Blattfedern Ersatzteile

  • Es scheint so, dass du nicht der einzige geplagte Besteller bist.

    https://www.explorerforum.com/…liers.443587/post-3523019


    Um PU nutzen zu können entweder größere Außenbuchse oder Universal PU-Buchsen

    https://www.energysuspensionpa…polyurethane-bushings.asp


    Sollen (laut US Forum) diese sein

    https://www.energysuspensionparts.com/3.2125


    https://www.explorerforum.com/…hings.494213/post-3898767


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

    Einmal editiert, zuletzt von wollimann ()

  • Danke wollimann 👍


    Das hilft weiter. Offensichtlich muss vorne dann die Buchse doch verwendet werden. Selbige sitzen übrigens extrem fest. Das Federauge hat ordentlich Vorspannung. Hoffe ich bekomme die Buchsen wieder ohne Deformation rein.


    Sicherheitshalber habe ich noch ein Stück dickwandiges Rohr bestellt. Komme im Moment nur schwer an meine Drehbank sonst würde ich nicht extra nochmal bestellen und mir eine passende Hülse machen. Aber wenn ich keine PU Teile bekomme bleibt das noch als Option.


    Mann ist das ein Aufwand, hoffe es geht nicht so umständlich weiter. Vor der Niveauregulierung graut es mir teilemässig schon.


    Grüße Jürgen

  • Das Buchsen einigermaßen fest sitzen haben die so an sich,

    der Rost macht es nicht leichter.

    Mit passendem Ausdrücker und sparsamer Wärme sollte es gehen.

    Wenn die Hülse sich absolut nicht bewegt, längs innen aufsägen.


    Mann ist das ein Aufwand, hoffe es geht nicht so umständlich weiter.

    Den Aufwand wolltest du selbst, so lernt man die Teile kennen :thumbsup:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Vor der Niveauregulierung graut es mir teilemässig schon.


    Grüße Jürgen

    Wieso?

    Ist alles noch zu bekommen und definitv weniger Aufwand als die Federn. ;)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • An den Niv-Kompressor kommt man nur ebenso

    umständlich/schwer ran.

    Denke auch nicht, dass dort teilemäßig so viel defekt ist, evtl. müde.

    Korrosion an Kontakten von Steckern und Relais (unter dem Luftfiltergehäuse)

    ist öfters eine Fehlerquelle.

    Solange die Elektronik nicht durcheinander ist, ist Alles machbar.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • die Hülse sich absolut nicht bewegt, längs innen aufsägen.

    Du bist gut 😉. Ich weiß doch nie genau ob ich sie nachher noch brauche. Aber sind ja raus und heile sind sie auch.

    Den Aufwand wolltest du selbst

    Absolut richtig. Mechanisch auch ok. Teilebeschaffung fällt mir schwer. Ohne Eure Hilfe hätte ich mehr Zeit vor dem Rechner verbracht als in der Garage.


    Ist alles noch zu bekommen und definitv weniger Aufwand als die Federn. ;)

    Ich habe bei RA nur die beiden baugleichen Ventile gefunden. Ich lese erstmal den Abschnitt Niveau im WHB und erlaube mir bei Fragen zur Sache einen neuen Thread zu eröffnen. Hoffe das ist ok :--: .

    Solange die Elektronik nicht durcheinander ist, ist Alles machbar.

    Hoffe das ich das nicht schon verrissen habe.


    Die Amis haben noch nicht geantwortet aber ist ja erst Mittag dort.


    Grüße Jürgen

  • Ohne Eure Hilfe hätte ich mehr Zeit vor dem Rechner verbracht als in der Garage.

    Irgendeiner verbringt immer die Zeit vor dem PC, aber das ist egal

    wenn das Ergebnis stimmt.

    Dennoch ist nicht immer Alles richtig was im Netz steht oder hier niedergeschrieben wird.

    Bevor man sich verlässt lieber selbst auch etwas goggeln.


    Ich lese erstmal den Abschnitt Niveau im WHB und erlaube mir bei Fragen zur Sache einen neuen Thread zu eröffnen. Hoffe das ist ok :--: .

    Natürlich OK, deswegen sind wir ja alle hier versammelt.

    Niveau ist im WHB ein ausscheifendes Thema, was geht denn nicht

    oder nicht richtig?


    Drücke die Daumen, dass überhaupt jemand aus den USA antwortet.

    Leider ist das mit den PU Buchsen so lange her, dass ich mich beim besten Willen

    nicht mehr daran erinnern kann was ich damals gemacht habe.

    Habe aber definitiv keine Augenbuchsen gezogen, ist eher anzunehmen, dass

    es auch eine Bastellösung war (extra passende PU Buchsen habe ich nicht bestellt).


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Hat denn jemals einer versucht bei einer örtlichen Federwerkstatt solch Teile zu bekommen.
    Ok, die Werkstätten, die es noch gibt beschäftigen sich fast nur noch mit NFZ und Baumaschinen.
    Aber man kann ja nie wissen, was die noch können.
    Wenn ich Ende Oktober wieder zu Hause bin, fahre ich mal bei unserem alten Feder-Schmied vorbei und frage mal nach.

  • Drücke die Daumen, dass überhaupt jemand aus den USA antwortet.

    Eine erste Antwort habe ich soeben von performancepartsracing erhalten. Sie haben mehrere Sets gecheckt, immer sind die 41mm Buchsen enthalten. Fahrzeugdaten abgefragt. Scheinen bemüht das Problem zu lösen. Bin gespannt...


    Grüße Jürgen

  • Also der Service funktioniert! performanceparts.com hat die PU Buchsen aus dem Set Energy Suspension 3.2125r gemessen. Durchmesser 44,1 und somit für das vordere Blattfederauge bei Verwendung der serienmäßigen Aussenhülse passend.


    Danke wollimann für den entscheidenden Link.


    Scheinbar reicht aber die Freundlichkeit der Firma nicht zu einer (kostenlosen) Nachlieferung. Über den Hinweis auf die Bestellnummer hinaus wird wohl nichts mehr kommen. Aber geholfen haben sie wenigstens.


    Im Ergebnis kosten dann die sechs PU Buchsen für die beiden Federn inclusive aller Nebenkosten rd. 150€. Kein echtes Schnäppchen....


    Grüße Jürgen

  • Keine Ahnung wie lange du den Ex schon hast, Kosten blendest du irgendwann (fast) aus.

    Das gesteckte Ziel soll/wird erreicht werden, also :thumbup:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Habe endlich wieder ein bisschen Zeit für die Exe gehabt. Hier ein kurzer Zwischenstand. Die Federn sind jetzt fertig zum Sandstrahlen.


    20211023_200533.jpg


    In das kleine Federauge werden die PU Buchsen direkt eingesetzt. Im großen Federauge ist die Verwendung der alten Aussenhülse der Silentbuchse notwendig.

    20211024_115731.jpg


    Nach dem Entrosten von Federauge und Hülse habe ich beides mit Oxyblock S eingestrichen und nass in nass die Hülse wieder eingepresst. Das hätte ich mir auch sparen und den Gummi bei eingebauter Hülse entfernen können.


    20211023_195400.jpg


    Glücklicherweise hatte wollimann die Bleche zwischen den Federblättern erwähnt. Waren die beiden dicken Bleche noch gut und wiederverwendbar erhalten hätte ich die Reste des dünnen Bleches nicht gefunden. Mit der Feder zusammengerostet wäre es wohl beim Sandstrahlen weggeflogen und von mir unwissend nicht erneuert worden.


    20211023_195519.jpg


    Das kleine Blech schneide ich aus verzinktem 0.8er Blech selbst.


    Für die von wollimann empfohlenen etwas größeren (im Vergleich zum Original) Gleiter habe ich mich entschlossen die Löcher in den Federn auf 13.5mm aufzubohren anstatt die Kunststoffgleiter kleiner zu schleifen. Keine gute Idee bei Federstahl :wut: . Der Bohrer ist nach 8 Löchern hin...klar.


    Wenn die Federpakete fertig sind fasse ich abschließend für eventuelle Nachahmer eine Teileliste zusammen.


    Grüße Jürgen

    Grüße Jürgen

    2 Mal editiert, zuletzt von JottEss () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Ich bin auf der Suche nach dem Herzbolzen nicht fündig geworden. Hat jemand eine Idee?


    Dafür ist mir dieses Set begegnet. Mir will sich nicht erschließen was das kann...?


    Screenshot_20211025-113734_Chrome.jpg


    Irgendwann meine ich gelesen zu haben das sich damit die Position der Hinterachse zur Längsrichtung (Radstand) des Fahrzeugs einstellen lässt. Da nichts exzentrisch aussieht erscheint mir das unlogisch. :?:


    Grüße Jürgen

  • Habe das gefunden. Ist wohl Problemlösung wenn der Radstand re/li unterschiedlich ist. Warum ein ähnliches Teil in deinem Link für vorn bei der Exe angegebenen ist :?: .


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Zum vorsorglichen Einbau m.M. zu aufwendig. Bei Problemen vielleicht eine gute Lösung.


    Grüße Jürgen

    Grüße Jürgen

    Einmal editiert, zuletzt von JottEss () aus folgendem Grund: PS.: mein Handy meint "aufwendig" mit "e", ich hätte es ja mit "ä" geschrieben. Google meint wir hätten nach neuer deutscher Rechtschreibung beide Recht....komisch...komisch...

  • Zum vorsorglichen Einbau m.M. zu aufwendig. Bei Problemen vielleicht eine gute Lösung.

    Vorsorglich sowieso nicht. Das wäre übertrieben.

    Man muss auch dran denken, das dieses System den Explorer bzw. seine Karosse etwas tiefer legt, da bei uns die Federn unter der Achse montiert sind.


    Bei leichtem Schiefstand der Hinterachse z.B. aber sicher ein Option um das auszugleichen.