Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Einige Fragen. - Neuling -

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einige Fragen. - Neuling -

      Moin.

      Habe da mal ein Paar Fragen.

      1. IMG_0208 (1).mov Ist es normal dass die Rolle stehen bleibt? Ist da ne Kupplung drin? ?(

      2. Was ist das IMG_0207 (1).mov für ein Geräusch? klingt ungesund :00008862:

      3. Ist es normal dass das Getriebe nur bis 3000 Touren dreht beim Beschleunigen, außer beim Kickdown?
      Welcher übrigens nur funktioniert wenn ich wirklich richtig kräftig das Gas durchdrehte und dann ungefähr 2 Sek warte.

      4. Ist es normal dass die Temperaturanzeige nie bis zur Mitte geht wie bei Europäischen Autos?

      Danke.
    • Zu 1.
      Ja das ist normal. Ist der Klimakompressor und der hat ne Kupplung.

      Zu 2.
      Kann ich nicht beurteilen. Für mich zu undeutlich. :saint:
      Könnte ein Kat sein, der sein Leben aushaucht.
      Könnte genauso gut das Hitzeschutzblech vom Getriebe sein.
      Oder auch ein defekter Auspuff. Oder ganz schlecht - die Ketten. ?(

      Zu 3.
      Eigentlich nicht. Das dreht auch höher.
      Kann aber sein dass die Exe vor Dir schonend gefahren wurde und das Steuergerät den Kickdown "vergessen" hat. Dann braucht es etwas länger zum reagieren.

      Zu 4.
      Nicht unbedingt. Alle Anzeigen (außer Tacho) sind mehr oder weniger nur Schätzeisen die Dir die Funktion des jeweiligen Sensors anzeigen können, aber nicht die genaue Leistung desselben. ;)
      Wenn die Temp-Anzeige nicht erheblich über "Kalt" steigt heisst das, dass entweder das Thermostat offen hängt, oder aber dass gar keins drin ist. Also der große Kreislauf immer offen ist. Dann hast Du die Nadel etwa auf 1/4 zu stehen.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 400.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • aenbee schrieb:

      4. Ist es normal dass die Temperaturanzeige nie bis zur Mitte geht wie bei Europäischen Autos?
      du kannst mittels ELM-Adapter und z.B. Forscan die tatsächliche Temp. in den Live-Daten anschauen, dann kannst du abschätzen, ob nur die Anzeige daneben hängt oder mal das Thermostat getauscht werden sollte.

      Mit dem Geräusch kann ich so auch nix anfangen oder es zuordnen....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • ...und auch die Getriebeöltemperatur mal auslesen.
      Wurde schon irgendwo geschrieben wieviel KM bisher abgespult wurden?
      Dreht der Motor im Stand denn bereitwillig hoch (auch über 3000 u/min)?
      Die Gänge werden alle durchgeschaltet?
      Overdrive (5. Gang-> Drehzahl fällt dann etwas ab) setzt ab ca. 80 KmH ein?
      Wie lange ist ein Getriebeölwechsel her?
      Ist genug und das richtige Getriebeöl (Mercon V) eingefüllt?
      Wird der Getriebeölkühler warm?

      Das Video und die Geräusche vom Getriebe kann man schlecht/garnicht deuten,
      klappern tun sie alle mehr/weniger nach all den Jahren.
      Wenn irgendetwas "ungesund" klingt kann das noch eine ganze Weile so weitergehen,
      manchmal hilft nur abwarten ob es schlimmer wird oder sich zusätzliche
      Auffälligkeiten einstellen. Bei gebrauchten Kisten kann Alles und Nichts von
      jetzt auf gleich passieren, steckt man nicht drin,
      ohne Vorgeschichte/Rechnungen/Beläge schon garnicht.

      Zu Punkt 3.
      Es könnte auch sein, dass sich der Gaszug mit der Zeit gelängt hat,
      sich somit die Bewegung der Drosselklappe und des Drosselklappenpositionssensors
      geändert hat und die Drosselklappe beim Durchtreten garnicht ganz offen ist.
      Mal prüfen und ggf. im Fussraum den Gaszug mittels Kabelbinder sozusagen kürzen.
      Sogar dicke Fussmatten können den Weg des Gaspedals beeinflussen.
      Bei den meisten Exen kommt der Kickdown etwas verzögert, hängt auch
      mit dem Allgemeinzustand des Getriebes (Druckverhältnisse) zusammen.
      Druck ist das A und O im Automatik Getriebe, frisches Öl auch.
      Das Motormanagement und Getriebesteuerung sind lernfähig, passen sich dem
      Fahrstil mit der Zeit an. Fährt man wie "Opa" schaltet das Getriebe auch dementsprechend träge.
      Mal die Batterie abklemmen und danach die neue Anlernphase starten, dauert ein paar Startzyklen,
      alle Drosselklappenstellungen durchführen-> Landstrasse, Autobahn -> auch Kickdown.
      Danach sollte sich das Schaltverhalten merklich ändern.

      Wartungsarbeiten (Ölwechsel Motor/Getriebe/Verteilergetriebe, beide Motor Kettenspanner, Kerzen,
      oder auch mal Drosselklappe, Leerlaufregler, Luftmassensensor reinigen, usw.)
      natürlich nicht auf die lange Bank schieben, dass kann zu Folgeschäden führen.
      Als Explorer Neuling kommt da schon Einiges auf einen zu, doch man ist ja lernwillig, oder?

      LG Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wollimann ()