Abblendlicht unterschiedlich stark

  • Hallo Leute,


    ich weiß - ist ein alter Hut und irgendwann trifft es jeden mal.;(

    Heute früh auf dem Weg zur Arbeit auf der Autobahn. Ohne jegliche "Vorwarnung" plötzlich die Fahrerseite Abblendlich dunkel.

    Auf Arbeit aufn Parkplatz und schauen. Meine Vermutung - Birne durch oder Sicherung.

    War ja noch dunkel und so schnell das Handy gezückt und nen prima Foto geschossen.


    Beifahrerseite - normales Abblendlicht, Fahrerseite --> da hat mir wohl jemand die Lampe geklaut und ne Kerze reingestellt.:/

    Also die Leuchtkraft ist nicht stärker wie das Standlicht. (Ist ja unschwer zu erkennen:saint:)

    Ich habe noch keine Relaisschaltung verbaut, aber im Zuge der Rep. würde die wohl kommen.


    Tja, nun bin ich am Rätseln, was und wo der Fehler zu suchen ist.

    Wer kann mir helfen?

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Das auf der rechten Seite sieht eher nach Fernlicht aus, sollte daß das Abblendlicht sein, stimmt da was nicht.

    Wenn das Licht als zu dunkel empfunden wird, liegt es fast immer an korrodierten oder abgebrannten Kontakten. Üblich Verdächtige sind alle Steckverbinder im Stromkreis und vor allen Dingen der Schalter.

    Korrosion verhindert den Stromfluß, so das an den Verbrauchern nicht genug ankommt.

    Also, nicht irgend eine Bastelei dazu bauen, sondern das Vorhandene fachgerecht instandsetzen.


    Die Relais-Geschichte ist rein fachlich gesehen Blödsinn.

    Bisher gibt es auch keine aussagefähige, gemessenen Ergebnisse, sondern nur Aussagen wie : ja, leuchtet jetzt heller.

    Der einzige "Vorteil" ist, das der Stromfluß über den Schalter wesentlich geringer ist, wenn es anstelle von zwei Leuchtmitteln nur ein Relais schalten muß. Das macht einem intakten Schalter aber auch nichts aus, dafür ist er ja da.

    Und wenn der Schalter mal nicht mehr mag, ist der Austausch auch schneller gemacht als die Relais-Bastelei.

  • Wenn du Glück hast ist einfach die Birne hin.

    Noch eine positive Möglichkeit wäre wenn die Masse Leitung unterbrochen ist. Dann könnte es sein dass beide Glühfäden einfach in Reihe geschaltet sind.

    Falls dies beides nicht zutrifft ist zu befürchten dass irgendwo ein Übergangswiderstand entstanden ist. Z.B. im Schalter oder Stecker Leitungen Sicherungen.

    Dies ist bei so einem gravierenden Helligkeitsunterschied recht gefährlich da dann irgendwo ein Brand entstehen kann also ist schnelles Handeln angesagt.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • PS nach Stecker Birne, Birne und Sicherung würde ich mir den Multifunktionsschalter an der Lenksäule vornehmen.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Die Relais-Geschichte ist rein fachlich gesehen Blödsinn.

    Diese Aussage bezweifle ich.


    Nicht berücksichtig die Wechselwirkung wenn die Spannung geringer wird dass dann auch die Leistung (W) abnimmt. Angenommene Werte.

    Widerstand Kabel auch ca. 3m 1qmm = 0,05 Ohm

    Widerstand Kabel auch ca. 1m 2,5qmm = 0,01 Ohm

    Strom bei 55W 4,23A bei 13V

    Also Spannungsverlust = Widerstand * Strom (4,23A * 0,05 = 0,21V)

    13V – 0,21V = 12,19V * 4,23A = 51,56 W


    Also Spannungsverlust Standartkabel = Widerstand * Strom (4,23A * 0,01 = 0,04V)

    13V – 0,04V = 12,96V * 4,23A = 54,82 W


    Wenn man jetzt noch berücksichtigt dass eventuell das im Fahrzeug verlegte Kabel noch etwas länger ist oder nur 0,75 qmm hat ist man locker bei 15-20% weniger Leistung an der Birne. Auch nicht berücksichtigt die vielen Verbinder/Stecker. Ebenso die Reduzierung des Stroms wenn die Spannung an der Birne kleiner wird. Denke aber auch so ist es bereits verständlich dass eine Relaisschaltung mehr Licht / Leistung bringt.

    Also eine Relaisschaltung hat schon mehr Leistung da normalerweise das Kabel dicker und sehr kurtz gehalten ist direkt von der Batterie.


    Ich mache mir echt mal die Mühe und werde es messen um es zu belegen.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Wenn das Licht als zu dunkel empfunden wird, liegt es fast immer an korrodierten oder abgebrannten Kontakten. Üblich Verdächtige sind alle Steckverbinder im Stromkreis und vor allen Dingen der Schalter.

    Korrosion verhindert den Stromfluß, so das an den Verbrauchern nicht genug ankommt.

    :thumbsup:

    Also, nicht irgend eine Bastelei dazu bauen, sondern das Vorhandene fachgerecht instandsetzen.

    Korrekt :thumbsup: Im Fehlerfall hilft die Schaltung nichts. Wenn: erst Reparieren dann aufmotzen....

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Das auf der rechten Seite sieht eher nach Fernlicht aus, sollte daß das Abblendlicht sein, stimmt da was nicht.

    Doch, doch. Das ist Abblendlicht.

    Das, was an Strömlinge links nicht ankommt, wandert anscheinend nach rechts.

    Ja, gebe zu - ich habe die Kiste aus dem falschen Winkel fotografiert. Vielleicht ist das hier besser?


    Schalter und Stecker werde ich mir ansehen.

    Danke schon mal für die Tipps.:deal:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Ulli,
    der größte Teil deiner Aussage ist ok. Das Ohmsche Gesetz steht ja auch schon lange fest.

    ABER : du machst auch das, was ich gesagt habe. Du schreibst von angenommenen Werten, eventuellen Kabellängen, usw.
    Und Relais sind auch nur Schlater. Sie werden nur elektrisch und nicht manuell betätigt. Auch die haben einen Widerstand und unterliegen dem Verschleiß.
    Verlässliche Werte habe ich, auch in Foren die sich mit ganz anderen Fahrzeugen beschäftigen, noch nirgendswo gefunden. So lange es diese Werte, inkl. der Lichtmessungen, nicht existieren, zweifle ich das aus technischer Sicht einfach an.
    Ich muß allerdings auch zugeben, das ich leider noch nicht selber nachgemessen habe um meine Meinung zu untermauern. Das wäre mal eine Aufgabe für demnächst.

  • werners

    Ich muss so wieso am schwarzen den Multifunktionsschalter aufbereiten. Bruzelt ab und an beim Blinken.

    Dann werde ich messen und eine Relaisschaltung einbauen....

    Mal sehen was raus kommt... ungeschönt und ungeschnitten :biggrins:

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Doch, doch. Das ist Abblendlicht.

    Das, was an Strömlinge links nicht ankommt, wandert anscheinend nach rechts.

    Ja, gebe zu - ich habe die Kiste aus dem falschen Winkel fotografiert. Vielleicht ist das hier besser?

    Wirkt auch als ob unterschiedliche Birnen drin sind....

    Aber Fotos täuschen. Vor allem wenn man ein Licht fotografiert.

    Mal abwarten was du raus findest....

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Wirkt auch als ob unterschiedliche Birnen drin sind....

    Aber Fotos täuschen. Vor allem wenn man ein Licht fotografiert.

    Mal abwarten was du raus findest....

    Nein, sind beide Birnen gleich (Nightbreaker) und auch zur gleichen Zeit eingesetzt.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Hier mal ein Vergleichsbild.

    Abblendlicht ohne was am Fehler gemacht zu haben.

    Heute nur eingeschaltet - beide Scheinwerfer an - kein Funzellicht.:/

    Schalter?

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Feuer Frei !!! Mit Kanonen auf Spatzen. Was ist passiert ? Eine Abblendlichtbirne hat offentsichtlich den Dienst quittiert. Was macht man da ? Man wechselt selbige. Dabei kann man den Lampensockel kontrollorieren. Nee, aber hier wird das halbe Armatuenbrett demontiert um Lichtschalter, Multifunktionsschalter zu verbasteln und durch ominöse Relaisschaltungen zu ersetzen

    Die erste Exe Typ 2, Bj 2000, Erstzulassung 2001, erworben mit 136TKm aus zweiter Hand - in Rente mit 148 TKm
    Die zweite Exe Typ 2, Bj 2001, Erstzulassung 2001, erworben mit 307,6 TKm aus 8. Hand, jetzt 316TKm

  • :biggrins: Denkste, Christian.

    Ich habe weder die Birne gewechselt, noch irgendwas an den Leitungen, Schaltern oder Stecker gearbeitet.

    Gestern 1. Bild - heute das obige!

    Es wurde lediglich der Lichtschalter aus und eingeschaltet.;)

    Also Wackelkontakt, oder? :/

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Es kann wirklich alles in dem Stromkreis sein, um es herauszufinden sollte man sich schon ein bisschen mit den Strömlingen auskennen und wissen wo man was messen kann.
    Der erste Verdächtige ist immer der Schalter, es gibt aber noch viele andere Möglichkeiten. Das wichtigste ist, den Fehler zu finden und diesen entsprechend zu beseitigen. Fehlerhafte Kontakte haben schon zu dem einen oder anderen Kabel-/Fahrzeugbrand geführt.
    Mit dem Einbau von irgendwelchen Basteleien beseitigst du den Fehler aber nicht unbedingt und das Risiko bleibt bestehen.

  • Bisher gibt es auch keine aussagefähige, gemessenen Ergebnisse, sondern nur Aussagen wie : ja, leuchtet jetzt heller.

    doch, irgend jemand hatte das mal an dem Stecker gemessen und die Ergebnisse eingestellt. Weiß nur nicht mehr ob hier, oder in dem anderen Forum

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Ich meine dass die Ergebnisse hier eingestellt wurden.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Das mit dem Licht hat mich auch schon erwischt bei mir war es Tatsächlich der Drehschalter. Ich fahre jetzt seit 5 Jahren mit einem Xenonkit, mein Licht war von der Intensität her auf Kerzen Niveau. Die unteren Zusatzscheinwerfer hab ich gegen LED's getauscht.

    XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
    Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
    Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass


    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

  • Nun, bei meinem Kermit scheint es wohl den Stecker an der Lampe erwischt zu haben.

    Wackelkontakt bzw. Kabelbruch in der Leitung knapp (2 - 3 cm) hinter dem Stecker.

    Wenn ich in diesem Bereich anfasse und den Stecker ziehen will, wird die Lampe hell bzw. dunkel.

    Um den Wackelkontakt auszuschließen habe ich erstmal die 3 Kontakte mit nem Feinmechaniker-Schraubendreher etwas zusammen gedrückt und natürlich auch auf die Art gesäubert so gut wie es ging.

    Mal die nächsten Tage beobachten, ob die Lampe wieder dunkler wird.:saint:

    Vorsorglich aber schon mal neue Stecker geordert.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • bau auch gleich die Relaisschaltung ein, die ist wirklich sinnvoll. Mit der Zeit verschmort dir unweigerlich der Schalter.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • bau auch gleich die Relaisschaltung ein, die ist wirklich sinnvoll. Mit der Zeit verschmort dir unweigerlich der Schalter.

    Bei der Relaisschaltung mit den angegebenen Querschnitten habe ich meine Zweifel.;)

    Entweder die sind falsch angegeben, oder aber da fehlt ein Hinweis.

    Habt ihr schon mal ein 6qmm Kabel an ein 0,75qmm Kabel gequetscht?

    An dieser Verbindung (15cm vor dem Stecker) dürfte es m.E.n. mächtig warm werden.

    Zumindest wenn man sich an den Vorgaben/Empfehlungen aus dem Tröt hält.;)


    Winne2 , Du bist ja in Elektrosachen wesentlich mehr bewandert als manch ein anderer von uns. Was ist Deine Meinung?

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Der Querschnitt reicht wohl aus. Ist ja ab Werk. Hauptverluste gehen auf die Kabellänge in Verbindung mit dem kleineren Querschnitt.

    Der Verlust auf ein kurzes Stück ist dann vernachlässigbar.

    Also machen die Angaben schon Sinn.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Mir geht es ja nicht um die Verluste, sondern um das "Phänomen" - vom Relaiskasten bis kurz vor dem Scheinwerfer "volle Pulle" und dann runter auf 0,75qmm bis zum Stecker.

    Da muss doch das letzte Stück Kabel ganz schön "schwitzen", oder nicht.

    Ich bin da nicht so der Profi was Elektrische Sachen angeht.:saint:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Es ist ja nicht so daß durch den dicken Kabel mehr Strom fließt und dann gedrosselt wird.

    Die dünnen Kabel sind ja auch für den Lampenstrom ausgelegt, aber der Widerstand bzw. Verlust ist bei den dickeren Leitungen geringer.

    Da meine Stecker auch etwas gegammelt haben, hab ich auch direkt die dickeren Kabel an die Kabelschuhe gequetscht.

  • Der 1. Satz war mein Bedenken.

    Habe übrigens auch diesen Relaiskasten auftreiben können.:thumbsup:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • hmm... ich glaube, ich muss die auf dem Treffen im Mai anwesenden echt mal ordentlich ausquetschen! :D


    Ich beneide ehrlich gesagt jeden Defender-Fahrer, der so einen modernen LED/Xenon-Scheinwerfersatz hat und deswegen lässt mich das mit dem Xenonkit hier im Beitrag etwas aufhorchen...


    LG


    lil'Biggy

    Ich mag mein zartes Rehlein... Ach Quatsch - wer redet denn von meiner Frau?!

  • Dafür gibt es wohl ein Adapterset von H4 auf Xenon.

    Ob das allerdings "das gelbe vom Ei" ist kann ich nicht beurteilen.

    Bedenken solltest Du dabei, dass für die Exen keine automatische Abblendung (wie sie für Xenonlicht vorgeschrieben ist) vorhanden oder gar als Nachrüstsatz erhältlich ist.

    Folglich wird der TÜV die Xenonbrenner beanstanden. Oder Du baust jedes Mal vor TÜV auf H4 zurück und nach TÜV die Xenon wieder ein.

    Soll aber auch schon Exen geben, die unbemerkt vom TÜV mit Xenon durchgegangen sind.:saint:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Hallo Kermit, stell doch mal nen Link zu der Relaisschaltung ein. Interessiert mich

    Die erste Exe Typ 2, Bj 2000, Erstzulassung 2001, erworben mit 136TKm aus zweiter Hand - in Rente mit 148 TKm
    Die zweite Exe Typ 2, Bj 2001, Erstzulassung 2001, erworben mit 307,6 TKm aus 8. Hand, jetzt 316TKm

  • Hat wollimann bereits gemacht. ;)

    Antwort #19

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 430.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk