LED H4 Lampen

  • Es gibt inzwischen zugelassene LED H4 Lampen. Preis ist mir noch nicht bekannt. Auch dürften unsere Explorer nicht in der Liste stehen. Ob sie mechanisch reinpassen kann ich noch nicht sagen. Aber mal ein Anfang für unsere alten Exen....


    PHILIPS ULTINON PRO6000:

    H4-LED mit Straßenzulassung zum Nachrüsten

    Unter dem Namen Philips Ultinon Pro6000 wird eine H4-LED zum Nachrüsten von Autos mit Halogen-Scheinwerfern angeboten - für über 100 Fahrzeugmodelle.


    Quelle:

    https://www.golem.de/news/phil…hruesten-2111-160994.html

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Wohl dem, der in den Papieren den Eintrag hat "Beleuchtungseinrichtung nicht Bauartgenehmigt, in-etwa-Wirkung vorhanden"

    Ich liebe diesen Eintrag, weil ich gerne mal experimentiere. Sehr gerne mit Licht an Fahrzeugen. Demnächst ist auch ein Test mit LED-Scheinwerfern dran.
    Ich werde zur gegebenen Zeit berichten .......


    Erhellende Grüße

    Werner

  • Denke, dass die LED Birnen nie für den Ex2 freigegeben werden,

    Habe auch schon mit Xenon (Sheriffs Liebling) und anderen

    "Super hellen" H4-Birnen (Nightbraker) getestet, aber die halten alle nicht wirklich lange.

    Xenon - Steuerteil auf einer Seite durch, Ersatzteile schlecht zu bekommen

    Nightbraker - Faden durch, nichtmal ein Jahr gehalten

    Philips - Birne rechts geplatzt nach 3 Monaten


    Wirklich hell war es nur mit Xenon, aber das ständige Gefummel an der Beleuchtung nervt.

    Als ob man nicht schon genug andere Probleme an der Kiste hätte.


    Die LED Birnen haben nicht ohne Grund einen Kühlkörper, ob der überhaupt reinpasst

    und auch genügend Kühlung bekommt ist fraglich.

    Dann fällt wohl auch die Gummikappe weg und Feuchtigkeit sucht sich seinen Weg,

    Korrosion der Steckkontakte ist zu befürchten.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • DA gibts auch schon andere Stimmen im Netz die dieses Problem beschreiben !


    In einem anderen Forum wird darauf aufmerksam gemacht das LED zu kalt sind und im Winter die Scheinwerfer zufrieren oder zuschneien .

    Das "Problem" haben H4 und Xenon auch. ;)

    War damals die beliebteste Ausrede von Technikern als die Idee der LED Nutzung für Fahrzeugbeleuchtung aufkam. :biggrins:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Beleuchtungseinrichtung nicht Bauartgenehmigt, in-etwa-Wirkung vorhanden

    Interessante Ausführung! Auf den Gedanken bin ich noch nicht gekommen 🤔. Mein 108er fährt mit diesem Eintrag legal mit Sealed Beam in Deutschland. werners , Du meinst also man könnte theoretisch "einbauen was man will" ???


    Nicht das ich mir ernsthaft vorstellen könnte LED in das Auto zu bauen aber rechtlich wäre das ok ?


    Grüße Jürgen

  • Nach meinen jahrelangen Erfahrungen habe ich noch nie Probleme bei HU und Gutachten gehabt.
    Bei Kontrollen gab es schon mal die eine oder andere Diskussion und auch schon mal eine Anzeige. Diese wurden aber immer von den Gerichten zu meinem Wohlwollen entschieden.
    Immer mit dem Verweis der "in-etwa-Wirkung". Bei Teelichtern hätte ich bestimmt den Kürzeren gezogen, aber bei Leuchtmittelen die irgendwo auf dieser Welt verkauft wurden und auch tatsächlich in etwa die Wirkung zeigten die erwünscht war, bzw. erforderlich ist, ist alles ok.

  • Alle namenhaften Hersteller lassen auch in China produzieren .........

    japp, aber da gibt es Standards und Qualitätskontrollen (das kostet auch in China Geld), Zertifizierung, E-Nr. usw. auch. Darum kostet Osram usw. richtig Kohle, der C-Ware Ausschuss von Onkel Ho wenig und taugt auch nur für den Müll. Dafür ist er dann doch zu teuer.... ;)

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    Natürliche Blödheit schlägt künstliche Intelligenz....


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Das mit dem Ausschluss ist so meine Befürchtung wenn man das billigste kauft. OK kann natürlich auch gut sein. Wird aber garantiert keinerlei Zulassung haben. Ob die Osram irgend eine Zulassung haben weiß ich noch nicht.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Also auf der Seite von Philipps kann man lesen, dass die ABE für deren H4-LED Lampen an die KBA-Genehmigung der Scheinwerfer gekoppelt ist. Damit ist die "E"-Kennzeichnungsnummer gemeint.

    Leider habe ich da nur Fahrzeuge ab BJ 2010 gefunden.

    Bei Osram heisst es sinngemäß: jedes Fahrzeugmodell muss eine Einzelprüfung durchlaufen um die ABE zu bekommen.

    Ist der Fahrzeugtyp bereits in der ABE-Liste erfasst, muss nach der Umrüstung die ausgedruckte ABE ständig mitgeführt werden.

    Also wie bei anderen Sachen auch.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • japp, aber da gibt es Standards und Qualitätskontrollen (das kostet auch in China Geld), Zertifizierung, E-Nr. usw. auch. Darum kostet Osram usw. richtig Kohle, der C-Ware Ausschuss von Onkel Ho wenig und taugt auch nur für den Müll. Dafür ist er dann doch zu teuer.... ;)

    Oh, es bedarf Aufklärung ! :biggrins:
    Familiär bedingt habe ich etwas mehr Einblick in die chinesischen Gepflogenheiten.
    1. es gibt Betriebe, die produzieren nach exakten vorgaben ihrer Auftraggeber und nur für diese

    2. es gibt Betriebe, die produzieren wie die unter 1. ABER, die Arbeiten zweigleisig. D.h. ein Teil der Produktion wird original Verpackt für den Auftraggeber produziert und dem geliefert, ein anderer Teil der Produktion (exakt die gleiche Ware !!) wir "anders" verpackt und mit oder ohne Zustimmung des Auftraggebers anderweitig in Verkehr gebracht.
    Diese Teile sind zu 100% Original-Teile, heißen nur anders

    3. dann gibt es Betriebe, die "auf den Zug aufspringen wollen". Die kopieren, manchmal sehr gut, manchmal sehr schlecht, das Original und verkaufen das dann meistens äußerst günstig. Dieses Geschäftsmodell ist mittlerweile auch in China nicht mehr gerne gesehen und wird so weit es geht unterbunden.

    Viele "Müll"-Teile kommen zur Zeit aus Asien, aber nicht unbedingt aus China. Ach ja, sehr viel Müll kommt aus Indien.

  • Das Problem ist die guten und die schlechten Produkte voneinander zu unterscheiden. Der Preis ist bei Chinesischen Produkten kein guter Berater. Sowohl billig als auch teuer kann ein gutes oder eben "Müll" sein. Habe im und am Haus 90% China Leuchtmittel. Teilweise ganze Charge 10 oder 20 Stück direkt für die Tonne. Jetzt seit über 2 Jahren nicht ein einziger Defekt. Insgesamt etwas mühselig aber im Vergleich zu deutschen Markenprodukten nur ein Bruchteil der Kosten....trotz Ausschuss.


    Grüße Jürgen

  • Bosch H4 Xenon Blue

    Habt ihr eigentlich schon mal einen echten positiven Effekt bei diesen ganzen sündhaft teuren high tech Leuchtmitteln wie "xenon blue", "night braker", "laser" und wie sie alle heißen, erlebt? 150%, 180% mehr Licht wird da versprochen. Ich habe das schon mehrfach ausprobiert und war eigentlich jedes mal enttäuscht. Am besten haben mir eigentlich die Verpackungen gefallen...😉.


    Wie geht's euch?


    Grüße Jürgen

  • Also die Lämpchen, die ich bisher ausprobiert habe, waren auf jeden Fall heller bzw. hatten weißeres Licht.

    Enttäuschend eben nur die Lebensdauer.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Wie wollimann schon schrieb, etwas mehr Licht und vor allem ein höherer Blauanteil in der Lichtfarbe. Somit wirkt es weißer und heller.

    Lebensdauer definiert kürzer. Hab die Modelle von Philips und Osram probiert. Das gleiche Ergebnis. Tun sich nichts. Irgendwo hab ich mal ein Bild der Exe eingestellt mit einer normalen H4 und im anderen Scheinwerfer mit so ner Hochleistungsbirne. Man sieht den Unterschied.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Moin, moin.... :rolleyes:


    Ja, die Wunderlampen 150%+ sind zwar etwas heller, aber nicht allzulange...

    Denke bei der Exe ist mit das wichtigste für eine optimale Beleuchtung der Umbau auf Relais schaltung.

    Ich hab jetzt seid auch schon seid ein paar Jahren LEDs verbaut und bin absolut zufrieden mit dem Licht :thumbup:

    Als ich mir damals die LEDs geholt hatte, hat der ADAC die Birnen getestet mit Bestnoten, der einzigster Minuspunkt war das sie halt nicht ganz legal sind... :saint:

  • Denke bei der Exe ist mit das wichtigste für eine optimale Beleuchtung der Umbau auf Relais schaltung.

    Das kann ich aus eigener Erfahrung von anderen Fabrikaten bestätigen. Relais mit ordentlichen Kabeldimensionen macht definitiv einen sichtbaren Unterschied und schont nebenbei die Bordinstallation da dort nur noch der Steuerstrom fließt.


    Habe kürzlich bei einem BMW zunächst nur eine Abblendlicht Glühlampe (vorhandene machte zwar neuwertigen Eindruck, aber irgendein niffnaff Hersteller) gege Osram Nightbreaker getauscht und konnte optisch keinen (Null, nix) Unterschied feststellen. Ähnliches schon mal mit H4, etwas bläuliche aber mehr Licht.... :?: .


    Werde das Gefühl nicht los ein Marketingpaket zu kaufen....


    Grüße Jürgen

  • Ja, die Wunderlampen 150%+ sind zwar etwas heller, aber nicht allzulange...

    wenn du eine haushaltsübliche alte! Glühlampe mit 250V statt 230 betreibst, ist die auch heller, aber nicht lange. Ist mit den helleren Funzeln im Auto genauso. Sind dann nicht für 12, sondern 11V konzipiert, gehen nicht gleich kaputt, leuchten heller und verschleißen schnell.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    Natürliche Blödheit schlägt künstliche Intelligenz....


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI