Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

2" Höherlegung mit Schakles Explorer -2002

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2" Höherlegung mit Schakles Explorer -2002

    An die Offroad Fahrer unter uns

    Schon mal hängen geblieben ? :D

    Wem es interessiert hier mal eine günstige 2" Höherlegung durch Warrior Shakle (für hinten) mit Drehstabmodifikation vorne (Coil spacers für den 1-Explorer vorne)

    Dateien
    • Shakle1.pdf

      (94,61 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Beste Grüsse

    Dani
  • ... für hinten?

    eine seite geht über die feder...
    die andere seite sitzt im halter drin .. da müsste dann eine buchse eingearbeitet werden..

    oder ist das beim eFord Explorerl 0/1 anders?
    Grüße

    Alterspinner

    *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
  • Hallo!

    Man muss aber auch beachten, dass beim verlängern der Federshakles sich auch der Knickwinkel der Kardanwelle verändert.

    Gruß chevy
    Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
    Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.
  • Hallo!

    Als Faustregel gilt, um die halbe Länge die der Shakle länger ist als der Originale erhöht sich das Auto. Ich persönlich halte von der Art von Höherlegung nichts, die Nachteile überwiegen. Wenn schön höher, dann gleich ein gut abgestimmtes Fahrwerk.

    Gruß chevy
    Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
    Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.
  • Hi @all!!

    Habe mir gestern auch die Shakle geschweisst und eingebaut! :top: :top:
    Sieht Hammer aus, und hat ca 5 cm an höhe hinten gebracht!
    Zum Fahrverhalten: Der Wagen ist nur minimal schwammiger hinten geworden!
    Denke mal wer es nicht weiss das die Shakle gewechselt worden sind wir keinen Unterschied beim Fahrverhalten merken! :P :P

    Habe 10mm Werkzeugstahl für die Shakle verwendet!
    Materialkosten gesammt ca 20 Teuro!
    Arbeitszeit Shakle ca 1,5 Std
    Einbau auch ca 1,5 Std! (aber nur weil Strebe von Anhängerkupplung im weg war und demontiert werden musste!) Sonst wäre es schneller gewesen.

    Gruss Magic!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MagicJoe ()

  • Hallo MagicJoe!

    Hast du den Knickwinkel kontrolliert, wenn der nicht passt kannst du dich schon umhören was ein Kardanwellenservice kostet. Ich habe beide Wellen an meinen Hilux gemordet, war ganz schön viel Lehrgeld.

    Gruß chevy
    Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
    Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.
  • Laut dem Ford Explorer Forum aus den USA kann man bis 6" hinten anheben ohne das man an der Welle was verändern muß, Knickwinkel wie Wellenlänge. Die machen es uns ja schon vor und wir müssen oder können nachbauen. Damit wären wir klar im Vorteil. :top: