Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Thermostatgehäuse Kauf / Beratung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klaubra schrieb:

      Hola Werner (exe 95 )
      Ich verwende diese Kühlflüssigkeit, angeblich mit Motorschutz etc.
      Vielleicht kennst du diese? Trotzdem Frostschutzmittel zusetzen ?
      Aber Klaus,
      dat wat du verwendest, ist doch Frostschutzmittel(hieß es halt früher). Neudeutsch sagt man auch Kühlflüssigkeit dazu :--: .
      Also vergiss es, tu dat rein, wat de hast, dann is ok :top: .

      Gruß Werner
      ?( Geht nicht, gibt´s nicht. ?(

      Fahrzeuge:
      Ford Explorer XLT 1995 4.0 OHV
      Jeep Cherokee XJ 1990 4.0 Non-Ho
    • Neu

      Hallo.
      Ich habe die neue Kühlflüssigkeit aufgefüllt und entlüftet. Beim warmlaufen funktioniert die Heizung, Kühlerschläuche sind am Anfang kalt . Nach einer Probefahrt öffnen das Thermostat, die Schläuche sind warm und " fest ". Der Druck bleibt noch ca. 30 min. nach abstellen des Motors.
      Eine Sache lässt mir keine Ruhe. Die beiden Rohre vom Wärmetauscher liegen oben, folglich bleibt die Flüssigkeit beim ablassen drin ...

      Wollimann richtig, ich habe 2 Vornamen...

      Laufleistung des Motors 181000 Meilen.
      Die Kühlflüssigkeit war ca. 4 Jahre drin auch das Thermostat.
      Das Getriebe wurde vor ca. 4 Jahren repariert. Vor kurzem hinteres und vorderes Differential und die Lenkung.

      Nabe mit Radlager komplett, Kugelgelenke ,Querlenker und Stoßdämpfer habe ich kürzlich gewechselt .
      Heckklappe, " Trittbrett " und Teil vom Kühlergrill habe ich Metallic Rot lackiert sowie die Felgen schwarz mit Goldglimmer.
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Neu

      Klaubra schrieb:

      Der Druck bleibt noch ca. 30 min. nach abstellen des Motors.
      Normal, das Kühlwasser kühlt ab und zieht sich per Unterdruck das Wasser wieder aus dem Ausgleichsbehälter.
      Somit fällt der Druck im Kühlsystem wieder ab.

      Klaubra schrieb:

      Eine Sache lässt mir keine Ruhe. Die beiden Rohre vom Wärmetauscher liegen oben, folglich bleibt die Flüssigkeit beim ablassen drin ...
      Auch richtig, kann baubedingt nicht abfließen. Aber nicht tragisch würde ich meinen.

      Kühlflüssigkeit dürfte man öfter mal wechseln, 4 Jahre Intervalle etwas überzogen.
      Aber cool, dass du sonst schon Einiges mit dem Ranger angestellt hast,
      wird sein Leben sicherlich verlängern.
      Frisches Motor/Getriebe (MerconV) Öl + Filter ist auch essentiell.
      Wie bestimmt schon voher erwähnt Kettenspanner auch.
      Mal drauf achten das jetzt Alles dicht ist.

      Der Ranger soll unter anderem teilweise Startprobleme haben, sowie Probleme mit der
      Benzinversorgung (haben einige Exen aber auch -> Pumpe oder der Gummischlauch im Tank).
      Also allzeit gute Fahrt Klaus-Reiner

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Neu

      Das bisschen "Restwasser" kannst ignorieren.
      Durch das Umwälzen vermischt sich die Suppe und die neue Kühlflüssigkeit hat genügend "Reserve" um der alten Suppe her zu werden.

      Kühlmittelstand nach ein paar Tagen/Km nochmals prüfen, kann sein das Luftblasen nicht gleich alle raus gehen.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Neu

      wollimann schrieb:

      Oder was Gutes kaufen, was dann auch wesentlich länger hält.
      simmonsautosportz.com/products…-metal-thermostat-housing

      Wolle
      Moin, wenn ich so ein Metallgehäuse für meinen 2000er mit Schraubsensoren haben will, verwirrt mich der Shop.
      Bilder und Text reden immer von Clips.
      Hat jemand so ein Gehäuse verbaut und weiß welches ich brauche? Meine Sensoren sind geschraubt.

      Und gleich noch eine Frage nach Fakten:
      die neuere Ausführung mit den Clipsen an den Sensoren ( so wie wir die auf Seite 1 hatten: rockauto.com/de/moreinfo.php?p…3616&cc=1438308&jsn=14811 ) ist die als Upgrade verwendbar?
      Macht das Sinn?
      Geht das überhaupt?
      Und wenn nicht, warum genau nicht?

      Danke für die Antworten :)
    • Neu

      MGM-Christian schrieb:

      Hat jemand so ein Gehäuse verbaut
      Soulpatrol hat so ein Gehäuse in seinem 99ziger und ist soweit ich weiß sehr zufrieden damit.
      Es gibt aber mehrere Hersteller dieser Alu Guss Gehäuse mit Stecksensoren.
      Die eindeutig bessere (aber auch teurere) Variante ist das Vollgussgehäuse,
      dort treten zu 99% keine Undichtigkeiten mehr auf.
      Andere Hersteller teilen das Unterteil nochmals mit einem Deckel/Dichtung/Schrauben,
      da wird von Undichtigkeiten berichtet.

      Die Steck Sensoren sind von den Werten identisch zu den Schraubsensoren
      und logischerweise einfacher und schneller zu wechseln (abgedichtet durch einen O-Ring, fixiert durch eine Drahtspange/Clip).
      Was nicht bedeutet, dass die O-Ringe nicht auch irgendwann porös werden können.
      Was etwas anders ist, ist der Neigungswinkel vom Alu Stutzen, er ist etwas flacher,
      somit muss der dicke Kühlerschlauch mit etwas mehr Kraftaufwand auf den Stutzen
      gepröppelt werden.
      Aber die Hauptursache für die Undichtigkeit am Plastikgehäuse (Rissbildung am Unterteil)
      dürfte der Vergangenheit angehören.
      Und die Schraubsensoren bekommt man zu 50% nicht aus dem Plastikgehäuse ohne das
      eingegossene Messinginnengewinde zu lösen -> undicht.

      Die Kehrseite der Medallie ist der Preis des Alugehäuses, dafür kann man schon 3 Plastikgeäuse
      bekommen. Aber auch bei den Plastikgehäusen gibt es qualitative Unterschiede,
      das merkt man allein schon am Gewicht.
      Aufgefallen war mir auch die Flanschdicke des dicken Kühlwasseranschlusses zum Thermostat.
      Motorkraft Teile sind da deutlich dicker und stabiler und wirken so einen gleichmäßigeren Druck auf den O-Ring aus.

      Die Clip Variante würde ich schon ein wenig als Upgrade bezeichnen,
      hat Ford ja wohl auch so gesehen/erkannt.
      Habe auch schon längere Zeit die Kunsstoff Clip Variante verbaut,
      keine besonderen Vorkommnisse bisher.
      Dennoch bleibt wenig Platz um die Clipse zu lösen, die fliegen auch gerne mal durch die Gegend,
      -> Ersatz Clipse.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Neu

      Wie Wollimann schon geschrieben hat, hab ich das Gehäuse verbaut und bin sehr zufrieden.
      Wenn du bei Simmons das Teil bestellen willst würde ich ihm eine Mail schreiben...du benötigst auch noch andere Schrauben. Ich hab mir von ihm ein komplettes Set schicken lassen mit Schrauben, Sensoren, Dichtungen. Nur beim Thermostat habe ich ein Original Ford genommen.
      Das Alu Gehöuse ist zwar sehr teuer, allerdings soll das Gehäuse ein echter „Problem Solver“ sein, zumindest laut US-Forum und auch der Mustang-Fraktion.
      Von den mehrteiligen Alugehäusen wird abgeraten.
    • Neu

      Fehlen eigentlich nur noch ein paar Bilder (Soulpatrol?)
      Diese aus dem US Forum



      Dichtringe Sockel und Themostat


      Sensor O-Ringe und zusätzliche Sockeldichtung


      Clipse werden seitlich eingedrückt



      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Neu

      das kann nicht sein,
      das Kühlwasser geht durch den Auspuff,
      wird dort in einem Eimer aufgefangen
      und mit mob. 12V Pumpe wieder
      über den Ablasshahn im Küler gedrückt.
      Evtl. schwappen ein paar Tropfen aus dem Eimer,
      die Menge genau ermitteln und nachfüllen. :--:
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Neu

      Dann bleibe ich lieber beim billigen Plastikteil und schraube ein paar mal mehr .
      Schraube eh recht gerne :D
      Gruesse Uli
      traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
      Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D

      Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
      Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
      Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019
    • Neu

      Schiebedachabläufe nach vorne zum Ausgleichbehälter gezogen und gut is.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Neu

      Nene schrieb:

      Schiebedachabläufe nach vorne zum Ausgleichbehälter gezogen und gut is.
      Und wat is wenn es 3 Wochen regnet?????
      Läuft dann der Motor über ????

      :D
      Gruesse Uli
      traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
      Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D

      Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
      Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
      Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019
    • Neu

      Feldweg schrieb:

      Nene schrieb:

      Schiebedachabläufe nach vorne zum Ausgleichbehälter gezogen und gut is.
      Und wat is wenn es 3 Wochen regnet?????Läuft dann der Motor über ????

      :D
      Dann kann man sowas einbauen

      Mengenbegrenzungsventil
      :lol: :lol: :lol:

      Kann man z.B hier kaufen
      hawle.de/produkte/infos/product-group/013-00/
      :thumbsup:
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage

      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
      Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
      aktuell 305.000km

      Zur Zeit ohne ;(
    • Neu

      Ich merk grad:
      Ford hatte die falschen Entwickler, die hätten uns gebraucht.

      @Wolli
      Dich nicht, Du bist zu "belesen" :crazy: :crazy:
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Neu

      Hallo.
      Nach einigen Tagen kein Verlust an Kühlflüssigkeit . Wenn ich nach 1 Tag den Kühlerverschluß öffne ist noch etwas Druck im System und es tritt Wasser aus.

      Nach wie vielen Jahre sollte die Kühlflüssigkeit gewechselt werden?

      Andere Sache ich suche diese Gummiabdeckung am Lenkrad, wo bekommt man sowas gebraucht?
      Sonnige Grüße Klaus

      Ford Ranger XLT (2 door + 1/2) US Mod. Bj. 2002 , 4l , 4X4 Automatik
    • Neu

      Die Abdeckung für die Tempomat-Tasten wird es vermutlich nicht einzeln geben.
      Entweder gebraucht komplett oder Neu komplett inklusive Tasten.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk