Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Motor startet nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor startet nicht

      Hallo, mein explorer startet nicht mehr. Die wegfshrsperre zeigt an das ich starten kann, der Anlasser dreht und er startet nicht. Maximal dümpelt er auf paar Zylindern kurz rum und geht aus.

      Der Explorer steht etwas schief auf einem Parkplatz... Kann es sein das sprit fehlt, bzw er nicht ran kommt? Er hat lt Anzeige etwas über roter Bereich.

      Gibt es sonst noch Tricks? Werde nachher 10l rein tun und gucken.

      Danke und viele Grüße
      Daniel
    • Vornüber schiefstehend und und etwas über Reserve? ?( :saint: :whistling:
      Da war doch mal was. :whistling: :D
      Ja, das Problem kenne ich und Deine Vermutung ist korrekt. Die Pumpe kann keinen Sprit ziehen weil die hinten ist und der Sprit vorn im Tank.
      Etwas gerade stellen oder (wie Du schreibst) Sprit nachfüllen, dann ist das Problem gelöst und er wird wieder starten. :thumbup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 398.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • wollimann schrieb:

      Müsste dann nicht "check gage" aufleuchten?
      Nicht wirklich..... zum einen bedeutet "check gages" (prüfe die Anzeigen) ja nichts anderes, als dass eine Anzeige einen wirklich ungewöhnlichen Wert anzeigt, ist aber knapp über oder am Anfang der Reserve ja nicht unbedingt der Fall, und dass so eine Anzeige nicht ganz zu unrecht Schätzeisen genannt wird, wissen wir ja auch....

      dann stelle man sich folgendes vor:

      Die Ansaugung des Sprits findet hinten im Tank statt, was ja auch Sinn macht, damit man mit den letzten Tropfen noch den letzten Berg hoch kommt, bergab darf der Motor eher stottern, das kann reichen, um zur rettenden Tanke zu kommen....

      Weiter: Pumpe hinten, der Arm mit dem Schwimmer für die Anzeige zeigt nach vorne Richtung Mitte des Tanks, was ebenfalls Sinn macht, da dort ungefähr der tatsächliche Pegel steht und nicht bei anfahren, bremsen, Links-, Rechtskurve die Anzeige von voll bis leer schwankt.

      Jetzt mal etwas extremes als Beispiel: Das Auto steht mit halb vollem Tank 45 Grad bergab, der Winkel des Schwimmerarms (Schwimmer in der Mitte) am Poti zeigt "Voll" und die Pumpe hinten zieht nur Luft..... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ist der Geber für die Anzeige nicht hinten?
      Wenn ich bergauf fahre steigt die Tanknadel, bergab zeigt er weniger an.
      Oder ist es bei den BJ unterschiedlich?
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km
    • Kay72 schrieb:

      Wenn ich bergauf fahre steigt die Tanknadel, bergab zeigt er weniger an.
      das war ein Beispiel, der Schwimmer ist an mit seinem Arm an der Pumpe und sicher nicht mittig plaziert. Aber er zeigt nicht wirklich an, was die Pumpe so wirklich "sieht" ;)

      Aber das Problem ist -wie Kermit schon schrieb- nicht unbekannt....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • So ich habe 10l eingefüllt und nach dem zweiten Versuch war er sofort da. #jubel#

      Mein explorer schwankt sehr im unteren Viertel, mal kurz vor 1/4, mal kurz vor Reserve. Der Wagen stand vorne hoch, hinten niedrig. Also eigentlich genau anders rum, wo die Pumpe sprit bekommen müsste. Aber wer weiß, vielleicht hatte er auch nur noch 2 bis 3 Liter Rest?

      Jedenfalls läuft er nun wieder, vielen Dank!

      LG Daniel
    • Vertraue niemals einer Tankanzeige in einem amerikanischem Fahrzeug !!

      Könnte sie sprechen, würde sie sagen : die aktuelle Schätzung des Kraftstoffvorrates liegt ungefähr
      bei 10 Litern, oder auch ein bisschen mehr, oder weniger.
      Live is a game
    • DaDonDerDritte schrieb:

      mal sehen was er noch im petto hat :moser: :D
      da kannst Du ganz beruhigt sein. :lol:
      Der hat jede Menge in petto. :lol:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 398.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Hallo zusammen,

      Leider ich schon wieder... Der Explorer ist fast voll getankt und spinnt beim Starten rum. Jetzt wo der Explorer warm ist, startet er fast gar nicht mehr.

      Er dümpelt nur etwas rum und geht aus. Wenn ich dann immer wieder starte und am Auto wackel (obwohl ich mir hier nicht sicher bin ob das was zur Sache tut) startet er wieder und läuft dann auch. Bis zum nächsten starten...

      Was kann das sein? Vielleicht benzinfilter zu? Aber dann müsste er ja immer schlecht laufen.

      Danke und viele Grüße
      Daniel
    • die Pumpe hab ich ja auch im Verdacht... die Schaukelei am Auto ist ne unsichere Testmethode und kann auch Zufall sein. Solange der Spritfilter nich zu 100% zu ist, ist der Staudruck immer gleich hoch, aber die mögliche Durchflussmenge reicht halt nicht.

      Druckprüfung ist da schon nicht verkehrt.... evtl. auch mal das Relais für die Pumpe tauschen, vielleicht schwächelt der Kontakt....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Danke für die Hinweise!

      Da ich keine Zeit habe gebe ich den Explorer morgen vertrauensvoll an meine Werkstatt. Ich tippe auch, dass er kein oder nicht genug sprit bekommt. Aber das sollte sich ja recht einfach raus finden lassen...

      Danke, berichte sobald ich mehr weiß!

      Viele Grüße
      Daniel
    • Suche den bei Rockauto. Da kannst Du gut filtern. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 398.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • DaDonDerDritte schrieb:

      Hallo zusammen,

      Pumpe läuft, Verdacht liegt nun bei Kurbelwellensensor. Wo bekomme ich den her? Wenn ich im Zubehör gucke, sind hier oft Einschränkungen, verwendbar ab 6/1996. Mein explorer ist Baujahr 1995, gibt es bei der 156 PS Maschine tatsächlich Unterschiede?

      Danke und viele Grüße
      Daniel
      Habt ihr auch den Druck gemessen? Nur weil die Pumpe läuft ( man hört sie) heißt nicht, dass auch Sprit gefördert wird....selber schon erlebt...;)