Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Zündung ,sporadischer unrunder Lauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zündung ,sporadischer unrunder Lauf

      Hallo ich brauche mal wieder euer Schwarmwissen.
      Ich habe vor kurzen die Kerzen getauscht,danach lief der Motor wie ein Sack Nüsse,dachte das die Zündkabel auch auf sind.Habe dann die dicken Silikonkabel gekauft und eingebaut(habe gute Erfahrungen damit bei meinen anderen Wagen gemacht),aber Motorlauf war immer noch unrund mit Fehlzündungen.Nach dem lesen der Verkaufsanzeige ,habe ich den Elektroden abstand auf 0,9mm erhöht und siehe da ,der Motor lief nicht mehr ganz so unrund aber ging auf D nach kurzer Zeit im Standgas aus.
      Dann habe ich bei verschiedrnen Händlern und hier im Board das der Elektroden abstand auf 1,3mm erhöht werden sollte,ich habe die erstmal auf 1,2mm gemacht und der Motor lauft ruhiger,nur machmal sacckt die Drehzahl ab und beim gasgeben stirbt der Motor ab aber nur ab und wann.
      Zündkerzen sind Bosch Platin Kabel weis ich jetzt nicht(Beru?) ,Zündspule habe ich erneuert.Undichtigkeit ,Falschluft ,kann ich fast ausschließen,habe in kalten und warmen Zustand alle Verdächtigen Stellen mit Bremsenreiniger abgesprüht Leerlauf blieb gleich.
      Lmm und der andere Sensor sind gereinigt Leerkaufsteller ist gereinigt und funtioniert (Stecker abgezogen und Motorlauf ändert sich).

      Vieleicht hat ja jemand einen Tip wie ich diese sporadischen Fehlzündungen beheben kann.

      MfG Jürgen
      1996 er Explorer Kme Gasanlage mit 108l Tank OHC Motor mit 115 Ps
    • 1. sicher, dass die Zündreihenfolge stimmt? Kabel werden schon mal falsch gestöpselt....

      2. War die Batterie abgeklemmt? Dann muss das Steuergerät neu lernen, Fehlzündungen gibt es dabei aber nicht

      3. Fehler ausgelesen?firing order.jpg
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Wie ist der Zustand vom LuFi?
      Stark verdreckt - kaum Luftdurchlass - zu fettes Gemisch - schlechte Verbrennung - Fehlzündungen.
      Unterdruckschläuche alle drann?
      PCV-Ventil lose?
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • das wird wohl das bekannte Phänomen sein:

      Fordmotore laufen nur mit Motorcraft Kerzen rund. Warum das so ist weiß ich nicht. Im Freundeskreis wurde mir schon mehrfach davon berichtet und ich selbst hatte das am Explorer auch schon.

      Bestell dir n Satz Motorcraft kerzen bei rockauto und alles wird gut werden.
    • Kermit schrieb:

      Wie ist der Zustand vom LuFi?
      Stark verdreckt - kaum Luftdurchlass - zu fettes Gemisch - schlechte Verbrennung - Fehlzündungen.
      hm, in der halben Stunde Zündkerzenwechsel muss der aber viel Staub abbekommen haben...... ;)


      Geppi7.3IDI schrieb:

      Fordmotore laufen nur mit Motorcraft Kerzen rund
      das ist Quark..... übrigens stellt Motorcraft keine Zündkerzen her, genauso wenig wie Scheibenwischer, Schrauben, Dichtungen..... ;)

      solange es die richtigen sind, läuft der mit Bosch, NGK usw.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • @Winne2, ich gehe in der Annahme dass noch ein altes verbrauchtes LuFi drin ist. :saint:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Blacky18000 schrieb:

      Ich habe vor kurzen die Kerzen getauscht,danach lief der Motor wie ein Sack Nüsse
      Davor lief er zufriedenstellend? Sicher nicht, sonst hätte man die Kerzen wohl nicht getauscht.
      Sollte die Zündfolge stimmen, dann würde ich die alten Zündkabel nochmals verwenden,
      um evtl. einen Unterschied feststellen zu können.
      Evtl. ist auch eine Kerze "angeknaxt".
      Sahen die alten Kerzen alle gleich aus von der Farbe her? Bild?
      Fehlzündung
      de.wikipedia.org/wiki/Fehlz%C3%BCndung
      Wobei es ja Backfire (Auspuff) und Missfire (Ansaugtrakt) gibt.
      Irgendwelche Codes abgelegt?

      Wie wurde der Luftmassenmesser gereinigt?
      Wieviel hat der Motor runter? Ketten schonmal gemacht worden?
      Gasanlage?
      Nockenwellenpositionssensor, Kabel und Stecker OK?
      Kurbelwellenpositionssensor, Kabel und Stecker OK?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • werners schrieb:

      Wäre nicht das erste Mal, daß eine Kerze ´ne Macke hat.
      Wir hatten das früher öfter mal, quer durch alle Hersteller.
      braucht nur mal irgendwo vom Regal gefallen sein..... beim reinschrauben hat auch schon der eine oder andere den Porzellankörper kaputt gemacht :whistling: , kann ein sehr feiner Haarriss sein, also genau anschauen.
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Das meine Aussage Quatsch ist kann ich so nicht stehen lassen. Wie schon angeführt wurde die Erfahrung schon mehrfach gemacht. Das Motorcraft keine Kerzen anbietet ist falsch. Ansonsten würde mein Explorer nur imaginäre Kerzen haben :)


      Und ja, das Die Motorcraft Kerzen in einem Werk in Taiwan zusammen mit Bosch, Ngk und anderen auf dem Selben Fließband liegen ändert aber nichts daran das an den Dingern doch irgendwas anders sein Muss.

      natürlich kann auch ne Zündkerze neu schon kaputt sein.... einfach ermitteln welche kerze(n) probleme machen und nachgucken....

      eventuell liegts ja auch am neuen Zündmodul...
    • ;) :saint: Ich fahre seit Exenzeiten nur Bosch-Kerzen und habe damit noch nie einen unrunden Motorlauf festgestellt. ;) :thumbsup:
      In sofern ist also die Aussage "Fordmotoren laufen nur mit Motorcraft-Kerzen wirklich rund" wohl doch irreführend. ^^

      Und ja, es gibt einen Unterschied bei den Kerzen - die Farbe des Aufdrucks und das Hersteller-Logo. :lol: :lol:

      Im Ernst, Kerzen werden zwar in der Herstellung bei einer Firma produziert, laufen dort aber nicht auf dem gleichen Band, sondern in verschiedenen Produktionslinien. ;)

      Um aber zum Eingangsthema zurückzukommen:
      Ich selbst habe es auch schon erlebt, dass ein Kerzenstecker nicht richtig auf der Kerze steckte, bzw. sich immer wieder löste (abrutschte). Auch solche banalen Dinge können zu Fehlzündungen und unrundem Motorlauf führen. ;) :saint:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Meiner mag die NGK Laserlines für Gas,
      aber das tut hier erst einmal Nichts zur Sache.
      Wir müssen abwarten was der Jürgen herausfindet
      und evtl. einen Fehlercode postet.
      Für Fehlzündungen gibt es ja eine Menge Gründe.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hallo ,sorry das ich mich erst so spät melde.
      Zündreihenfolge passt,Zündkerzen haben einen hellbraunen Farbton,wie es soll.
      Alte Zündkabel habe ich nochmal eingebaut aber die sporadischen Fehlzündungen bleiben.
      Lmm habe ich gereinigt mit Bremsenreiniger und Druckluft,Lufti ist neuwertig.
      Fehlerspeicher ausgelesen
      Hinterlegte Fehler:
      P1707 Fehler im Heizstromkreis
      P0401 Egr unzureichender Durchfluss
      P1151.
      Ich weiß im Moment nicht wo ich weiter suchen soll,im kalten Zustand läuft der Motor gut nur im warmen zustand hat der Fehlzündungen .
      An einigen Tagen fährt der gut und an anderen geht das Standgas auf D dann unter 500 und beim Gasgeben stirbt der Motor ab,wenn der nicht ausgeht hat er für kurze Zeit kaum Leistung und danach fährt er wieder super.
      Ich bin ratlos.

      Hoffe auf gute Tips
      Mfg Jürgen
      1996 er Explorer Kme Gasanlage mit 108l Tank OHC Motor mit 115 Ps
    • Fehler Heizstromkreis kenne ich in Bezug auf die Lambda-Sonde, dazu passt dann auch, dass er im kalten Zustand gut läuft, da ist die Sonde noch ausserhalb des Regelkreises und Gemischanrecerung passiert per Kennlinie

      Womit hast du ausgelesen?
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Die neuen Zündkabel waren nicht originale Kabel,
      daher die alten nochmals getestet.
      Hat also keine Veränderung gebracht, die neuen können also wieder rein.


      Blacky18000 schrieb:

      P1707 Fehler im Heizstromkreis
      Heizstromkreis kommt mir komisch vor
      p1707.enginetroublecode.com/ford-explorer
      Dann schon eher ein Sensor (Kurbelwelle/Nockenwelle)
      Von beiden Sensoren mal die Stecker abziehen, Korrosion usw. prüfen.

      Blacky18000 schrieb:

      P0401 Egr unzureichender Durchfluss
      Zeigt ja eigentlich schon daraufhin.
      Gründe:
      EGR Ventil verkokt und hängt
      EGR Unterdruck stimmt nicht, Schlauch undicht, evtl. Unterdrucksteuerventil ne Macke.
      Differenzdrucksensor für Abgasrückführung hat ne Macke
      Schläuche vom Differenzdrucksensor undicht/weg/eingerissen
      1. Prüfen ob Unterdruck am grünen Schlauch anliegt
      2. Prüfen ob das EGR Ventil den Unterdruck hält, wenn nicht tauschen.
      3. Wenn ja, EGR Ventil ausbauen, reinigen und schauen ob sich der Kegel frei bewegt.
      4. Beide Schläuche vom Differenzdrucksensor auf Risse prüfen, sitzen direkt
      über dem fahrerseitigen Krümmer.
      5. Schauen ob der Differenzdrucksensor irgendwie verschmolzen ist (gab es schon öfter)
      Wieder so ein Allround Code
      obd-codes.com/p1151-ford

      Alle Codes haben irgendwas mit Missfire zu tun, möglicherweise
      hat auch eine der Lambdas damit zu tun oder ist involviert.
      Wenn die Drehzahl unter 500 fällt mal die Klimaanlage ausmachen.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Meine Software und Hardware ist von Easy Diag und die Software ist gekaufte freigeschaltete für Ford Usa.
      Kurbewellesensor und Nockenwellensensor,wo sitzen die?
      Kontaktkorosion das würde Sinn machen zumal weil der Fehler navh einer Ruppelfahrt sofort auftrat.
      Schönen Abend noch.
      MfG Jürgen

      Ps. Gasanlage ist eine Kme ,derzeitiger Verbrauch 19-20L/ 100 km
      1996 er Explorer Kme Gasanlage mit 108l Tank OHC Motor mit 115 Ps

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blacky18000 ()

    • Blacky18000 schrieb:

      Kurbewellesensor und Nockenwellensensor,wo sitzen die?
      Der Kurbelwellensensor sitzt neben der Kurbelwellenrippenriemenscheibe,
      Stecker ist mit einem Sicherungsbügel gesichert.

      Der Nockenwellenpositionssensor sitzt in der Nähe des Öleinfüllstutzens
      auf dem fahrerseitigen Ventildeckel.



      Tippe auf EGR Geschichte oder Lambda Sonden.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • MGM-Christian schrieb:

      Das ist eine wichtige Information!Sollte die Gasanlage suboptimal arbeiten/eingestellt sein, kommt es natürlich auch zu o.g. Fehlern

      Wenn der/die Fehler auftreten, läuft er dann auf Benzin oder Gas?

      Wann bist Du zuletzt mehr als 50Km rein auf Benzin gefahren?
      Guten Morgen @ all, das die Tankanzeige ein Schätzeisen ist und man sich nicht drauf verlassen kann ,mußte ich letzten Montag ca 68 km auf Benzin zur Arbeit und zurück fahren.Gasfilter sind auch neu,wobei der Vorbesitzer auf der Fahrerseite 2 Filter verbaut hatte und Beifahrerseite nur 1 Filter.
      Fehler tritt bei Gas und Benzin auf.
      In der Kme ist auch kein Fehler abgelegt .
      Macht es eigendlich Sinn eine neue Firmware zu instalieren?Meine Software, auf dem Rechner ,schlägt mir das immer vor,oder sind dann alle Parameter ( Map usw) weg?

      Wünsche noch einen schönen Sonntag.
      MfG
      Jürgen
      1996 er Explorer Kme Gasanlage mit 108l Tank OHC Motor mit 115 Ps
    • Blacky18000 schrieb:

      Macht es eigendlich Sinn eine neue Firmware zu instalieren?
      Never change a running system

      Bei einer Firmware ist das immer so eine Sache.
      Wenn man bei deiner Software die alte Firmware sichern,
      evtl. sogar die vorhandene Map exportieren kann,
      dann ...

      Bin kein Gasfreggel und froh wenn die Prins funktioniert,
      ausser Verdampfertausch und Filterwechsel noch nie was dran
      gemacht.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Kurbelwellensensor Stecker ist ok,den Nockenwellensensor muß ich noch suchen (ich habe einen Okc Motor mit 115 kw).
      Habe mir gerade mit Torque lite die Lifedaten angeschaut und mußte feststellen das die Lamda (Bank 1) keine Daten ausgibt ,Lamda (2Bank) liefert gute Daten.Muß ich auch noch die Lamda erneuern.
      So langsam entwikelt sich der Wagen zum Groschengrab:-((
      MfG Jürgen
      Bilder
      • 20190811_130538.jpg

        127,89 kB, 1.280×720, 1 mal angesehen
      1996 er Explorer Kme Gasanlage mit 108l Tank OHC Motor mit 115 Ps
    • Blacky18000 schrieb:

      (ich habe einen Okc Motor mit 115 kw)
      Ein 4.0 SOHC hat 152KW

      "Seit 1 Woche habe ich einen Explorer U2 Bj 2001,mit Frontschaden und Icom Gasanlage."

      Blacky18000 schrieb:

      So langsam entwikelt sich der Wagen zum Groschengrab
      Wie alt ist der Wagen? 8|
      Wie wenig wurde bisher daran gemacht? ?(
      Wie gerne hast du den Wagen? :thumbup:
      (ich würde ihn neu nochmal kaufen, trotzt der "Krankheiten",
      die aber jede Karre hat.)

      Das sich das Groschengrab langsam entwickelt ist doch gut,
      hat man Zeit Reserven anzusparen. :D

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Wenn Du einen OHV-Motor hast, dann sollte der Nockenwellensensor auch unten zu finden sein.
      Aber dann stimmen Deine Profilangaben nicht. ;) Solltest Du dann bitte über die VIN nochmal überprüfen und ändern.
      Die Angaben im Profil werden von uns für die Hilfestellungen verwendet. Steht da was flasches, bekommst Du zwangsläufig auch viele falsche Tipps. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • @Wolliman der alte 2001er Exe der hatte es hinter sich ,Gastank durchgerostet Unterboden durchgerostet uws.
      Bei dem jetzigen geht es um einen 1996 er Exe ,an dem ein falsches Getriebe verbaut wurde und noch so einige Sachen verbastelt sind .
      Getriebe ist neu(gebraucht) viele Kleinigkeiten habe ich erneuert ,Lampen vorne und hinten waren nur geklemmt,halterungen waren gebrochen und vieles mehr.
      Würde ich ,mit dem heutigen Wissen den Wagen nochmal kaufen?Eindeutig nein.
      Hängst du an den Wagen oder würdest du den lieber verkaufen?Hängen Ja verkaufen nein.
      Kosten bis jetzt:Getriebe 1. 550€/ Getriebe 2.600€ Ein und Ausbau ca 600€,Airbackschleifring 80€ Lampen weiß ich nicht mehr ,Bremsen vorne und hinten (+ Feststellbremse ) neu gemacht,vorne mit Scheiben und noch vieles mehr,Kamera .
      Nachdem da so viel Geld und Knochenschmals da reingeflossen ist ,hängt man an dem Wagen und ich werde erst zufrieden sein wenn der perfekt läuft.
      Der macht ja auch Spass zu fahren,wenn er fährt..

      MfG Jürgen
      1996 er Explorer Kme Gasanlage mit 108l Tank OHC Motor mit 115 Ps