wieder einpendelt?!

  • Da die Batterie abgeklemmt war muss sich das Steuergerät neu anlernen(habe ich zumindest so gelesen?!) Vielleicht muss ich erstmal eine Testfahrt von mehreren Kilometern fahren damit sich das ganze wieder einpendelt?!

    Jepp, ist erforderlich, damit das Steuergerät wieder die richtigen Werte lernt. Im Moment fährt es nach Kennlinie und reguliert nach, das ist anfangs ziemlich stark und das ist ein rel. instabiler Motorlauf, merkt man besonders im Standgas.


    Am besten, ein paar Fahrzyklen, am besten erst mal auf Benzin.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • wenn du ausliest, ist da noch ein P1200 zu sehen?


    Wenn ja, Lernzyklus noch nicht abgeschlossen....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Mal ne Frage mit was list du den Wagen eigentlich aus?
    Vielleicht hast du es schon geschrieben und ich habs übersehen. Würde mich mal interessieren.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins: