Beiträge von Fuerstenwalder

    Ist das korrekt nur die Einstellerei an den Kugellenkseiten Außen einzustellen oder verbirgt sich noch was unter der Gummimanschette Lenkgetriebeseitung? Irgendwie kenne ich das anders, hat aber nichts weiter zu sagen

    Danke für Aufklärung

    Vorgeschichte, hatte ja Anfang März einen leichten Rempler vorn links. Dabei muß die Lenkung insgesamt einen Hieb mitbekommen haben, denn danach stand Lenkrad nicht mehr gerade, sondern um geradeaus zu fahren mußte man immer nach rechts lenken. Mit Hilfe der Spurstangen Lenkrad wieder mittig bekommen. Seitdem aber immer mehr verstärkendes Knacken bei starkem Lenkeinschlag nach rechts. Das finde ich äußerst uncool.. Nun die eigentliche Frage. Aufwändig die Lenkung komplett zu wechseln? Hab da ja noch einen Schlachter mit nichtmal der halben Laufleistung meines jetzigen....

    wollimann, ich hab zwei Exen. Der erste ist Spender, mit dem zweiten fahr ich. Als unzuverlässig bezeichne ich die EXE nicht.

    Ich hab den im letzten August von einem Forumsmitglied gekauft und seitdem 10 oder 11TKm gefahren. Völlig ohne Probleme. Soll heißen mir richten sich nicht die Panikhaare am Nacken auf wenn ich des Morgens zur EXE schreite. Und die Macken die sie Zeit hat ordne ich als Schönheitsfehler ein. Als Grund endlich mal ein Auge auf das Teil zu richten.

    Und dank Corona ist jetzt Gelegenheit und Zeit dazu. Da sämtliche Urlaubsplanungen, nicht nur bei mir/uns ins Wasser gefallen sind.


    Werde weiter berichten

    Update oder noch mal von vorn.

    Habe heut mal rumgemessen.


    Vorbereitungen

    Batterie 72Ah, keine 2 Jahre alt

    Niveau aktiv, Innenbeleuchtung über Dimm-Regler aus. keine Verbraucher an.

    Wenn, wie im ersten Versuch messen des Ruhestroms 340mA.

    Das ist dem (wahrscheinlich) ZentralElektronikModul zu verdanken das bei jedem Türöffnen aktiviert wird und nach ca 40min abschaltet. Dann liegt die Ruhestromaufnahme bei 110-120 mA. Dauerhaft. Ist zwar immer noch ne Menge, aber verträglicher.

    Ja Motorraumbeleuchtung hat/hatte er. aber keine Funzel. DEer Schalter sitzt rechts im Motorraum, zwischen Luftfilter und Ausgleichsbehälter.


    Als Fehler kann ich das nicht mehr sehen.


    Tja wenn man solche alte Kiste fährt wächst einem mit der Zeit ein drittes Ohr. Bei jedem Pups des Autos neigt man schon zur Panik

    Vorgeschichte: vor ca 3 Wochen hat sich meine EXE schlagartig mit Corona infiziert. Nicht Dolle, links vorn etwas ramponiert. Seitdem steht die Kiste weil das Boot meines Sohnemanns die Garage blockiert hat weil in der Modifikation befindlich. Nun ist es fertig und er wollte es letzten Sonnabend holen. Kein Problem eigentlich. Aber das Boot steht in der Garage - die EXE in der Einfahrt vor der Garage. Und die EXE springt nicht an oder auf, nicht mal klack.

    Batterie total Platt, 8,2V Leerlaufspannung. Also Batterie raus, andere rein und gut.


    Nur wie kann es sein das die Batterie nach 3 Wochen total ausgelutscht ist ?


    Was ich gemacht Habe bisher, sichergestellt das alle Verbraucher welche erreichbar sind ausgeschaltet sind.

    Ruhestromaufnahme 360mA. Ganz schön viel finde ich. Kann sich jeder ausrechnen wann eine 72Ah-Batterie am Ende ist.

    Also nacheinander sämtliche Sicherungen, beginnend Motorraum gezogen.


    Einzige Änderung

    Si 1 60A nach Handbuch Vorsicherung Sicherungskasten Armaturenbrett gezogen, Ruhestrom 110mA. Eigentlich immer noch zuviel.


    Also weiter im Innenraum. Bei

    Si 25 gezogen (Zentral Elektronik, Wegfahrsperre, Instrumententafel) 160 mA Ruhestrom


    Si 26 gezogen (Batterieabschaltung ???, Innenbeleuchtung) 260mA Ruhestrom


    Wo kann man ansetzen?


    Übrigens, wenn man in die Elektrik (wie ich,jetzt notgedrungen in die Elektrik der EXE einsteigen muß) ist einfach nur katrastophal. Wozu braucht ein PKW um die fünfzig Sicherungen ? Das ist doch keine Mondfähre oder Flugzeugträger.

    Aber das nur nebenbei.


    Für brauchbare Vorschläge - immer ein offenes Ohr. Trockene Grüße aus Wüsten-Brandenburg

    Bisherige Meldungen: (Stand: 20.01.2020)

    - @Kermit mit @Miss Kermit mit Ww (Organisation) --> REO-Anmeldung

    - @emf24405 mit Anhang und Ww --> REO-Anmeldung

    - @xp-manne Übernachtung im Auto --> REO-Anmeldung

    - @marc1978 und @HER-EX 8 mit Ww und Anhänger für die Offroad-Exe

    - @lil'Biggy --> REO-Anmeldung

    - @Kay72 mit Kind (Frau eventl.) und mit Ww --> REO-Anmeldung

    - Fuerstenwalder mit Frau und Event. Hund und Ww --> REO-Anmeldung

    Feuer Frei !!! Mit Kanonen auf Spatzen. Was ist passiert ? Eine Abblendlichtbirne hat offentsichtlich den Dienst quittiert. Was macht man da ? Man wechselt selbige. Dabei kann man den Lampensockel kontrollorieren. Nee, aber hier wird das halbe Armatuenbrett demontiert um Lichtschalter, Multifunktionsschalter zu verbasteln und durch ominöse Relaisschaltungen zu ersetzen

    Welche Schalter sind nicht beleuchtet ? Vielleicht blöde Frage, aber dennoch. Instrumemtenbeleuchtung (Kombiinstrument, Mittelkonsole) ist nicht das Problem. Es betrifft in der Fahrertür den Memoryschalter für die Sitze. Spiegelverstellung, Dachkonsole Leselampen, Schiebedach etc. Und was kommen da dann welche Lämpele rein. Aber bitte nicht mit LED kommen...

    Danke

    Jetzt noch meinen Senf dazu. Warum Explorer ? Nun ich bin ein ziemlich alter und verbrauchter Mann. Man hat sich dennoch noch mal ein Kleines Häuschen sammt Garten gegönnt. Und da waren die vorhandenen Autos - Dacia, Golf, SLK nicht so geneigt mal nen größeren Hänger zu ziehen. Also mußte irgendwas in Richtung 4x4 her der auch was ziehen kann. In einem anderen Leben bin ich lange Cherokee und Grand Cherokee (V8) gefahren. Der Cherokee mit seinem Reihensechser sammt AW4 war von der Zuverlässigkeit her unschlagbar, nur leider ein Kleinwagen. Der V8 war gut nur dessen Getriebe anfällig. Man hatte auch MB ML ins Auge gefasst. Bedingung war generell Gasanlage. Die drei letztgenannten haben den Nachteil, durch den kurzen Überhang hinten, das der Gastank im Kofferraum innen verbaut ist - nicht akzeptabel. Ergo ist es eine EXE geworden.

    Gedacht - Getan. Im Netz gesucht. was nach meiner Sicht ok gefunden, hingefahren (mit de Eisenbahn) gekauft, erstmal zufrieden. Nach nem knappen Jahr festgestellt das wohl doch in´s Klo gegriffen. Ich hab einen TÜVer , den ich gefühlte Jahrzente kenne, der auch mal ein Hühnerauge zukneift. Aber diesen EXE wollte ich ihm nicht antun. Was nun ? hab einen fragwürdigen Schrotthaufen im Schuppen zu stehen. Noch mal Modellwechsel ? Nein.

    Justament ergab sich das hier im Forum ein User seinen EXE los werden wollte, also zugegriffen.

    Man konnte im Forum nachverfolgen welche "Krankheiten" dieses Auto begleitet, eigentlich nicht nixs für mich relevant. Also (mit de Eisenbahn) hin, und mitgenommen.

    Und bis jetzt hochzufrieden. Klar gibt es sehr viel Verbesserungspotential beim EXE, die aber bei jedem individuell ausfallen.

    Was ich eigentlich sagen wollte.......

    Diese Krücken sind mindestens 20 Jahre alt, sind durch unzählige Hände gegangen, von Hobbybastelern verfummelt worden. Man bekommt für wenig Geld einen Haufen Auto - aber dann ?

    Das "dann" stellt sich für Viele sicher. Eine EXE lässt sich schwerlich an der Borsteinkannte reparieren, einen Golf schon.

    Und wenn jetzt ich gemein scheinen möge, ich kann mir es leisten einen schrottigen EXE in einer separaten Halle zu erlegen.


    nichts für Ungut

    Vielleicht blöde Frage - aber wie rum kommen die Bremsklötze rein ?
    Die Klötze haben ein Ende eine Nase, anderes Ende zwei Nasen. Was wohin ?
    Hab das vor einiger Zeit ausgebaut und habs schlicht vergessen oder nicht darauf geachtet.......

    Oh Mann, da hast aber richtig in´s Klo gegriffen. Der Schlachter fährt ja noch, also wenn der Thermostat wieder drin ist. Aber erstmal um die Radlager kümmern. Den erstmal geht es ja darum den Schlachter bewegen zu können.
    D.h. die beiden Radlager müssen Axial vorgespannt werden sonst können die bei der geringsten Belastung platzen. Dann hast erst ein Problem, Bremsscheibe krumm, Bremssattelgedöhns ramponiert und die Kiste lässt sich keinen cm bewegen. Nen Stapler hast ja nicht oder sowas zum ziehen,schieben.
    Wenn keine äußeren Gelenke defekter Wellen vorhanden sind wäre Möglichkeit Kräftige Unterlegscheiben Außen 55-58 (nochmal messen) und eine 16er Schraube um die Lager Axial zu spannen. Rund laufen muß da ja nix, für den gedachten Einsatzzweck.
    Zur Motorgeschicht kann ich nix sagen, außer ganz schlau von außen betreachtet hab ich noch nicht.


    Viel Erfolg

    Sorry, äh...ups., Rückmeldung wäre fair gewesen. Also nachholen


    Dank eurer Hilfe hab ichs kapiert. Elektronik plus OD gaukelt sowas wie ein 5-Ganggetriebe vor. Hätte ich eigentlich selber drauf kommen müssen

    Auf was willst du denn raus? Wieso suchst du den dritten Gang?
    Diese Einstellungen mit dem Wahlhebel bestimmen in erster Linie das Schaltverhalten des Getriebes. Man schaltet nicht wirklich.
    Das Schalten übernimmt die Elektronik. Du sitzt nur drin :D geht mir genauso...

    Feldweg, ich will verstehen wie das Teil funktioniert. Irritierend für mich ist die Gang-Anzeige "D 2 1 " "2" ist in echt 3. Gang, "1" ist der erste Gang. Das ist ja nun geklärt. Da wäre die Frage wo ist der 2. Gang ?
    Manchmal beschäftige ich mit Themen die nicht wichtig zu scheinen sind.


    Nene, trau Dich. Bin hart im nehmen und nicht nachtragend...

    beim Sprung vom 4 auf 5R55 hat man den "2." softwaremäßig zw. die alten 1. und 2. gepackt, also quasi neu 2 = 1+ OD


    rein stufenmäßig ist es immer noch ne 3-Gang Automatik

    Wenn dem so tatsächlich so ist wie Du beschreibst, ist es von Ford ein toller Marketinggack ein 3-Gang-Dingens als 5-Gang-Dingens unter die Leute zu bringen

    habe da wohl ein Verständnisproblem...
    Die Anzeige im Tacho..folgend


    P R N D 2 1


    Wo ist der dritte ?


    Ich würde verstehen folgendes. Bei mir ist ein 5R55E verbaut
    . Eigentlich ein 5-Ganggetriebe. Das würde bedeuten 4. Gang plus Overdrive = 5. Gang = D
    .------------------------------------- Das würde bedeuten 4. Gang ohne Overdrive = 4. Gang = 4.
    was wie ? ------------------------- Das würde bedeuten 3 Gang ----- aber wie ?--= 3. Gang = 3.
    Nach Schaltkulisse 2. Gang ?? ------------------------------------------------------- = 2. Gang = 2.
    Nach Schaltkulisse 1. Gang ?? -------------------------------------------------------- = 1. Gang = 1:


    Bitte um Aufklärung