Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Angepinnt Ford Explorer 90 - 2001: Ölwechsel im Differenzial der Hinterachse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ford Explorer 90 - 2001: Ölwechsel im Differenzial der Hinterachse

      Hi

      Soeben habe ich den Ölwechsel im Hinterachsdifferenzial gemacht. War eigentlich nicht allzuviel Arbeit.
      Kurz meine Arbeitsschritte:
      0. Öl und Dichtmasse kaufen ;)
      1. Reserverad runter
      2. Schrauben am Diffdeckel entfernen. Die oberen nur leicht los drehen.
      3. Deckel anheben und Öl raus laufen lassen
      4. Deckel komplett abmachen
      5. Deckel säubern und Restöl aus dem Diff. raus holen
      6. Dichtmasse am Deckelrand auftragen.
      7. Deckel wieder drauf und die Schrauben Überkreuz Handfest festziehen
      8. Öleinfüllschraube ab und neues Öl rein.
      9. Schraube wieder drauf und hoffen das alles funktioniert :]

      Bis auf ´ne kleine Schnittwunde, ein paar Abschürfungen und blaue Flecken war´s nett und hat eine Stunde Zeit gekostet.

      Reine Materialkosten für 2,4 (3)Liter Öl und Dichtmasse: circa 60€
      Ich habe das vollsynthetische Hypoid-Getriebeöl (GL5)LS SAE 75 W-140 von Liquid Moly verwendet.
      Als Dichtmasse Reinzosil, Dirko H/T oder etwas Silikonbasis verwenden für Achsdeckel

      Alex
    • Alex schrieb:

      8. Öleinfüllschraube ab und neues Öl rein.
      Hier noch mal der Hinweis: Am sichersten ist es, vor dem entfernen des Differentialdeckels die Einfüllschraube lösen.

      Stand schon mancher da ohne Öl im Diff. ... und verwürgtem Einfüllstopfen.

      Noch ein paar Fotos zum Thema:

      Das lösen der Einfüllschraube ist manchmal nicht ganz so einfach.
      Hier mit Verlängerung und fettem Schlagschrauber.





      Ich habe Addinol ATF genommen.
      Das ist auch für LSD geeignet.



      Öl einfüllen mittels Trichter und kleiner Flasche.




      Ölige und ...
      Viele Grüsse ... Falk
    • Alterspinner schrieb:

      Adinol 85w90 ist aber nicht 75w140 wie vorgeschrieben
      Sehe da keine ... und hatte bis jetzt auch keine Probleme.
      Vorgeschrieben ist ja Ford - ESP-M2C166-H + LS-Zusatz. Und das ist praktisch 08/15 ATF + Zusatz.


      Man achte bei Alternativen HA-Ölen nur bitte immer auf den Zusatz "LS" - sofern LSD montiert. Gibt ja auch welche ohne.
      Viele Grüsse ... Falk
    • ...
      Bin auch dabei das Diff.öl auszustauschen.
      Hänge nur an der widerspenstigen Ablass/ Einfüllscharube fest. Mal sehen wann sich WD 40 durchsetzt :)

      Meine Materialliste besteht aus:
      Würth Kleb- und Dichtungsmasse Super RTV-Silik SILDIMA-HOTEMP-(SUPER-RTV)-BLAU-200ML EUR 24,85
      RAVENOL Getriebeöl SLS SAE 75W-140 GL-5 LS (Limited Slip) - Gebindegröße: 4 L EUR 52,95

      Kostenmäßig liege ich über Falk ^^

      Hier noch die Specs:
      Bester Gruß aus der Nordheide
      Aziz

      OHV V6 2. Generation Explorer Highclass Bj 95 115kW; Prins VSI-2.0 powered by Christian
      OHV V8 2. Generation Explorer XLT Bj 97 V8 154kW