GEM gibt rauchzeichen

  • Moin Leute,


    nun muss ich doch mal schreiben :)

    Ich habe soeben rausgefunden, woher die Rauchzeichen aus der Lenkradverkleidung kommen.

    Nachdem die Symthome fogende waren:

    Rauchzeichen aus Lenkradverkleidung, Geschwindigkeit wurde nicht mehr angezeigt, Warnblinkerrelais gibt vollgas,

    noch kurz runter und danach ging gar keiner mehr, weder hoch noch runter...

    Nachdem ich den halben Explorer Bj96 zerlegt hatte, hab ich nun rausgefunden, dass die Sicherung 25 durch war.

    Neue rein und das GEM gab rauchzeichen... also stecker abgezogen und einer nach dem anderen Probiert...

    Konnte nun den größten stecker ausfindig machen... gibt ja 3 verschiedene breiten...


    Nun meine Frage.. hat das GEM einfach nen schaden, oder liegt es an den Komponenten, welche hinter dem GEM am breiten stecker hängen?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte welche Komponenten da hinten dran hängen.


    Achso und das dauersummen des Warnblinkerralais hat aufgehört wo ich das Birnchen des Warnblinkers im Tacho rausgemacht hab.. versteh ich auch nicht wirklich...


    p.s. Ich habe gerade noch Wasser gefunden wo es nicht hin gehört o.o

    Unter der Abdeckung wo die Handbremse ist.. da geht ein Kanal nach hinten wo der Kabelbaum drin läuft... wo kommt denn da das Wasser her?

  • Bitte für jedes Problem ein eigenes Thema eröffnen, sonst wird es unübersichtlich.;)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 420.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Meine Persönliche Meinung : wer keine Durchblick bei der Elektrik hat, läßt besser die Finger davon.
    Das ist nicht bösartig gemeint, sondern nur zum Schutz des Autos.

    procool : dein XP hat irgendwo einen satten Kurzschluß. Den sollte man nicht durch mehr oder weniger sinnloses Tauschen von Bauteilen reparieren wollen.
    Es können alle Bauteile im betreffenden Stromkreis betroffen sein, auch die Kabel. So was muß man entsprechend prüfen/messen.
    Wenn das GEM schon Rauchzeichen gibt , ist der Vollbrand des XP nicht allzu weit entfernt. Da sollte man besser wissen, was man tut.

  • Das Wasser könnt schon mit den Rauchzeichen zusammenhängen.

    Du schreibst "Handbremse" - die gibt es beim Ex eigentlich nicht.

    Meinst Du den Getriebetunnel (Mittelkonsole) oder fahrerseitig die Stelle wo der Hebel zum Lösen der Feststellbremse ist?

    Hat die Exe Schiebedach? Ist der Himmel naß (vorzugsweise im Bereich der A-Säule)?

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 420.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • kann auch passieren, wenn die Scheibe nicht mehr dicht ist.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Meine Persönliche Meinung : wer keine Durchblick bei der Elektrik hat, läßt besser die Finger davon.

    Danke für den Hinweis. Als gelernter Elektriker traue ich mir das dennoch zu. Deswegen ja meine Frage was da hinten dran hängt, bevor ich das ganze Auto zerlegen muss und die Kabel vergfolgen kann. Ein Schaltplan wäre das non plus ultra.


    Das Wasser könnt schon mit den Rauchzeichen zusammenhängen.

    Du schreibst "Handbremse" - die gibt es beim Ex eigentlich nicht.

    Meinst Du den Getriebetunnel (Mittelkonsole) oder fahrerseitig die Stelle wo der Hebel zum Lösen der Feststellbremse ist?

    Hat die Exe Schiebedach? Ist der Himmel naß (vorzugsweise im Bereich der A-Säule)?

    Ich meinte in diesem Fall die "Fußbremse" Fahrerseite links neberm Sitz an der A Säule. Dort drüber sitzt auch der Hebel zum lösen. Der Himmel ist nicht Nass und hat auch kein Schiebedach.


    kann auch passieren, wenn die Scheibe nicht mehr dicht ist.....

    Ich habe zur Zeit auch die Innenverkleidung der Tür ab um nach dem Fehler zu suchen. Kann es evtl davon kommen?

  • versteh ich doch richtig, Fußbremse bzw. der Lösehebel sind nass und es suppt nach unten?


    Mit der Türverkleidung hat das nix zu tun. Evtl. mal mit nem Schlauch abspritzen und schauen, ob was tropft...... sowas ist immer sehr besch.... zu finden

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • versteh ich doch richtig, Fußbremse bzw. der Lösehebel sind nass und es suppt nach unten?


    Mit der Türverkleidung hat das nix zu tun. Evtl. mal mit nem Schlauch abspritzen und schauen, ob was tropft...... sowas ist immer sehr besch.... zu finden

    Nein, tropfen tut da nichts. Nur als Hinweis wo welchen Leitungskanal bzw zur Orientierung genannt.

    Ich seh nur eine Pfütze darunter, aber das Thema ist erstmal zweitrangig wegen der Übersichtlichkeit,


    Zum GEM: Ich hab es mal geöffnet und die "heiße Stelle" ausfindig gemacht.

    Der Varistor und die daneben liegende Diode scheinen gequalmt zu haben.

    Weiß jemand zu welchen Schaltkreis die gehören?

  • ich glaube ja nicht, dass in den Werkstatthandbuch die Schaltung der Steuergeräte selber ist.....


    wenn Bauteile geschmort haben, hat das ja ne Ursache, die Steuergeräte selber haben eigentlich nie Probleme. Ich würde mal nach externen Kurzschlüssen suchen, und abgesoffene Kabel können da durchaus ne Rolle spielen.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Hallöchen


    Schaltpläne sind in der Filebase:


    Explorer 98/99 Schaltpläne

    Danke, da bekomme ich aber die Meldung, dass mir der Zugriff verweigert wurde.



    wenn Bauteile geschmort haben, hat das ja ne Ursache, die Steuergeräte selber haben eigentlich nie Probleme. Ich würde mal nach externen Kurzschlüssen suchen, und abgesoffene Kabel können da durchaus ne Rolle spielen.....

    Also an der Wasserstelle und Umgebung konnte ich nichts finden.

    Ich konnte aber soeben feststellen, dass der Scheibenheizungsschalter immer Leuchtet dabei er schaltet und das Relais direkt anzieht wenn ich die Sicherung 26 einstecke bzw ab wenn ich sie ziehe.

    Da werde ich mal näher suchen.



    Edit: Liegt definiv an der Sicherung 25 GEM.


    Nun hab ich noch rausgefunden, dass hinten an der Heckscheibenheizung und an der Kofferraumleuchte nur 9V ankommen. Heckwischer geht gar nicht. Hab ich aber auch nicht gemessen.

    Ich gebe zu das ich gerade etwas verwirrt bin. Ohne Plan ist das ganze echt aufregend...


    Mal zur Info:
    Der breite obere Stecker ist schonmal für die Zentralverreigelung da.

    Der einzelne von unten für die Steuerung der Heckscheibenheizun, Innenraumleuchte, Fensterheber.


    Sobald diese zwei im GEM angeschlossen sind gehts in Rauch auf...

    Einzeln mit den anderen zwei gibts keine Probleme.

  • Ohne Plan ist das ganze aufregend...

    Die ganze Kiste scheint aufregend zu sein...


    Die Heckscheibenheizung zieht sich ja bekanntlicherweise einen

    kräftigen Strom rein.

    Bekanntlicherweise läuft das Kabel im Bereich der hinteren Sitzbank fahrerseitig

    unter dem Teppich lang. Dort kam es schon häufig zu Kabelbrüchen/Scheuerstellen/Abisolierungen.

    Evtl. ist dort ein Kurzer, der es aber noch nicht schafft die GEM Sicherung zu braten.

    (Meine Heckscheibenheizung hat im Motorraum eine 30A Sicherung, M3

    Heckscheibenwischer Sicherung 12 7,5A, Innenraum)


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Die ganze Kiste scheint aufregend zu sein...

    Das bestätige ich so :)


    Die Sicherungen sind alle heile. Ich schaue morgen mal direkt nach dem Kabel, aber ich denke nicht, dass es das sein wird. Das GEM Steuert ja nur das Relais an. Das würde das nicht mitbekommen, wenn es einen kurzen aufn Weg nach hinten gibt.

  • Ein Relais kann aber auch defekt sein und nen Kurzschluß auslösen.;)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 420.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Ein Relais kann aber auch defekt sein und nen Kurzschluß auslösen.;)

    Das stimmt wohl :) Aber in diesem Fall nicht, da es ganz normal schaltet und wenn ich die Sicherungen für die Scheibenheizung raus mache, geht diese auch aus und die anderen Fehler bleiben dennoch bestehen. Sollte eine Fremdspannung davon kommen, würde der Fehler dann weg sein.

    Berichtig mich bitte, wenn ich falsch liege.

  • werners Danke für die Pläne. Konnte mir schon weiter helfen, wobei ich nun noch verwirrter bin :D

    Ich werde nun ein ersatz gem besorgen bzw wenn mein elektroniker es schafft, reparieren lassen.

    Dann werde ich erstmal einen Test nach dem anderen machen.

    Ich konnte nun feststellen, dass das Gem ohne schalter (taster?) bestätigung das heckscheibenrelai ansteuert. Das dürfe gar nicht sein, weil das Signal über ein anderer stekcker kommt, welcher gar nicht angeschlossen ist. Also es hat eine Macke und so kann ich es nicht anständig messen/testen.

    Dazu kommt, dass es das Relais los lässt, sobald die Zündung eingeschaltet wird.

    Allerdings gehen auf einmal die Fensterheber wieder nicht, welche aber davor wieder funktioniert haben.

    Jetzt Summt aber das Fensterheberrelais von der Fahrerseite vorne.. Die anderen gehen gar nicht..

    Deswegen bringt es so einfach nichts. Ich brauch ein GEM welches geht :)

    So langsam glaube ich, dass das wirklich nur am GEM liegt.

  • Oder an sinn- und planloser Bastelei des Vorgängers.;)

    Irgendwelche Spielchen eingebaut und dafür an irgendeiner Stelle Strom abgezapft.

    Schon wäre es theoretisch möglich zwei getrennte Verbraucherkreise zu koppeln und damit einen Kurzschluß zu produzieren.:crazy:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 420.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • klingt nach Kriechströmen und/oder rottigen Massepunkten.... da treten gerne solche "Phänomene" auf. Allerdings dass dabeiein Stg verschmort, habe ich noch nicht vernommen, was aber nicht heißt, dass es das nicht sein kann....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Schon wäre es theoretisch möglich zwei getrennte Verbraucherkreise zu koppeln und damit einen Kurzschluß zu produzieren.:crazy:

    Zwei Kreise zu koppeln ergibt nicht unbedingt einen Kurzschluß.

    procool , ich denke auch, daß durch unsachgemäße Basteleien das GEM so zerschoßen ist, das es lustige, nicht gewollte Verbindungen herstellt. Ich würde es tauschen. Dabei mußt du darauf achten, daß du ein richtiges bekommst. Wenn du eins aus einem Schlachter nimmst, muß es aus Bj. 95/96 sein !
    Ab 97 sind die Belegungen evtl. anders. Vielleicht hat ja schon der Vorgänger ein falsches eingebaut ......
    Vor dem Einbau eines neuen GEM würde ich schnell sämtliche rein und raus gehenden Kabel auf Masseschluß prüfen. Da gehst du sicher, daß du das neue GEM nicht gleich wieder zerschießt.

  • ersatz gem besorgen

    Muss aber exakt die gleiche Nummer haben.

    Dürfte sowas in der Art sein, gebraucht ist die Katze mit im Sack.

    https://www.amazon.com/Ford-Ex…-Ch-1995-96/dp/B01CDHRFD2


    https://www.ebay.com/itm/NEW-O…er-/183269804407#viTabs_0


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Ja, da ist irgendwo etwas ganz komisch. Vor allem das Verschiedene Voltzahlen anliegen.

    Die Sicherung 26 hat ja nur strom, wenn das Relais für die Heckscheibenheizung angezogen hat.

    Messe ich bei eingesteckter sicherung sind 0,8V zu messen. Bei Ausgesteckter ca 11,8V.

    An anderer Stelle messe ich etwas über 12V also ganz komisch.. Deswegen erstmal das GEM ersetzen

  • Muss aber exakt die gleiche Nummer haben.

    Soweit ich mich eingelesen habe, muss die letzen Buchstaben CE oder CH habe und der rest der Nummer muss gleich sein. Aber ich werden am Dienstag das Teil bei meinem Elektroniker abgeben und der Checkt es mal komplett durch und schaut ob er es retten kann.


    werners Danke. Ich konnte durch die Pläne aber sehen, dass da hauptsächlich Masse geschalten wird.

    daher haben viele Verbingung zur Masse. Für genaueres hätte ich halt einen Richtigen Schaltplan gebraucht. Aber ich gebe mir größte Mühe damit es nicht nochmal in Rauch aufgeht.


    Schonmal danke an alle für eure Unterstützung,


    Edit:

    Wisst ihr zufällig ob die Scheinwerfer auch mit dem GEM was zu tun hat?

    Ersten hat der Vorbesitzer noch Zusatzleuchten, Nebler und AHK Nachgerüstet..

    nicht das da war im Margen ist... Er hat nämlich auch n Schalter in der Mittelkonstole verbaut.

    Mir kam das Braune Kabel mit weißem Strich am Pluspol schon etwas seltsam vor.. das geht aber als Dauerplus an die AHK

  • Mit den Scheinwerfern sollte das GEM nichts zu tun haben, aber man weiß ja auch nicht

    was Dein Vorbesitzer da drangefummelt hat.

    Hab auch schon die willdesten Sachen gesehen.:moser:

    Bei 230V traut sich keiner ran, aber am Auto wird wild drauf rumgemurkst da ja bei 12V nichts passieren kann:--:

    Im Kfz Bereich wir oft die Masse geschaltet, das kann schonmal verwirrend sein wenn man versucht etwas durchzumessen...

  • Zusatzleuchten, Nebler und AHK Nachgerüstet..

    nicht das da war im Margen ist... Er hat nämlich auch n Schalter in der Mittelkonstole verbaut.

    Ist immer schlecht wenn da schon gebastelt wurde.

    Schalter Mittelkonsole kann der Brown-Wire-Mod sein (Automatische Allradzuschaltung unterbrechen).

    Für eine genaue Diagnose sind diese Zusatzoptionen nicht gerade hilfreich,

    wer weis mit welchem KnowHow dort gearbeitet wurde.

    Die AHK ist gerne auch ein Störenfried für viele elektronische Dinge,

    die Pole in der Dose korrodieren manchmal zusammen.

    GEM + Scheinwerfer kann ich leider nichts zu sagen.:/


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas