Getriebe schaltet nur sporadisch in ersten

  • Hallo zusammen,


    Bin gerade unterwegs mit meinem explorer und an der Ampel fährt er sehr zäh los. Mir ist aufgefallen das er teils nicht in ersten Gang schaltet. Eben stand ich an der Ampel für ca eine Minute und merkte dann wie es klickte und der erste rein getan wurde..
    Daraufhin fuhr er wieder normal los.


    Hat das mal jemand gehabt? Das getriebe hat 20.000 km runter. Kann das ein elektronik Fehler sein? Das ein sensor nicht mitteilt das wir stehen zb?


    Danke und viele Grüße
    Daniel

  • Gibt es Infos zum Getriebe ausser 20TKm?
    Überholt, überholtes Austausch, gebrauchtes mit 20TKm oder ein neues aus einem Restbestand.
    Wo wurde überholt oder woher stammt das Getriebe ?

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • und wie lange ist das ungefähr her?


    Ich würde mal den Zusatzölkühler prüfen ob der heiß wird. Sitzt rechts vor dem Klimakühler. Also wenn du vor dem Wagen stehst links der kleine Kühler. Wenn warm schon mal gut. Wenn nicht VB Thermostat brücken falls vorhanden und den Kühler prüfen ob verstopft. Es gibt aber auch Exen ohne den Kühler.


    Im nächsten Schritt das Getriebeöl erneuern und dabei gleich den VB nachziehen.


    Denke das könnte es schon gewesen sein.
    Bei den hohen Themperaturen wird evetuell altes Öl zu dünn oder auch neues so dünn dass ein lockerer VB Probleme verursacht

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • nach der Aussage der örtlichen Ford-Koryphäe, man könnte in's ATG im Prinzip jedes Hydrauliköl kippen (Mercon V kannten sie nicht), würde ich nicht darauf setzen, dass das richtige Öl im Getriebe ist.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • nach der Aussage der örtlichen Ford-Koryphäe, man könnte in's ATG im Prinzip jedes Hydrauliköl kippen (Mercon V kannten sie nicht), würde ich nicht darauf setzen, dass das richtige Öl im Getriebe ist.....

    :lol:


    Hoffe der Vorbesitzer hatte ne bessere Werkstatt

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • weiß nicht, im Getriebe ist aber seit geraumer Zeit definitiv sowas von Mercon V....... :D

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Also ich habe geguckt, ich kann da keinen Kühler finden.
    Anbei zwei Bilder, der in der Mitte unter dem Wagen ist es nicht oder? Sitzt der Kühler im Motorraum?
    Vielleicht habe ich auch tatsächlich keinen.


    Was bedeutet VB thermostat?


    Thermisches Problem könnte aber sein, trat im stop and go auf, war nun eigentlich weg auf dem Rückweg da bin ich nur entspannt Landstraße gefahren.


    Danke und viele Grüße
    Daniel

  • Ach so, das neue Getriebe hat 20.000 km gelaufen, der vorbesitzer ist ca 5000 km gefahren pro Jahr, also mind 4 Jahre her.


    Der eigentliche Besitzer ist leider tot, sein Sohn hat es mir erzählt.
    Kann das schon zu alt sein für Öl?

  • Also auf dem ersten Bild sieht man so zwei angerostetet dünnere Leitungen. Die würden einen Anschluss ganz links an der Biegung nach vorne mit Schläuchen haben.
    Also kein Zusatzkühler.


    Also Ölwechsel würde auf keinen Fall schaden. Natürlich mit Filter und Nachziehen den VBs. VB = Steuerbock im Getriebe. Zum Ölwechsel muss die Ölwanne runter und dann ist amn schoan an den Schrauben vom VB. Anleitung gibt's im Board.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Auf dem Ölstab steht mit laufendem Motor messen und er darf nicht ! im schraffierten Bereich sein


    Gibt aber ne Anleitung im Inhaltsverzeichnis. Sogar mehrere. Auch mit Bildern wie hoch ungefähr der Ölstand ist wenn der Motor steht.
    Aber zum wirklichen Messen muss der Motor laufen.


    Wie ist denn die Farbe vom Öl?


    Passt natürlich wenn bei laufendem Motor gemessen.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Wenn der Wagen ein Zusatzkühler hat sieht man den durch den Kühlergrill rechts neben dem Scheinwerfer. ;) Dahinter ist der große Kühler für den Motorkreislauf.
    Der kleine Kühler über der Vorderachse gehört zur Lenkung.
    Hier mal ein Foto von dem Teil. ^^

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 400.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Also ich habe nach Anleitung den ölstand gemessen, dann passt der. Das Öl ist fast durchsichtig, ganz leichter gelb/braun schimmer, riecht nicht verbrannt.


    Kann das Öl trotzdem alt und gsmmelig sein?
    Olwechsel ist ja schnell gemacht, das wird das nächste sein. Und vb thermostat schau ich mir an, danke.


    LG
    Daniel

  • Wie sieht da Öl aus, wie riecht es ?


    Ein Öl- und Filterwechsel ist auf jeden Fall angesagt wenn man nur ungefähre
    Hinweise auf den letzten Wechsel hat.
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit zusätzlichen Ölkühlern gemacht. Die Originalen
    haben des Öfteren Probleme mit der Durchlässigkeit. Und im Anhängebetrieb sind die
    definitiv nicht ausreichend.

  • Gelb braun ist schon mal leicht verdächtig.
    Das Mercon V ist rot. Valvoline Mercon auch...
    Würde an deiner Stelle das Getriebe spülen. Am einfachsten mit der Absaugmetode mit Ölpumpe. Ist ungefährlich wenn man es nach Anleitung macht.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • ;) Bei der Farbe würde ich 1. denken - falsches Öl und 2. eine Ölspülung durchführen.
    Anleitung ist hier im Board zu finden. :thumbup:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 400.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • wenn ich die Öse am Peilstab ansehe, sieht es eigentlich schon rot aus.... so dünn am Peiler klebend kann das täuschen. Aber wie auch immer, Dexron u. Co sind auch rot, ich würd's auf alle Fälle tauschen, dann weiß man genau, was drin ist.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Danke für eure Hilfe!
    Das Öl kommt auf jeden Fall raus und korrektes rein, hoffe mein Explorer schaltet dann auch bei stop and go bei 33 Grad wieder richtig. Auf der Rückfahrt bin ich nur Landstraße gefahren, kein stop and go, da schaltete es auch wieder in ersten und alles war gut. Denke die automatik produziert beim ständigen anfahren Plus schalten die meiste Hitze?
    Bin Sonntag 350 km bei 34 Grad Autobahn (120) gefahren, keine Probleme.


    Ich berichte wie es ausgegangen ist nach dem Wechsel.


    LG
    Daniel

  • Denke die automatik produziert beim ständigen anfahren Plus schalten die meiste Hitze?

    Richtig.
    Und im Zusammenhang mit verkehrtem Getriebeöl treten solche Fehler schnell auf.


    Das Öl muss auf alle Fälle möglichst komplett raus und gegen welches mit der Mercon V Spezifikation ersetzt werden.
    Nicht so lange warten damit. Das Getriebe verschleißt sonst im Zeitraffer. :|

  • Habe das Mercon V Öl heute bestellt mitsamt Filter und Dichtung. Der Tausch erfolgt nächste Woche, bis dahin bleibt er stehen. :thumbup: da er etwas abgekühlt problemlos schaltet, hoffe ich dass das getriebe noch in Ordnung ist.


    Danke und viele Grüße
    Daniel

  • Außer einer sich langsam auflösenden Getriebeölleitung zum Wasserkühler
    gibt es keinen zusätzlichen Getriebeölkühler.
    Den würde ich umgehend nachrüsten und an bezeichneter Stelle einschleifen.

    Der Rückfluss (vom Wasserkühler kommend) wäre der Zufluss (Vorlauf)
    zum Zusatzkühler.
    Rücklauf vom Zusatzkühler dann wieder an die Leitung die zum Getriebe führt.
    Das 4R55E hat oft thermische Probleme, ob es die gleiche Temperatur Steuerung über das Thermoelement
    wie beim 5R55E hat weis ich nicht genau.
    Wenn dem so ist, dann sollte man das Thermoelement "brücken" mit einem kurzen Stück Kupferrohr (5-7mm),
    steht irgendwo beschrieben.
    Auf jeden Fall sind viele Getriebe dem Hitzetot erlegen.


    Seite 16
    https://www.tcraonline.com/wp-…07_seminar_bob_warnke.pdf


    Viel Glück.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Leider reissen die Probleme mit meinem Explorer nicht ab. Das Öl wurde in der Werkstatt getauscht, Mercon V inkl. Filter und Dichtung. Das Getriebe schaltete gut, nun fing er vor paar Tagen wieder an sporadisch nicht in ersten zu schalten. Diesmal geht es aber schneller und er schaltet in ersten. Leider hatte ich damals vergessen zu sagen sie sollen den Steuerblock prüfen... Da der Explorer zu dem Zeitpunkt ja Auch nicht mehr anspringen wollte, das Problem war mir dann erstmal wichtiger.


    Jedenfalls spinnt das getriebe nun wieder, zusätzlich blinkt jetzt die Overdrive Lampe. Das getriebe ist nun also im Notprogramm? Er schaltet etwas härter, aber alle gänge durch, auch rückwärts.


    Ich habe mir den ölstand angesehen... Dieser ist nun deutlich! Über der schraffierten Fläche. Ich bin den Wagen 20 km nach Hause gefahren, dort auf P und Motor laufen gelassen. Ich denke die Nasen in der Werkstatt haben mir nun viel zu viel Öl eingefüllt :(
    Kann zu viel Öl diese Symptome hervorrufen?


    Morgen fahre ich zu einem explorer Schrauber, der wird etwas Öl absaugen und dann schauen wir weiter.


    Ich hoffe das getriebe ist nicht ganz kaputt, aber ehrlich hab ich da keine Hoffnung mehr.


    Er hatte auch noch 2-3 weitere Ideen die es sein können, mal sehen!


    Was sagt ihr?


    LG Daniel

  • Was war der Grund warum er nicht mehr gestartet hat? Sorry ist eventuell doppelt.


    Zum Öl. Wenn es deutlich zu viel ist besteht das Risiko der Schaumbildung. Schaum heißt auch Luft enthalten. Luft bedeutet Öldruck ist zu nieder und das Getriebe schaltete nicht richtig. Von eventuellen anderen Schäden mal abgesehen.
    Die hohen Themperaturen begünstigen dies noch.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Alles klar, macht Sinn! Dann hoffe ich, daß es morgen nach dem abpumpen besser ist (kannst dich echt nicht auf Werkstätten verlassen).


    Es war ein Relais kaputt, bzw haben sie nun zwei getauscht, da nicht klar war ob das andere auch spinnt. Das Problem ist weg, er springt nun wieder sehr gut an.

  • Gut, dass er wieder problemlos anspringt.


    Bezüglich der Öl-Menge hat @Feldweg ja schon auf mögliche Risiken hingewiesen.
    Aus eigener Erfahrung möchte ich nur noch anmerken, dass zu viel Öl nicht unmittelbar zu Problemen führen muss.
    Das überschüssige Öl wird normaler Weise vom Getriebe "ausgespuckt".
    Ist natürlich nicht gut für die Umwelt! Schadet aber nicht unbedingt die Funktionalität.

    sonnigen Gruss
    Bernd


    XP II Limeted, '99 SOHC, allet chic
    revived/maintained by Christian, Nene & me

    Wer anderen die Freiheit vorenthält, hat sie selber nicht verdient. A.Lincoln

  • Ich hoffe das getriebe ist nicht ganz kaputt, aber ehrlich hab ich da keine Hoffnung mehr.

    Die Hoffnung nie aufgeben! Wenn ich es richtig gelesen gabe
    soll das Getriebe vor nicht allzu langer Zeit neu gekommen sein.
    Getriebe schaltet nur sporadisch in ersten


    Ölstand kann richtig gemessen werden, dann abpumpen
    und begutachten.
    Andererseits machen die jetzigen Temperaturen dem Öl zu schaffen,
    da es wohl keinen Ölkühler gibt.
    https://explorer-board.de/atta…5-175430-jpg/?thumbnail=1


    Obwohl der in den Wasserkühler integrierte Ölkühler es eigentlich
    schaffen sollte, aber die Getriebe haben ja generell ein Hitzeproblem.


    Könnte mir auch vorstellen, das die OD Lampe auch nicht sofort nach Start kommt?
    Eher wenn das Öl warm wird.
    Wenn nach Absaugung noch Probleme auftreten, müsste evtl.
    die Getriebeölwanne nochmal ab und die Steuerblockschrauben nachgezogen werden.
    Schauen ob es Dichtungsschäden gibt und die Steuerblockventile fest sitzen.
    Schauen ob die O-Ringe des (hoffentlich richtigen 4x4) Filters an ihrem Platz sind.


    Also erst einmal :thumbup:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Andererseits machen die jetzigen Temperaturen dem Öl zu schaffen,
    da es wohl keinen Ölkühler gibt.

    wenn man nicht mit Hänger und nicht gerade Gepäck im Schritttempo steile Berge fährt, eher nicht


    aber die Getriebe haben ja generell ein Hitzeproblem.

    geht bei normalem Betrieb eher auf die Lebensdauer.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • wenn man nicht mit Hänger

    Hatte er nicht Pferde?


    Den Ölstand sollte man auch in Ruhe messen
    um ihn genau ablesen zu können.


    Bei warmen Öl, im schraffierten Bereich soll noch OK sein.


    Laut Bedienungsanleitung


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Moin, ich komme gerade von einem explorer Experten der sich meiner Kiste angenommen hat. Es war tatsächlich 1 Liter zu viel Öl drin, er hat es abgesaugt. Leider konnten wir ihn nicht auslesen, da keine Verbindung hergestellt werden konnte.


    Jedenfalls stimmt der ölstand, die Fehler wurden resetet und bisher Schaltet er gut ohne Fehler. Er sagt aber, daß Hauptproblem sind diese solenoid? Dinger, da sifft er und das wird mein Problem sein. Wird nun noch getauscht.