Heckscheibenwischer Problem

  • Habe gestern ein Detail am schwarzen 98er ausbessern, reparieren müssen.


    Mir ist aufgefallen, das der Heckwischer zu 90% nur in der Luft wischt. Einfaches umbiegen des Wischerarmes brachte kein befriedigendes Ergebnis.

    Dann wäre er nicht mehr in die Halterung gerutscht.


    Heckwischer 1.JPG



    Dachte, das ist dann halt mit etwas nachbiegen der Motorhalterung in der Heckklappe getan.


    Heckwischer 2.JPG



    Ausgebaut und nachgeschaut. Die Halterung war tatsächlich leicht angebrochen. Kurz gerichtet und verschweißt und wieder eingebaut.

    Das Ergebnis war etwas besser, aber jetzt wischte er zwar parallel zur Scheibe, aber 100% in der Luft. :crazy:


    o.k. noch einmal mal genauer nachgeschaut.

    Ein Anschlag verhindert ein weiteres einknicken des oberen Teilstücks.

    Also den Wasserschlauch mal rausgezogen und die Feder ausgehangen.


    Heckwischer 3.JPG



    Dort ist der Anschlag:


    Heckwischer 4.JPG



    Den habe ich kurzerhand mit der Flex um ca. 5mm gekürzt.


    Heckwischer 5.JPG



    Jetzt kann der Wischerarm sich wesentlich weiter knicken.

    Die Feder sitzt auch so noch straff genug.


    Heckwischer 6.JPG



    Das Ergebnis ist endlich so wie es sein soll.


    Heckwischer 7.JPG



    Suche immer noch die grundsätzliche Ursache.

    Vermutlich wird es eine Kombination aller nachgegeben/verbogenen/verformten Bauteile gewesen sein, die den Wischerarm so weit weg von der Scheibe gehalten hat.

  • Habe gerade bemerkt, dass ich das Heckwischerblatt verloren habe.

    Auch so eine piffige Konstruktion beim 97ziger.


    Die kleine Feder/Spange unten ist müde, sie soll das Blatt auf dem Stift des Wischerarms fixieren.

    Die Nasen der Kronenhülse brechen ab beim Aufbiegen, also Reparatur sinnlos, gut wenn man noch neuen Ersatz hat.


    IMG_2679.jpg


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Moin,


    Brauschste den Motor samt Wischerarm?


    hab ich noch da weil beim meinem ein ganz schlauer den Neuen Arm auf eine Alte Heckklappe gebaut hat.


    Hab das natürlich samt orig. Stecker wieder rückgängig gemacht. Daher hab ich das nun in meiner Teile Ecke ;-)


    Gruß


    André

  • Hallo Andre, danke für das Angebot, mein Bedarf ist aber soweit abgedeckt.

    Wird sich bestimmt ein Abnehmer finden :thumbup:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Hallo André,


    ist der Wischerarm mit einem 98er Explorer vereinbar? Bei mir funktioniert dieser samt Wischanlage nicht, einzig die Scheibenheizung geht...


    Viele Grüße

    Daniel

    Ford Explorer Black Edition 98'

    4.0. SOHC 4x4, 207 PS
    Momentan 240.000 KM

  • Augsburg.exe

    wenn deine Exe eine "eckige" Heckklappe hat passt der Wischerarm wie von wollimann beschrieben.

    Bei einer "abgerundeten" Heckklappe ist der Arm anders ausgelegt. Z.B. ist die Spritzdüse im Arm verbaut. Bei den Vorgängern auf dem Dach, kleiner Anhaltspunkt.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Moin,


    sollte bei deinem 98 auf jeden Fall passen die Änderung der Heckklappen sind glaube ich von 96 auf 97 gekommen,

    erkennt man auch an der Befestigung die Alte ist einfach ein gr0ßer Vielzahn mit einem Mechanismus der einrastet.


    Der neue Wischerarm hat ne Standard Aufnahme die man von allen anderen Autos auch kennt, Wischerarm Aufnahme

    aufgesteckt auf einen Zapfen des Wischermotors mit einer Mutter befestigt und mit einer Plastikkappe abgedeckt.


    Ich schau mal ich denke ich hab noch Bildern von vorher und nachher.


    Gruß


    André

  • Schöne Anleitung :thumbsup: stehe gerade vor einem ähnlichen Problem bei der Exe meiner Frau, der Wischer wischt nur ab Mitte Fenster zur Fahrerseite, die Beifahrerseite lässt er konsequent aus.

    Meinst du durch das wegflexen des Anschlags könnte sich das Problem erledigt haben?


    Grüße


    Tobi

  • Ich vermute mal der Wischer bewegt sich schon über den ausgelassen Bereich.

    Wenn ja Wischerarm verbogen, Wischerblatt klemmt oder die Feder ist zu schwach. Eventuell eine Kombination aus allen dreien.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Dann werde ich mich Mal die Tage Ran machen :thumbup:


    Grüße

    Tobi

    viel Erfolg, habe mit viel Biegerei lediglich ne leichte Verbesserung hinbekommen.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    Natürliche Blödheit schlägt künstliche Intelligenz....


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Das scheint ja dann ein generelles Problem zu sein, die Frau von meinem Arbeitskollegen fährt ebenfalls einen U2 und da wischt der Wischer genau auf der anderen Seite nicht :wut:

    Ich werde Mal sehen was sich machen lässt, Metall ist genau mein Ding :thumbsup:


    Grüße


    Tobi

  • Moinsen,


    Das Wischbild hab ich nicht verändert indem ich den Wischerarm verbogen habe somit mehr Verspannung erzeugt habe, sondern das ich den Wischer selber in dem Bereich der schlecht wischt leicht nachgezogen habe und das war’s schon.