Radio-Umbau ohne Verlust des Originalcharme im 93iger

  • Hallo Explorer-Freunde,


    Seit wenigen Wochen bin ich Besitzer eines 93iger Explorer in sehr gutem Zustand mit recht wenigen Kilometern. Da meine Ohren im Alltagswagen von HarmanKardon verwöhnt werden, wollte ich dem Ford auch etwas besseren Sound einhauchen, ohne dabei die ganze Kiste zu verbasteln.

    Mit dem Blaupunkt Bremen SQR 46 DAB habe ich ein schickes Radio gefunden und die original Speaker in den Türen mit Hertz CX570 ersetzt. Für volleren Klang wollte ich einen Pioneer WX70DA Subwoofer in den Kofferraum legen. Ich habe bereits alles angeschlossen, das einzige was jetzt noch fehlt ist Strom für den Subwoofer.


    Und genau hier brauche ich eure Hilfe. Wo komme ich ohne zu bohren sinnvoll mit dem Kabel vom Fußraum durch den Spritzschutz zur Batterie im Motorraum? Am besten auf der Beifahrerseite... habt ihr einen Tipp?


    Danke euch und dicke Grüße,

    Daniel

    93' FORD Explorer (EU-Ausführung) mit 4,0L V6 (121KW)

    68' FORD F100 mit 5,9L V8 (161 KW)

  • Schneiderlai

    Hat den Titel des Themas von „Kabeldurchführung für den Subwoofer“ zu „Radio-Umbau ohne Verlust des Originalcharme im 93iger“ geändert.
  • Hi Daniel,


    habe Null Ahnung von Car-HIFI, aber das Schaltschema sieht ja einigermaßen verständlich aus.


    Die beste Durchführung für Kabel in den Motorraum liegt in dem Bereich wo die Lenksäule durchgeführt wird.



    Das wäre doch mal eine schöne Paarung:thumbup:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Eigentlich solltest du an jeder Stelle durchkommen, an denen die Hersteller Durchgänge für die Kabel/ Leitungen vorgesehen haben.

    Z.b. STG oder sonstige Kabel die vom Motorraum in den Innenraum gehen.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Wo komme ich ohne zu bohren sinnvoll mit dem Kabel vom Fußraum durch den Spritzschutz zur Batterie im Motorraum? Am besten auf der Beifahrerseite... habt ihr einen Tipp?

    Ohne bohren wird es sicherlich frickelig. Die Kabel sind ja sicher recht dick.


    Probieren kannst du es bei den zwei Kabeldurchführungen Beifahrerseite rechts.

    Siehe Foto:


    Oder unter der Mittelkonsole.

    Diese (und einen Sitz) ausbauen, Teppich beiseite legen.

    Darunter befindet sich die Blechplatte, wo normalerweise der Schalthebel für Schaltgetriebene Explorer sitzt. Müsste auch auf dem Foto am unteren Rand zu sehen sein.

    Die Platte kann man abschrauben, oder gleich so ein Loch rein bohren.

    Kommt man halt oberhalb vom Getriebe raus, und kann die Kabel weiter nach vorne ziehen.

    Vielleicht die sauberste - weil komplett verdeckte Lösung ...

  • Vielen Dank euch für die Tipps! Und Danke Falk für das Bild ohne Amaturenbrett! Ich versuche es am Wochenende mal über die Durchführungen rechts vorn oder wie du vorschlägst über die Getriebe-Abdeckung. Ich werde berichten!

    93' FORD Explorer (EU-Ausführung) mit 4,0L V6 (121KW)

    68' FORD F100 mit 5,9L V8 (161 KW)

  • Hi Wolle,

    Danke für das Schaltbild. Das ist alles kein Problem, habe ich auch schon angeschlossen, lediglich die Kabeldurchführung von Fahrgastzelle in den Motorraum ist noch zu machen.

    Dein Fragezeichen zum Motor ist berechtigt, ich habe im 93iger wohl eher den OHV?!

    Danke und Grüße,

    Daniel

    93' FORD Explorer (EU-Ausführung) mit 4,0L V6 (121KW)

    68' FORD F100 mit 5,9L V8 (161 KW)