VIS - variables Ansaugluftsystem - total versifft

  • Bin gerade dabei alles um den SOHC-Motor wieder fit zu machen.

    Da ist mir aufgefallen, das der Versteller vom VIS - also dem variablen Ansaugluftsystem - total mit Ölkohle überzogen ist.




    Auch das Gehäuse innen ist relativ stark verölt.




    Ich sehe es erstmal positiv - die Kurbelgehäuseentlüftung funktioniert noch. :biggrins:


    Das PCV-Ventil sieht zwar auch nicht besser aus. Ist aber noch frei - klappert fröhlich.

    Wahrscheinlich noch das erste.




    Mal schauen, ob ich noch ein neues habe.


    Sind die Ölablagerungen nach 150000km normal ? Vermutlich - ich gehe davon aus, das ich der erste bin, der dort mal nachschaut.



    Ablagerungen findet man auch so mehr oder weniger überall im Ansaugtrakt, im Motor selber (weniger) und der Ölwanne (mehr).

    Soo viele Ölwechsel wird der Motor sicher nicht erlebt haben.

  • Sind die Ölablagerungen nach 150000km normal ?

    Würde sagen ja, wenn die Brücke im Laufe der Zeit mal runter ist

    schaue ich da rein, sonst nicht.

    Dann wird :putz:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Würde gerne mal den Versteller prüfen.

    Der wird ja mittels Unterdruck über das Gestänge angesteuert.

    Aber wieviel da anliegen muss, um das zu öffnen habe ich noch nicht gefunden.


    Im WHB - als Durchgangsventil - so beschrieben:




    Und was ist hier mit Ölbohrung(en) gemeint ? (Ölbohrung verbunden / IAC-Ventil mit mehreren Ölbohrungen) :?:

    Ich sehe da nur Bauteile, die Luft leiten/verteilen.

  • Öl, außer das aus dem PCV Dunst, ist dort nicht mit im Spiel.

    Keine Ahnung was die mit Ölbohrungen meinen...:denk:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Keine Ahnung was die mit Ölbohrungen meinen...:denk:


    Wolle

    Na vielleicht erwarten die, dass man auf seinem Grundstück nach Öl bohrt.:lol::lol::lol:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 440.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Ja, Führungen/Rohre für Öldämpfe könnte gemeint sein.


    Muss auch mal das andere Ende von dem Unterdruckschlauch suchen.

    Da muss ja noch ein elektrisches Bauteil zur Steuerung vorhanden sein, wen das Durchgangsventil - wie beschrieben bei 4000 U/min - vom GEM zum Umschalten animiert wird.




    Es gibt immer noch was neues in unseren alten Böcken zu entdecken ... :)




    aktuelle Optik:


  • Meiner sah genauso aus. Auch die ganze Ansaugbrücke innen. Mit WD 40, Backofen Reiniger heißes Spülwasser, trocknen wieder WD40 und dann mit Bremsen Reiniger gespült.... und viel Geduld. Dann war die Ansaugbrücke wieder einigermaßen sauber....

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Es gibt immer noch was neues in unseren alten Böcken zu entdecken

    Das VIS System gibt es auch noch in neueren Böcken, natürlich elektronisch mit direkten Magnetventilen angesteuert. Warum Ford das ab 98 beim Ex weggelassen hat konnte ich nicht herausfinden. Eh marginal der Unterschied.

    Noch neu zu erwerben? Eher Fehlanzeige denke ich.

    Und wer bewegt sich schon mit über 4000 u/min?

    Funktioniert die Unterdruckdose überhaupt noch?

    Angesteuert wird das über das Unterdruck Magnet Ventil auf der Beifahrerseite über dem Ventildeckel.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • finde gerade im unteren Drehzahlbereich den Durchzug mit dem VIS deutlich besser.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Das dürfte im unteren Bereich aber eher weniger mit dem VIS bei BJ 97-98 zu tun haben.

    Habe zum Vergleich mal kurz den 99ziger von Soulpatrol gefahren, schon länger her

    aber der läuft besser finde ich. Ist ja Alles auch etwas subjektiv, Grad der "Ausgelutschtheit" spielt da auch mit rein usw.

    Hängt bestimmt auch mit den Steuergeräten und deren Programmierungen zusammen.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Funktioniert die Unterdruckdose überhaupt noch?

    Also direkt mit Unterdruck beaufschlagt verstellt sich die Klappe bei ca. 0,4/0,5 bar. Und hält auch dauerhaft. Sollte also o.k. sein.




    Das zugehörige Magnetventil werde ich mir auch noch mal genauer anschauen. :)