Wegfahrsperre ausbauen

  • Hallo Leute,


    ich habe einen Ford Explorer II von Januar 96, den ich täglich sehr oft im Kurzstreckenverkehr nutze.
    Da ich hier in der tiefen Eifel hin und her fahre, kann ich den Wagem eigentlich den ganzen Tag auflassen.
    Mir geht die Wegfahrsperre deshalb gewaltig auf den Keks.
    Da ich glaube, dass einen 96iger Sprittfresser sowieso keiner klaut, würde ich gerne wissen, wie man die Wegfahrsperre ausbaut.
    Hat jemand eine Idee?


    Danke für die Mühe! Rainer

  • servus chuck 747,




    ja die wegfahrsperre hatte ich auch schon lange rausgebaut.....
    wir habens in der werkstatt gemacht, dauer ca 1 Std..


    Ein Problem könnts mit der Versicherung geben, da mußt selber entscheiden ob du den Ausbau angibst oder nicht :gutefrage:



    Klauen wird nen 96 er explorer sicher keiner da geb ich dir recht.....



    Nug

  • Hey Nug,


    ist das der Ausbau auch beim Ford Explorer2 machbar ? Schick mir doch mal eine Kurzbeschreibung, wo man welchen Stecker ziehen muß.
    Hab nämlich eine Allergie gegen diese Wegfahrsperren, die genau dann nicht mehr funktionieren, wenn z.B. mal die Batterie d. Fernbedienung leer sind. Bin deshalb mit meinem EX Chrysler in 3 Jahren zweimal nicht weggekommen. So ein Bockmist.

    Gruß vo dr Alb


    Olli


    ---------------
    XP2 / VW T4 / Gilera S.o.S / Yamaha YZ426 / Yamaha R6 / Suzuki RM250 / Güllepumpe

  • Hallo!


    Rein theoretisch müsste sich die Wegfahrsperre durch überbrücken des Pin 2 dunkelgrün/weis mit Pin 12 dunkelgrün/weis am größeren Stecker von den Beiden am Modul Wegfahrsperre deaktivieren lasse. Da sich die Wegfahrsperre deaktiviert, in dem man den Schlüssel 30 Minuten im Zündschloss stecken lässt. Pin 2 und 12 gehen zum Zündschloss.


    Gruß chevy

    Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
    Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von chevy ()

  • hallo chevy,
    soll das heißen wenn ich 30 min den schlüssel stecken lasse ist es auch überbrückt?


    wenn ja, dann fungst das bei mir nicht.

  • Hallo eddi!


    Ich kann es leider selber nicht ausprobieren da unser Ford Explorer keine Wegfahrsperre hat. Meine Information stützt sich auf das Werkstatthandbuch Ford Explorer 95 Band II Seite 13-11-5.


    Deaktivieren der Wegfahrsperre


    Die Wegfahrsperre wird ebenfalls deaktiviert, wenn die Zündung 30 Minuten eingeschalten bleibt. Diese Funktion ist für den Fall gedacht, dass die Fernbedienung verloren geht.


    Gruß chevy

    Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
    Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.

  • Das mit dem schlüssel steckenlassen klappt nicht. Man muß schon das Steuergerät nebst einen (nicht kleinen) Kabelsalat entfernen.


    Leider ist unser Meister heut nicht da aber ich werd ihn nächste Woche fragen wie er das bei meinen Ford Explorer gemacht hat.


    Nug

  • Hallo Nugmen!


    Hattest du nicht einen Ford ExplorerI, hatte der schon eine Wegfahrsperre? Unserer hat die nämlich nicht.


    Gruß chevy

    Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
    Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.

  • Jo Chevi,




    meiner war a EZ 95 der hatte so ne wegfahrsperre. So mit Fernbedienung also ganz modern :rolleyes:


    Blöd war nur dass mein Ford Explorer manchmal so urplötzlich einfach stehenblieb.
    Ich hab dann immer an der We -sperre drücken müssen, dass er wieder ansprang.


    So das gelbe vom Ei war das natürlich nicht, wenn du nen LKW überholst und plötzlich geht der Motor aus X(


    So dann wurde diese einfanch ausgebaut getreu dem Motto, was nicht da ist kann auch nicht stören :D



    Nug

  • Hallo Carsten aus Eilenburg,


    danke für deine nette Vorstellung und herzlich willkommen

    hier on Board.


    Ich kann es dir nicht sagen, da ich die Wegfahrsperre noch nie lahmlegen

    musste.

    Wenn, dann geht das sowieso nicht hier und öffentlich.

    Einige haben es wohl schon erfolgreich durchgeführt, ist aber nicht mal eben gemacht.

    Benzinpumpe, Anlasser, Einspritzung sind davon betroffen, da dürfte so Einiges zu überbrücken sein.


    LG Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Hallo alle miteinander...kann mir jemand eine Beschreibung geben wie ich dir Wegfahrsperre überbrücken kann beim Explorer 1998?


    Mfg carsten

    Tja, ohne Vorstellung wirst Du hier keine große Hilfe bekommen.

    Wir sind nicht unhöflich und helfen gern, aber wir empfinden Fragen eines neuen Mitglieds ohne vorherige Vorstellung als unhöflich.

    Schließlich wird für jeden ein Begrüßungsthread gestartet.;)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 420.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk