Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Getriebe schaltet nur sporadisch in ersten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebe schaltet nur sporadisch in ersten

      Hallo zusammen,

      Bin gerade unterwegs mit meinem explorer und an der Ampel fährt er sehr zäh los. Mir ist aufgefallen das er teils nicht in ersten Gang schaltet. Eben stand ich an der Ampel für ca eine Minute und merkte dann wie es klickte und der erste rein getan wurde..
      Daraufhin fuhr er wieder normal los.

      Hat das mal jemand gehabt? Das getriebe hat 20.000 km runter. Kann das ein elektronik Fehler sein? Das ein sensor nicht mitteilt das wir stehen zb?

      Danke und viele Grüße
      Daniel
    • Gibt es Infos zum Getriebe ausser 20TKm?
      Überholt, überholtes Austausch, gebrauchtes mit 20TKm oder ein neues aus einem Restbestand.
      Wo wurde überholt oder woher stammt das Getriebe ?
      Gruesse Uli
      turn - back the wheels - of time #jubel#
    • und wie lange ist das ungefähr her?

      Ich würde mal den Zusatzölkühler prüfen ob der heiß wird. Sitzt rechts vor dem Klimakühler. Also wenn du vor dem Wagen stehst links der kleine Kühler. Wenn warm schon mal gut. Wenn nicht VB Thermostat brücken falls vorhanden und den Kühler prüfen ob verstopft. Es gibt aber auch Exen ohne den Kühler.

      Im nächsten Schritt das Getriebeöl erneuern und dabei gleich den VB nachziehen.

      Denke das könnte es schon gewesen sein.
      Bei den hohen Themperaturen wird evetuell altes Öl zu dünn oder auch neues so dünn dass ein lockerer VB Probleme verursacht
      Gruesse Uli
      turn - back the wheels - of time #jubel#
    • nach der Aussage der örtlichen Ford-Koryphäe, man könnte in's ATG im Prinzip jedes Hydrauliköl kippen (Mercon V kannten sie nicht), würde ich nicht darauf setzen, dass das richtige Öl im Getriebe ist.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Winne2 schrieb:

      nach der Aussage der örtlichen Ford-Koryphäe, man könnte in's ATG im Prinzip jedes Hydrauliköl kippen (Mercon V kannten sie nicht), würde ich nicht darauf setzen, dass das richtige Öl im Getriebe ist.....
      :lol:

      Hoffe der Vorbesitzer hatte ne bessere Werkstatt
      Gruesse Uli
      turn - back the wheels - of time #jubel#
    • Also ich habe geguckt, ich kann da keinen Kühler finden.
      Anbei zwei Bilder, der in der Mitte unter dem Wagen ist es nicht oder? Sitzt der Kühler im Motorraum?
      Vielleicht habe ich auch tatsächlich keinen.

      Was bedeutet VB thermostat?

      Thermisches Problem könnte aber sein, trat im stop and go auf, war nun eigentlich weg auf dem Rückweg da bin ich nur entspannt Landstraße gefahren.

      Danke und viele Grüße
      Daniel
      Bilder
      • IMG_20190605_175430.jpg

        207,11 kB, 1.280×960, 7 mal angesehen
      • IMG_20190605_175702.jpg

        260,11 kB, 1.280×960, 3 mal angesehen
    • Also auf dem ersten Bild sieht man so zwei angerostetet dünnere Leitungen. Die würden einen Anschluss ganz links an der Biegung nach vorne mit Schläuchen haben.
      Also kein Zusatzkühler.

      Also Ölwechsel würde auf keinen Fall schaden. Natürlich mit Filter und Nachziehen den VBs. VB = Steuerbock im Getriebe. Zum Ölwechsel muss die Ölwanne runter und dann ist amn schoan an den Schrauben vom VB. Anleitung gibt's im Board.
      Gruesse Uli
      turn - back the wheels - of time #jubel#
    • Habe nach Anleitung den ölstand gemessen, nun habe ich gelesen dieser muss im schraffierten Bereich sein, andere sagen zwischen den löchern. Mein ölstand endet ziemlich genau unter dem oberen Loch (also knapp unter dem schraffierten) passt oder muss es im schraffierten sein?
      Bilder
      • IMG_20190605_184105.jpg

        189,05 kB, 960×1.280, 7 mal angesehen
    • Auf dem Ölstab steht mit laufendem Motor messen und er darf nicht ! im schraffierten Bereich sein

      Gibt aber ne Anleitung im Inhaltsverzeichnis. Sogar mehrere. Auch mit Bildern wie hoch ungefähr der Ölstand ist wenn der Motor steht.
      Aber zum wirklichen Messen muss der Motor laufen.

      Wie ist denn die Farbe vom Öl?

      Passt natürlich wenn bei laufendem Motor gemessen.
      Gruesse Uli
      turn - back the wheels - of time #jubel#
    • Wenn der Wagen ein Zusatzkühler hat sieht man den durch den Kühlergrill rechts neben dem Scheinwerfer. ;) Dahinter ist der große Kühler für den Motorkreislauf.
      Der kleine Kühler über der Vorderachse gehört zur Lenkung.
      Hier mal ein Foto von dem Teil. ^^
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 398.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Also ich habe nach Anleitung den ölstand gemessen, dann passt der. Das Öl ist fast durchsichtig, ganz leichter gelb/braun schimmer, riecht nicht verbrannt.

      Kann das Öl trotzdem alt und gsmmelig sein?
      Olwechsel ist ja schnell gemacht, das wird das nächste sein. Und vb thermostat schau ich mir an, danke.

      LG
      Daniel
    • Wie sieht da Öl aus, wie riecht es ?

      Ein Öl- und Filterwechsel ist auf jeden Fall angesagt wenn man nur ungefähre
      Hinweise auf den letzten Wechsel hat.
      Ich habe sehr gute Erfahrungen mit zusätzlichen Ölkühlern gemacht. Die Originalen
      haben des Öfteren Probleme mit der Durchlässigkeit. Und im Anhängebetrieb sind die
      definitiv nicht ausreichend.
      Live is a game
    • Gelb braun ist schon mal leicht verdächtig.
      Das Mercon V ist rot. Valvoline Mercon auch...
      Würde an deiner Stelle das Getriebe spülen. Am einfachsten mit der Absaugmetode mit Ölpumpe. Ist ungefährlich wenn man es nach Anleitung macht.
      Gruesse Uli
      turn - back the wheels - of time #jubel#
    • ;) Bei der Farbe würde ich 1. denken - falsches Öl und 2. eine Ölspülung durchführen.
      Anleitung ist hier im Board zu finden. :thumbup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 398.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • wenn ich die Öse am Peilstab ansehe, sieht es eigentlich schon rot aus.... so dünn am Peiler klebend kann das täuschen. Aber wie auch immer, Dexron u. Co sind auch rot, ich würd's auf alle Fälle tauschen, dann weiß man genau, was drin ist.
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Danke für eure Hilfe!
      Das Öl kommt auf jeden Fall raus und korrektes rein, hoffe mein Explorer schaltet dann auch bei stop and go bei 33 Grad wieder richtig. Auf der Rückfahrt bin ich nur Landstraße gefahren, kein stop and go, da schaltete es auch wieder in ersten und alles war gut. Denke die automatik produziert beim ständigen anfahren Plus schalten die meiste Hitze?
      Bin Sonntag 350 km bei 34 Grad Autobahn (120) gefahren, keine Probleme.

      Ich berichte wie es ausgegangen ist nach dem Wechsel.

      LG
      Daniel
    • DaDonDerDritte schrieb:

      Denke die automatik produziert beim ständigen anfahren Plus schalten die meiste Hitze?
      Richtig.
      Und im Zusammenhang mit verkehrtem Getriebeöl treten solche Fehler schnell auf.

      Das Öl muss auf alle Fälle möglichst komplett raus und gegen welches mit der Mercon V Spezifikation ersetzt werden.
      Nicht so lange warten damit. Das Getriebe verschleißt sonst im Zeitraffer. :|
      Viele Grüsse ... Falk
    • Habe das Mercon V Öl heute bestellt mitsamt Filter und Dichtung. Der Tausch erfolgt nächste Woche, bis dahin bleibt er stehen. :thumbup: da er etwas abgekühlt problemlos schaltet, hoffe ich dass das getriebe noch in Ordnung ist.

      Danke und viele Grüße
      Daniel
    • Außer einer sich langsam auflösenden Getriebeölleitung zum Wasserkühler
      gibt es keinen zusätzlichen Getriebeölkühler.
      Den würde ich umgehend nachrüsten und an bezeichneter Stelle einschleifen.

      Der Rückfluss (vom Wasserkühler kommend) wäre der Zufluss (Vorlauf)
      zum Zusatzkühler.
      Rücklauf vom Zusatzkühler dann wieder an die Leitung die zum Getriebe führt.
      Das 4R55E hat oft thermische Probleme, ob es die gleiche Temperatur Steuerung über das Thermoelement
      wie beim 5R55E hat weis ich nicht genau.
      Wenn dem so ist, dann sollte man das Thermoelement "brücken" mit einem kurzen Stück Kupferrohr (5-7mm),
      steht irgendwo beschrieben.
      Auf jeden Fall sind viele Getriebe dem Hitzetot erlegen.

      Seite 16
      tcraonline.com/wp-content/uplo…07_seminar_bob_warnke.pdf

      Viel Glück.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas