US - Batterie Umbau auf DIN - Europatyp

  • Nichts großes aber vielleicht hilfreich.

    Da meine Batterie kaputt ist und ich als Notfallbatterie nur eine mit "normaler" Polung hatte hab ich mir Adapter gebaut.

    Was habe ich gebraucht:

    Altes Starthilfekabel, 2 Batterieklemmen, ich hatten noch 2 mit Schnellverschluss, 2 passende Kabelschuhe, 5mm Schrauben mit Scheiben und Muttern sowie zwei abgesägt Batteriepole.


    20220813_090359.jpg


    Batteriepole abgesägt entgratet und Loch 5mm in die Mitte gebohrt.


    20220813_092100.jpg


    20220813_090313.jpg


    zwei Kabelstücke zugeschnitten ca. 27cm (im Nachhinein wären 5-10 cm kürzer besser).

    Kabelenden abisoliert. Zwei in die Kableschuhe mangels Crimpzange eingelötet. OK etwas angekogelt aber Isolierband hilft :ditsch: .

    An die Batterieklemmen geschraubt.


    20220813_090407.jpg


    Kableschuh mit den abgesägten Batterie Polen verschrauben. Darauf achten der Minuspol ist dünner.


    20220813_091928.jpg


    So sehen die Kabel / Adapter dann aus

    20220813_091923.jpg


    Eingebaut und Plus noch nicht isoliert!!!!!!! Aber auch noch nicht angeschlossen.


    20220813_092927.jpg



    wichtig vor dem anklemmen die Plus Verbindung isolieren!


    20220814_195836.jpg

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Das war wohl nur die "Pol-Schlachtbatterie",

    drin steckt jetzt die S-Power, eher wohl eine Übergangslösung (?).


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 285ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas