Problem mit 2000er Explorer 4,0l 207ps mit 5r55e Getriebe

  • Hallo Liebe Community

    Ich habe hier im Board schon viel gelesen und es hat mir auch sehr geholfen.Ich fahre einen 2000er Ford Explorer mit dem 5 Gang Getriebe.Das Getriebe hat einen OSS Sensor.Dieser bekommt kein Strom.Sicherung ist ganz hat aber auch kein Strom.Meine Frage weiß jemand darüber etwas,was es seien kann oder an was es liegen könnte.Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin.Aber Ich hoffe mir kann jemand helfen.Fuer Eure Mühe schon Mal Danke im voraus.

    LG Andreas

  • Wenn die Sicherung ok ist, ist die Spannung-Versorgung unterbrochen.
    Leider habe ich für "so neue" XP´s keine Unterlagen. Aber da wird bestimmt jemand hier helfen können.

  • Was bitte meinst Du mit "OSS-Sensor"? :?:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Hab mal schnell den Gockel befragt - Output Speed Sensor heisst das ausgesprochen. :saint:

    Da würde ich zuerst den Stecker vom Getriebekabelbaum als Übeltäter vermuten.

    Verschmutzt, Halteklammer eventuell abgebrochen?

    Oder wie werners schon erwähnte eine Sicherung durch.

    Hast Du Forscan und kannst die Exe auslesen?

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Das ist doch "nur" ein Drehzahlsensor.

    Bin jetzt nicht der Elektrospezi ... aber müssen da 12V anliegen ? Ich meine nein.

    Die Leitungen übermitteln den Widerstandswert.



    Was funktioniert denn am Getriebe nicht ?


    - Wandler wird nicht angesteuert

    - rauhe / verstellte Schaltvorgänge


    Wären ein Indiz für den Ausfall des OSS-Sensor.

  • Der TE erwähnte in seiner Fragestellung bereits das die Sicherung ok aber stromlos ist...


    Grüße Jürgen

    Es sind 2 Sicherungen für "Sensor Automatikgetriebe" vohanden.

    1x braun = 7,5

    1x blau = 15

    Wurde eine davon mal gezogen und verkehrt eingesetzt (nicht auf den Steckplatz, sondern darunter = leere Halterung) dann hat die natürlich keinen Strom. ;)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • ecki4x4

    Hier ein Teil vom Schaltplan des Getriebes ohne den Sensior am "Getriebeausgang".

    Alle diese Sensoren arbeiten wie ein Dynamo. Bedeutet sie erzeugen selbständig die Impulse. Somit wird nur ein Massepunkt und eine Leitung zum Steuergerät benötigt aber kein Plus. Es ist also keine Sicherung in direktem Zusammenhang mit dem Sensor mir bekannt.

    Hier der Teil vom Plan von den anderen 2 Sensoren als Muster. Man sieht die Massepunkte und Leitungen die direkt in das Steuergerät gehen. Markierte Sensoren.


    Screenshot_20220613-215519_Foxit PDF Editor.jpg


    Also wäre erst mal interessant welche Sicherung gemeint ist.


    Den Sensor kann man ohmisch durchmessen. Muss Durchgang haben. Geschätzt kleiner 10K Ohm.


    Das Signal lässt sich nur mit einem Oszi messen wenn sich die Welle im Getriebe dreht.


    Wie schon erwähnt wäre das Fehlerbild hilfreich um überhaupt eine Diagnose möglich zu machen.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Armatuenbrett Seite - Sicherung 24 = 7,5A und Sicherung 27 = 15A.

    So die Belegung laut Bedienungsanleitung BJ 2000.

    Ob die nun was mit dem Speedsensor zu tun haben weiß ich nicht. Gibt ja im Getriebe noch andere Sensoren.

    Ich denke - Feldweg ist auf dem richtigen Weg.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Geschwindigkeit wird übrigens an der Hinterachse gemessen. Wenn das Verteilergetriebe auf Low steht würde die Geschwindigkeit falsch angezeigt.

    Dieser Sensor wird auch im ABS berücksichtigt. Zumindest soweit ich weiß.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Hallo wie auf dem Bild ist das der Sensor.Ich habe ihn schon erneuert.Das Getriebe schaltet nicht mehr so gut.Es wird der Fehler"generik schwebend Output Speed Sensor keinen Strom.Die Sicherung habe ich auch schon überprüft und Sind ganz.Habe auch während der Fahrt gemessen auch kein Strom.Bis zu den Fehler schaltete es einwand frei.Bin jetzt auch ratlos.

  • Ich bin jetzt auch nicht der Englisch Typ.In meinen Buch steht nur was von Ohm Messen drin,auch nur auf einer Seite.

    Dann schreibe doch den Text mal hier hinein. ;)

    Gibt hier Leute die können gut Englisch - könnten übersetzen und die Leute die helfen können haben einen Anhaltspunkt. :)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 309.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Hallo wie auf dem Bild ist das der Sensor.Ich habe ihn schon erneuert.Das Getriebe schaltet nicht mehr so gut.Es wird der Fehler"generik schwebend Output Speed Sensor keinen Strom.Die Sicherung habe ich auch schon überprüft und Sind ganz.Habe auch während der Fahrt gemessen auch kein Strom.

    Sensor erneuert ->

    Einen gebrauchten Sensor,

    einen neuen originalen Motorcraft Sensor (F4AZ7H103A),

    einen neuen Sensor aus dem Zubehör

    eingesetzt?

    Der Sensor sollte 300-750 ohm an seinen beiden Anschlüssen haben.


    OBDII Fehlercodes für den OSS

    P0720 Output Speed Sensor Circuit Malfunction
    P0721 Output Speed Sensor Range/Performance
    P0722 Output Speed Sensor No Signal
    P0723 Output Speed Sensor Intermittent


    Irgendeiner dieser Fehler wurde bestimmt angezeigt,

    kannst du selbst die Codes auslesen und ggf. löschen?

    Werden noch andere Codes ausser dem OSS Code angezeigt?


    Die Sicherungen haben rein garnichts mit dem OSS Sensor zu tun,

    die Signalleitung ist direkt mit dem Steuergerät verbunden.

    Im Sensor ist ein Magnet, der dieses Signal erzeugt.

    Im Getriebe ist der entsprechende Sensor Ring.

    115Reverse.jpg


    Desweiteren wäre auch gut zu wissen wie es mit dem Wartungszustand und dem KM-Stand

    des Getriebes aussieht.

    Wie sieht das Öl (MerconV) aus, noch rötlich klar, ist genug Öl vorhanden?


    Denke auch, dass das Problem erst einmal mit einer Kabelverbindung zu tun hat

    oder einer korrodierten Steckverbindung.

    Ist vor dem Fehler sonst irgend etwas "gebastelt" worden?


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 285ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Ja interessant für mich wäre der Fehlercode wie der ermittelt wurde.

    Auch die Nr. der vermuteten Sicherungen damit man mal im Plan schauen kann was daran angeschlossen ist.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Schaltet nicht mehr gut....


    wie wollimann geschrieben wann war der letzte Getriebe Ölwechsel und wurde da der Steuerblock nachgezogen? Richtiger Ölfilter?

    Problem schleichend gekommen oder von jetzt auf gleich?

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Das wird uns der Andreas evtl. erzählen...

    Thread Überschrift: 2000er Explorer 4,0l 207ps

    hat der nicht 204 PS?


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 285ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • wollimann

    Das kann schon laut Papiere stimmen. Da kommen schon etliche Fehler vor. Letzt erst gelesen falsche Schadsoffklasse und war glaub 1200 Euro Steuern dadurch :lesen:

    Wurde aber korrigiert. Hat der Besitzer recht schnell gemerkt :crazy:

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Hallo Getriebe wurde 2021Augustinstand gesetzt.Erneurt wurden Bremsbänder.Seid da ist das Getriebe einwandfrei gelaufen.Proplem trat von jetzt auf gleich.Fehler wurde mit OBD 2 ausgelesen.Habe mir Originalen Sensor aus der USA schicken lassen und eingebaut.Fehler wurde auch gelöscht.Nach einer Woche trat er wieder auf.Sicherung nr.24 ist ganz, führt aber kein Strom.wen der Fehler gelöscht wurde lief er 20 Kilometer,schaltete alle Gänge normal.Beim auslesen wieder der gleiche Getriebeöl ist rot und richt normal, Füllstand ist auch LG Andreas

  • Laut Schaltplan geht die Sicherung F24 auf den Schalthebelpositionsgeber.

    Also den Schalter seitlich am Getriebe.

    Ich schaue mal weiter.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Die Versorgung kommt für die Zentral Elektrik Box (P91) von der Sicherung F10 / 60A aus der Batterie Verteil Box (P93).

    Wenn die durch wäre fällt einiges aus. Denke auch dass es ein Kontaktproblem oder ein Messfehler ist.

    An den Leitungen des OSS Sensors kann man definitiv keine Spannung messen.

    Eventuell in den Schalthebelpositionssensor Wasser gelaufen? Alle Stecker reinigen.


    ecki4x4

    Auch wenn das Getriebe frisch überholt ist kann man einen Fehler nicht ausschließen.

    Besteht Garantie? Wenn ja erst mal prüfen lassen bevor es heißt man hat es versemmelt. Oder hast du schon Rücksprache gehalten?

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Ohne genauen Fehler Code stehen die Chancen schlecht beim Getriebe etwas zu diagnostizieren.

    Fehler war ne Woche weg, kam aber wieder, nicht lustig.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 285ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Noch ein Tipp zum Messen.

    Wenn man direkt auf beiden Seiten der Sicherung keine Spannung 12V hat zur Sicherheit an einer anderen Sicherung messen um Masseproblem bei der Messung auszuschließen.

    Oder z.B. am Zigaretten Anzünder wenn der geht.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • IMG_20220617_164511.jpg

    IMG_20220617_164504.jpg

    Hallo ich habe mal den Fehlercode was das OBD 2 anzeigt fotografiert.Bin heute nochmal probe gefahren, nach dem ich den Code gelöscht und die Batterie abgeklemmt hatte.Die Stecker habe ich auch sauber gemacht.Sie hat sich zweimal verschalten.Wie gesagt Schalten tut sie alle Gänge.Bin ein Fach ratlos.Hat es mit dem VB(valve Body)zutun? Vielleicht habt ihr noch einen Rat.War paar Tage abwesend.LG Andreas

  • Werden noch andere Codes ausser dem OSS Code angezeigt?

    ?

    Wie sieht das Öl (MerconV) aus, noch rötlich klar, ist genug Öl vorhanden?

    ?


    Hat es mit dem VB(valve Body)zutun?

    Probleme beim Schalten haben letztendlich immer etwas mit dem Steuerblock zu tun.

    Das Getriebe funktioniert mit Öldruck und bewegt damit viele Teile, der Steuerblock steuert diesen Druck

    (elektrisch und mechanisch).

    Stimmt irgend etwas nicht mit dem Druck, dann gibt es Fehlercodes.


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 285ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas