Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Overdrive Lampe im Tacho ist am blinken was bedeutet das

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nene schrieb:

      Dann stimmts trotzdem nicht.

      Schau mal genau hin, einmal beide Gabeln oben und am anderen Bild eine oben, eine unten.

      Wenn beide oben sind schieben oder ziehen beide.

      Wenn eine oben die andere unten ist schiebt eine, die andere zieht.
      Und Fehler erkannt???
      Kann also nicht gleich sein, somit gehören Bild 2 u. 3 nicht zusammrn.
      Nene ,vielen Dank für den Tip.Das ist mir gestern auch aufgefallen.Da ich nicht vom Fach bin sondern nur Hobbyschrauber bin ,habe ich die Arbeit vom Fachman nicht kontroliert.Ich habe mich nur gewundert ,das daß Vollgasgeben so schwergängig ist und ich kein Od hatte(was ich auf das Notlaufprogram geschoben habe).
      Ich habe das jetzt mal geändert (Schweißpunkte weggeflext und den Hebel umgedreht ) und siehe da ich habe wieder ein Od( :D :D ).
      Den "Fachman werde ich Morgen mal auf die Füße treten.
      Batterie war über Nacht ab ,Stecker vom Diferenzial abgemacht und ca 50 km gefahren ,Od Lampe am blinken und nach dem auslesen des Fehlerspeichers wieder Fehler drin/ woher bekommt das Steuergerät diese Infos wenn der Hauptstecker nicht angeschloßen ist?
      Das einzigste was noch angeschloßen war,war der 2 polige Stecker vom Steuerblock .
      Aber es geht voran,dank eurer Hilfe.

      MfG
      Jürgen

      P.s.Bild vom ausgebauten Getriebe mache ich Morgen Abend.Muß eh noch den Reverse Servo austauschen(taja langsam lerne ich auch ein bischen dazu)

      Jetzt läuft das Getrieb eigendlich gut,bei 110km/h schaltet das Getriebe nochmal hoch und ich habe nichtmehr 3000+ Umdrehung sondern ca 2500Uh/m
      Bilder
      • 20190714_125508.jpg

        157,1 kB, 1.280×960, 1 mal angesehen
      • 20190714_125301.jpg

        160,23 kB, 1.280×960, 5 mal angesehen
      • 20190714_125315.jpg

        185,3 kB, 1.280×960, 3 mal angesehen
    • Dein Fachmann ist ne Pfeife

      Klemm die Batterie über Nacht wieder ab, dann sind die Fehler weg und Dein Steuergerät ist wieder sauber.
      Dein Getriebe wird Dir die Wandlerbrücke vermutlich nicht setzen und/oder erst bei höherem Druck schalten.


      TCC und EPC Werte stimmen dann nicht zu den Weten des Steuergeräts.
      Damit kann man aber leben, ist halt nicht der Traumzustand.

      Kannst ja mal testen wie er sich verhält wenn Du die Unterdruckdose abstöpselst und blind legst.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Blacky18000 schrieb:

      Jetzt läuft das Getrieb eigendlich gut,bei 110km/h schaltet das Getriebe nochmal hoch und ich habe nichtmehr 3000+ Umdrehung sondern ca 2500Uh/m
      Hast du mal die Gänge gezählt ?
      Vermutlich kommst du bis 3. Und der 3.te kommt viel zu spät.
      Oder bis 4 und der Overdrive (4.Gang) wird nur hydraulisch - bei höherer Drehzahl eingelegt.
      Overdrive und Wandlerbrücke wird m.E. hier nicht elektrisch angesteuert.
      Alles was funktioniert, sind die hydraulischen Schaltvorgänge.

      PS: Wo und wie wurde denn der Luftansaugschlauch von der Unterdruckdose angeschlossen. Der Explorer II OHV hat ja diese Spinne an der Ansaugbrücke nicht mehr.

      Nene schrieb:

      Dein Fachmann ist ne Pfeife
      Würde ich jetzt nicht so schreiben.

      Schon, das er ein altes A4LDe dort zum funktionieren brachte, ringt mir etwas Respekt ab.
      Wahrscheinlich stand ein 1er Explorer in der Nähe. Zumindest der Kabelbaum wurde mit übernommen. Der musste dann aber doch irgendwo noch mit dem Original verbunden werden.
      Sieht man wahrscheinlich nicht wie, da der ja auf dem Getriebe liegt/endet.
      Neutralstellung finden / Rückwärtsgangsignal verbinden etc.
      Die Magnetschalter im Getriebe werden wahrscheinlich gar nicht angesteuert.

      Die Fehlermeldungen werden sich nicht vermeiden lassen.
      Und so wirklich richtig zum fahren wirst du den m.E. nie bringen.
      Viele Grüsse ... Falk
    • so bin heute damit gefahren.Fährt sich eigendlich gut ,nur zwischen 80 und 90 minimales ruckeln( aber das ist ne andere Baustelle,denke Zündung) .
      Morgen auf dem Weg zur Arbeit versuche ich mal die Gänge zu zählen,Abends werde ich nochmal den Reversservo ausbauen und neue Dichtungen verbauen,das mit der Druckdose werde ich noch versuchen wenn ich Morgen noch Zeit habe sonnst erst Dienstag.
      Mein Fachman hat nur das Getriebe gewechselt und kein Kabel angepasst .
      Also ich habe noch eine große to do Liste abzuarbeiten wenn das Getriebe abgeschloßen ist.
      Zündung,Kabel und Kerzen habe ich schon neu,Benzinfilter,Gasfilter erneuern,Handbremsbeläge hinten und Bremsbeläge vorne habe ich schon alles erneuert ,Abskabel zum Sensor rechts.Anderen Tacho wegen defekten Km zähler.
      Mal schauen was noch kommt .
      Der Wagen hat Tüv bis 01.2021 ,wie der so Tüv bekommen hat ist mir fraglich.
      Danke euch allen ,ihr habt mir sehr viel geholfen den Wagen zu verstehen.

      MfG
      Jürgen

      P.s. kann mir jemand sagen wofür diese 2 Servos im Steuerblock da sind?
      Bilder
      • 20190714_174135.jpg

        267,59 kB, 1.280×960, 4 mal angesehen
    • Blacky18000 schrieb:



      Mein Fachman hat nur das Getriebe gewechselt und kein Kabel angepasst .
      @Falk4x4

      Ich bleib bei meiner Aussage bezüglich des Fachmanns.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Neu

      Hallo ,leider ist das ausgebaute Getrieb schon weg,kann also keine Bilder machen.
      @Falk4x4 das Getriebe schaltet alle 4 Gänge nur den 4 Gang erst bei 3000 uh/min ,wenn ich bei 80 km/h maal das Gas lupfe schaltet der dann schon in den 4 Gang.Wenn das so bleibt ,kann ich mit leben.
      Wenn ich Zeit habe schaue ich mal welche Kabe am Steuergerät den Tcc und den anderen Magnetventiel ansteuert und dann anschließen,mal schauen ob sowas geht.Also erstmal noch viel lesen und lernen..
      Danke an alle für die Hilfe.
      MfG
      Jürgen