Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Thermostatgehäuse Kauf / Beratung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thermostatgehäuse Kauf / Beratung

      Hallo.
      Die Temperatur der Kühlflüssigkeit schwankte zwischen normal und 3/4 und ich musste feststellen, dass mein
      Thermostatgehäuse undicht ist .
      Das Thermostatgehäuse gibt es z.Zt. hier nicht. Ich habe im Internet diese gefunden und denke das sie mit meinem identisch sind. Oder ?
      Welche Thermostatvariante 72 od. 82° sollte ich kaufen?
      Der O-Ring ist wohl zum Abdichten von Thermostatgehäuse zum Motor?
      Gibt es sonst noch was zu beachten?
      Den Kühler werde ich durchspülen. Frostschutzmittel brauche ich hier nicht, ich benutze diese Kühlflüssigkeit.
      Ohne Auto bin ich aufgeschmissen ob ich es noch einmal für ca.10 km benutzen kann ,wenn ich den Kühlflüssigkeitsverlusst unterwegs ausgleiche ( zur Ersatzteilbeschaffung ).
      Brauche ich Euren Rat.
      Wie bekomme ich meine Signatur unter das erstellte Thema?
      Grüße Klaus
      [/attach]
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Warum schaust Du nicht bei Rockauto.com ?
      Da bekommst Du definitiv das gesuchte Teil passend zum Fahrzeug. ;)

      Signatur wird schon eingefügt. ;)
      Nur in der mobilen Ansicht (Smartphone, Tablet) nicht angezeigt.
      Um die zu sehen muss man einen PC oder Laptop nutzen.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Klaubra schrieb:

      Ich habe im Internet diese gefunden und denke das sie mit meinem identisch sind. Oder ?
      Von der Bauart wird es passen, nur ob die Sensoren die gleichen Werte liefern und ob die Stecker passen???
      Du musst auch mal schauen ob deine Sensoren gesteckt und mit Clipsen gesichert werden
      oder du noch die alten Sensoren zum Einschrauben hast.

      Klaubra schrieb:

      Der O-Ring ist wohl zum Abdichten von Thermostatgehäuse zum Motor?
      Der O-Ring ist zum Abdichten vom Thermostatdeckel,
      dann braucht es noch einen kleineren unteren Dichtring vom Gehäuse zum Motorblock.


      Klaubra schrieb:

      Gibt es sonst noch was zu beachten?
      Die 3 Bolzen, die das Gehäuse am Motorblock halten nicht abreißen, lieber Neue nehmen so wie die schon aussehen.
      Auch wenn es Mehrarbeit ist, lieber die Drosselklappe ausbauen um richtig Platz zu haben.

      Wie schon vom Kermit erwähnt, würde das ganze Teil eher von Rockauto bestellen.
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…sing+/+water+outlet,10337
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=10713616&cc=1438308&jsn=589


      Klaubra schrieb:

      ob ich es noch einmal für ca.10 km benutzen kann ,wenn ich den Kühlflüssigkeitsverlusst unterwegs ausgleiche
      Sollte machbar sein.


      Klaubra schrieb:

      Welche Thermostatvariante 72 od. 82° sollte ich kaufen?
      82°C oder 88°C=192° F

      LG Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hallo.
      Habe bei Rockauto dieses gefunden ( siehe Foto weiter oben für 29,70$ ) es ist komplett und wie meins mit 2 geschraubten Sensoren und Thermostat 190°. Okay?
      Nachgesehen bei Bj 2001, denn bei 2002 erscheinen die Gehäuse mit nur 1 Sensor.
      Fehlen noch die Dichtung zum Motor und 3 Schrauben...wo bekomme ich die her?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Hallo.
      Habe noch dieses Teil gefunden ist ohne Thermostat für 11,59 . Da müsste ich noch ein passendes Thermostat ( gewöhnlicher Einsatz?) suchen . Welche Dichtungen brauche ich dann noch?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Die Temperatur Angabe sagt nur aus ab welcher Temperatur das Thermostat öffnet.
      Evtl noch den unteren Schlauch vom Motor zum Thermostat mit wechseln, wenn du eh gerade alles zerlegt hast, dieser ist schon bei einigen gerissen und was gemacht ist, darüber muss man sich nicht mehr Sorgen.

      Ohne Kühlflüssigkeit würde ich nicht fahren. Die Kühlflüssigkeit hat auch noch andere Aufgaben als das Kühlwasser vorm einfrieren zu schützen. Dient auch zum schmieren im System.

      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage

      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km

      Zur Zeit ohne ;(
    • Klaubra schrieb:

      Habe noch dieses Teil gefunden ist ohne Thermostat für 11,59 . Da müsste ich noch ein passendes Thermostat ( gewöhnlicher Einsatz?) suchen . Welche Dichtungen brauche ich dann noch?
      Nimm bitte ein komplett Teil, die Sensoren aus deinem Gehäuse bekommst du sowieso nicht heil raus
      ohne dass das Gehäuse nacher undicht ist (Messinggewinde in Plastik eingegossen -> Mist).

      Bei dem Komplett Gehäuse sollten die Sensoren, das Thermostat, der O-Ring für den Thermostatdeckel und der Dichtring zum Motorblock dabei sein.
      Die 3 Befestigungsbolzen müssen ja nicht von Ford sein, Bauhäuser/Schraubenbuden wird es wohl auch bei euch geben.
      Wenn du doch auf originale Bolzen stehst dann
      ebay.com/itm/NEW-OEM-1997-2011…ing-Bolts-4-/273088036390

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hallo.
      Vielen Dank für Eure Hinweise - das beste Forum!
      Ich würde das Thermostatgehäus für 29,70 nehmen. Um sicherzustellen das alle Dichtungen dabei sind kann man bei Rockauto nachfragen und in welcher Sprache.?
      Warum die Kettenspanner tauschen ? Muss bisschen aufs Geld achten, ich hatte vor kurzem einen Einbruch mit 40000$ Verlust.
      Den unteren Schlauch vom Motor zum Thermostat gibt es den auch bei Rockauto?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Kettenspanner zur Prophylaxe, da die auch Verschleißteile sind.
      Wenn die Ansaugbrücke runter ist, kommt man da gut bei.
      Kleiner Kühlerschlauch
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…g+system,bypass+hose,2155
      aber der wäre auch nur prophylaktisch.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage

      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km

      Zur Zeit ohne ;(
    • Moin,
      Rockauto kann auch deutsch und spanisch. Auch am Telefon.
      Ein Thermostatgehäuse ohne Thermostat zu kaufen halte ich für Unfug. Kannst Du sicher sein, daß Dein alter Thermostat richtig arbeitet?
      "Markennamen" wie "Ultra-Power" sollte man mit Vorsicht begegnen.
      Empfehlenswert (aber nicht weniger kurios im Namen) ist da im Bereich Kühlung/Klima eher noch Four Seasons. Motorad war bei mir auch noch nicht fehlerhaft.
      Die Kettenspanner macht man neu, weil das Verschleißteile sind und man vo li nicht dran kommt, ohne das Thermostatgehäuse auszubauen.
      Bei dem Theater, daß der Kettenkram im SOHC macht, spart jede Maßnahme, die das Leben der Ketten bzw. der Führungs/Spannschienen verlängert bares Geld.

      Grundsätzlich kann man mit billigsten Ersatzteilen nicht glücklich werden. Bei keinem Auto. Nirgendwo.
    • Hallo.
      Wie finde ich die " Motordaten " Bj. etc. heraus? Der Ranger ist lt. Papieren Bj. 2002, wenn ich ein Teil suche finde ich es meistens unter 2001.
      Bei dem Thermostatgehäuse das ich kaufen würde sind die Sensoren dabei. Woher weiß ich das diese kompatibel sind?
      Welches Thermostatgehäuse der beiden ist zu empfehlen?
      Bei dem Abbau der Drosselklappe brauche ich eine neue Dichtung, wenn ja welche?
      Beim Wechsel der beiden Kettenspanner benötigte ich noch etwas? Ist der Wechsel unkompliziert...rausschrauben - reinschrauben ?
      Kann man den oberen Querlenker und Stoßdämpfer bedenkenlos bestellen oder gibt es unterschiedliche Abmessungen?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Klaubra schrieb:

      Wie finde ich die " Motordaten " Bj. etc. heraus? Der Ranger ist lt. Papieren Bj. 2002, wenn ich ein Teil suche finde ich es meistens unter 2001.
      Du solltest deine Fahrgestellnummer (VIN Nummer) mal in einem Vin-Decoder eingeben
      z.B. hier
      vindecoderz.com/EN/Ford

      Evtl. kommt dabei raus, dass er 2001 gebaut wurde.


      Klaubra schrieb:

      Bei dem Thermostatgehäuse das ich kaufen würde sind die Sensoren dabei. Woher weiß ich das diese kompatibel sind?
      Das stellst du fest wenn alles eingebaut ist. Nimm mehr Geld in die Hand kaufe Ford Original Teil,
      dann ist die Chance sehr viel größer. Ist nun mal so, kaufst du billig, kaufst du 2 mal.


      Klaubra schrieb:

      Welches Thermostatgehäuse der beiden ist zu empfehlen?
      1. Kennt sich hier fast jeder mit dem Explorer aus, weniger mit dem Ranger.
      2. Keines der beiden Thermoststgehäusehersteller habe ich je bestellt (wenn dann nur Motorcraft).


      Klaubra schrieb:

      Bei dem Abbau der Drosselklappe brauche ich eine neue Dichtung, wenn ja welche?
      Da braucht es nicht zwingend eine neue Dichtung, kann ein Silikonring oder eine Wirbelplatte sein (beim Explorer so, ob beim Ranger???)
      Wie auf deinem Bild zu sehen
      explorer-board.de/attachment/1…652-samsung-internet-jpg/
      - Wirbelplatte + Dichtring

      Klaubra schrieb:

      Beim Wechsel der beiden Kettenspanner benötigte ich noch etwas? Ist der Wechsel unkompliziert...rausschrauben - reinschrauben ?
      Du brauchst auf jeden Fall eine passende große 27ger Nuss für die Spanner. Je Spanner kommt noch ein spezieller Metalldichtungsring dazu
      (die Ringe sind gewölbt).
      Ist der Wechsel unkompliziert? Eigentlich ja, aber je nach dem wie man sich selbst anstellt.

      Klaubra schrieb:

      Stoßdämpfer bedenkenlos bestellen oder gibt es unterschiedliche Abmessungen?
      Welchen Stoßdämpfer?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • beide Kettenspanner Ford

      vorne



      hinten, beifahrerseitig durch den Radkasten zu erreichen.


      links der vordere Spanner ist ein Kit (Spanner, Ölflussreduzierstab, Stopfen)
      rechts oben der hintere Spanner
      rechts unten der Dichtring, wird 2 x benötigt


      Bei den Spannern würde ich nicht am falschen Ende sparen,
      die sind zu wichtig für den Motor, Kosten über 100€.

      Aus China kommt der "Billigkram", die Federn in den Spannern werden schneller müde,
      die internen Kolben in den Spannern werden schneller undicht, somit weniger Öldruck auf den Spannern.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • für die Kettenspanner ist noch wichtig: 27er Langnuss und 6-Kant. Mit ner 12-Kant macht man schnell die Spanner kaputt...
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Dann könnte man den Rand der Nuss noch plan abschleifen
      damit der Halt am schmalen Spannersechskant optimiert wird,
      rutscht dann nicht so leicht ab. ;)

      .... man könnte noch so viel, wenn man könnte wie man wollte :huh:

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      Dann könnte man den Rand der Nuss noch plan abschleifen
      damit der Halt am schmalen Spannersechskant optimiert wird,
      rutscht dann nicht so leicht ab.
      du wirst lachen, die vorderen Abschrägungen scheinen immer doller zu werden.... hatte letztens mal eine in den Fingern, gefühlt würde ich sagen, die greift den flachen 6Kant der Spanner gar nicht mehr..... :D
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Hallo.
      Dieses Thermostatgehäuse 64,89
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…sing+/+water+outlet,10337 wurde mir vorgeschlagen, was ist der Unterschied zu dem ?
      Thermostatgehäuse 33,79
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=10713616&cc=1438304&jsn=2ü6

      Kl. Kühlerschauch
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…g+system,bypass+hose,2155

      Drosselklappendichtung
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…throttle+body+gasket,6474

      Kettenspanner ( lt. MGM Cristian)
      ( rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=6632576&cc=1362440&jsn=2827 und rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=6632580&cc=1362440&jsn=2829)

      Sind kl. Kühlerschlauch, Drosselklappendichtung und Kettenspanner i.O.?

      Lt. Fahrgestellnummer ist der Ranger 2002.

      Kann man die vorderen Stoßdämpfer
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…nsion,shock+absorber,7556

      sowie den oberen Querlenker
      rockauto.com/de/catalog/ford,2…pension,control+arm,10401
      bedenkenlos kaufen oder gibt es unterschiedliche Abmessungen und gravierenden Qualitätsunterschiede?

      Nochmal zum kurzfristigen benutzen des Ranger zur Ersatzteilbeschaffung trotz defektem Thermostatgehäuse für ca. 10km ( Kontrolle und eventuelles nachfüllen der Kühlflüssigkeit) ja / nein?

      Die 3Bolzen zur Befestigung am Motor werde ich wohl hier bekommen, eventuell mit durchgehenden Gewinde.
      Die alten Bolzen sehen schlecht aus. Was tun wenn der 6 Kant nicht mehr fasst od. abbricht?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Moin Klaus,

      wie sieht eigentlich dein Plan aus? Was möchtest du noch Alles bestellen?

      Ja, es gibt sehr viel unterschiedliche Zubehörhersteller,
      sehr viele Teile kommen direkt aus dem Land der Sonne mit absehbarer Haltbarkeit.
      Selbst US "Hersteller" / Anbieter lassen in Fernost produzieren.
      Original Ford Ersatzteile kommen oft aus Mexiko oder anderen Billiglohn Ländern,
      aber die Passform stimmt wenigstens zu 98%.

      Die Qual der Wahl hat jeder selbst, das kann dir ein Forum (auch nicht nebenan -> Boli) nicht abnehmen.
      Den Ranger kennen wir nicht so gut, insofern sind Entscheidungshilfen schwer.
      Habe das Gefühl, dass du Geld sparen willst/musst, ist ja auch ok, an welchem Ende
      ist deine Entscheidung.

      Selbst versuche ich immer original Ersatzteile zu bekommen, wenn nicht dann aus der
      höherpreisigen Sparte (Rockauto -> Erstklassig/Heavy Duty,Schwerlast).
      Habe auch keine Lust ständig unter der Kiste zu liegen.
      Bin seit 97 ganz gut damit gefahren.

      Für Fahrwerksteile sind Hersteller wie SKF, Timken, Moog, Monroe und Motorcraft eine gute Wahl.
      Von diesen Anbietern, ja kann man bedenkenlos kaufen.
      Die oberen Querlenker sind maßgeblich auch an der Spureinstellung beteiligt,
      wie auch die Spurstangen der Lenkung.

      Wenn die 3 Bolzen vom Thermostatgehäuse Probleme bereiten (Abreißen usw.)
      dann ist jeder damit konfrontiert. Hat man Glück und es bleibt noch etwas Material stehen,
      kann man versuchen den Rest mit einer Grippzange zu entfernen.
      Hat man Pech und der Bolzen reißt bündig ab, muss man versuchen das Reststück im
      Motorkopf auszubohren ohne das Innengewinde zu beschädigen.
      Und nochmal, eine Fahrt ohne funktionierenden Thermostst würde ich nicht empfehlen.
      Eher noch wenn der Thermostat ausgebaut wäre.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Hallo Wollimann.
      Im Augenblick will ich nur das Thermostatgehäuse mit "Zubehör" und die Kettenspanner kaufen, sind die ausgewählten Teile soweit i.O.?
      Stoßdämpfer und re. Querlenker habe ich erst gewechselt und die Teile bei Rockauto sind wesentlich günstiger als hier.
      Bei Fahrwerksteilen verwende ich auch nur vertrauenswürdige Hersteller ( Moog etc). Es wird hier viel Chinamist verkauft und zu gepfefferten Preisen.
      Lt. Forum ist Motorrad nicht schlecht und die Kettenspanner wurden mir auch empfohlen.
      Übrigens bin ich "Wenigfahrer" max. 200 km/Monat und nur Kurzstrecken. In diesem Zusammenhang ist es günstig die Batterie in der Standzeit an ein Erhaltungsladegerät anzuschließen?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Moin Klaus,


      Klaubra schrieb:

      Im Augenblick will ich nur das Thermostatgehäuse mit "Zubehör" und die Kettenspanner kaufen
      Dann mal ran an den Speck!


      Klaubra schrieb:

      sind die ausgewählten Teile soweit i.O.?
      Denke ja, ein Fragezeichen bleibt immer ...


      Klaubra schrieb:

      in der Standzeit an ein Erhaltungsladegerät anzuschließen?
      Kann nie schaden denke ich, mache ich im Winter auch.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hallo.
      Noch eine kurze Frage vor der Bestellung.
      Bei den Kettenspannern steht : Bolzen nicht beinhaltet. Brauche ich da noch ein Teil?
      Bilder
      • Screenshot_20190923-084457_Samsung Internet.jpg

        137,15 kB, 622×1.280, 8 mal angesehen
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Noch eine kurze Antwort vor der Bestellung:
      Nein

      Das Dingens wird mit Dichtung (aufpassen Dichtring gewölbt -> Wölbung zum Motor hin)
      einfach reingedreht. Vorsichtig beim Ansetzen! Mit etwas Druck auf den Spanner das Gewinde
      ansetzen und aufpassen, dass es richtig sauber fässt. Unter weiterem Druck soweit wie möglich
      per Hand eindrehen, muss einwandfrei gehen -> sondt wieder raus und erneut ansetzen.
      Wenn es per Hand nicht mehr weiter geht, die Nuss/Schlüssel drauf, dabei drauf achten
      dass der Dichtring nicht verrutscht! Ansonsten ist der Dichtring im Ar... und dann :_/:

      Das/die Beschreibungsfenster bei Rockauto ist/sind nicht immer ganz aussagekräftig.
      Da steht ja auch, Manually Adjustable = JA, wüsste nicht wie man da was justieren könnte.

      Beim Ford Set für den vorderen Spanner ist eine Madenschraube mit dabei, evtl ist
      die als Bolzen gemeint? Keine Ahnung ?(
      Nicht mal bei Cloyes auf der Seite steht was von Bolzen
      cloyes.com/part-finder-single/…Replacement&lookup=partno


      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      Oder was Gutes kaufen, was dann auch wesentlich länger hält.
      simmonsautosportz.com/products…-metal-thermostat-housing

      Wolle
      Ich habe das oben genannte Gehäuse vor einigen Monaten zusammen mit Wollimann verbaut. Ich habe meinen Explorer seit über 10 Jahren und wenn ich mich recht erinnere schon insgesamt 3 Mal das Gehäuse gewechselt wegen schleichenden Kühlwasserverlust. Ich konnte den Wasserverlust aber bisher nie verorten, bzw. beim ersten Tausch vor 9 Jahren war das Gehäuse unten leicht gerissen. Nach dem Tausch war der Wasserverlust erstmal weg. Kam aber irgendwann immer wieder.
      Ich musste so alle 4-6 Wochen ca. 200 - 300 ml Wasser nachfüllen, das war aber auch abhängig von der Außentemperatur. Mir ist irgendwann aufgefallen, dass ich im Winter viel häufiger und auch mehr Wasser nachfüllen musste als im Sommer. Mein Erklärung für dieses Phänomen ist eigentlich recht einfach. Das Thermostatgehäuse ist aus Kunststoff und der Flansch am Motor ist aus Gusseisen. Dazwischen ist eine dünne Gummidichtung. Bei niedrigen Außentemperaturen dichtet diese irgendwann eben nicht mehr richtig.
      Man findet auch keine Wasserspuren, da das verlorene Kühlwasser direkt ins Valley läuft. Ich habe dann ein Kontrastmittel ins Kühlwasser gegeben und sofort konnte man unter Schwarzlicht sehen, dass das Kühlwasser zwischen Gehäuseunterseite und Block verloren geht.
      Diese Problematik ist laut US-Forum bei allen 4.0 SOHC Motoren bekannt. Bei Simmons kann man zweiteiliges, komplett aus Aluminium gefertigtes Gehäuse kaufen. Das Teil ist zwar nicht billig aber dafür tauscht man es auch nur einmal.
      Seitdem musste ich kein Kühlwasser mehr nachfüllen.
    • Hallo.
      Konnte heute endlich die bestellten Teile bei DHL abholen.
      Beim Ausbau des alten Thermostatgehäuse gibt es Probleme. Das Oberteil mit dem Thermost habe ich an den Befestigungspunkten aufgebohrt. 1 Schraube war abgebrochen ,eine andere unlösbar eingerostet.
      Der 2. Sensor lässt sich weder ausbauen ( ist gesteckt ), noch geht der Stecker ab weil nach oben nur 3...4 mm Platz sind.
      Ich müsste die gesamte schwarze Plastikabdeckung abbauen bzw. Etwas anheben. Ist das ohne weiteres möglich oder mit Problemen verbunden ?Was muss ich beachten ?
      Die vordere Schraube vom Thermostatgehäuse konnte ich lösen aber bis jetzt komme ich schlecht an die restlichen 2 heran.
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik