Beiträge von Mike-Guitar

    Du hast schon Recht Wolle. Ich hätte da auch Bock drauf. Danke für das Angebot, hab aber selber alles hier, von Motorkran bis Motorhalter und Träger mit Kettenzug. Aber ich bin mir noch nicht sicher. Die Kosten lägen mit allem bei über 1.000,00 Euro wenn man es richtig macht. Habs schon mal ausgerechnet.

    Guten Morgen Liebe Gemeinde,


    nun geht meine Geschichte weiter. Ich habe mich noch immer nicht mit meiner Exe befrieden können. Ich hatte leider einen heftigen 3 Wöchigen Krankheitsschub und war somit ein wenig außer Gefecht gesetzt. Habe aber schon Ausschau nach einem Motor gehalten und den Beschluß gefasst die Exe zu reparieren.
    Nun kommt aber der KNALLER zum Thema größter Pechvogel Europas...


    Der von mir bestellte Suzuki Vitara 1,4 Boosterjet Allgrip wurde am 30.06 im Hafen Kalheim angeliefert. Dort gab es am 01.07 ein schweres Unwetter bei dem unzählige Fahrzeuge in diesem Hafen beschädigt wurden.


    Was ich dannach mit Suzuki Deutschland erlebt habe, spottet jeder Beschreibung! :cursing::cursing::cursing:
    Unzählige Mails und Telefonate später, ist das Autohaus Bergmann & Söhne (Vielen Dank für Eure tolle Arbeit) mein Heldenautohaus, da die ir nun am Monatg einen Leihwagen zur Verfügung stellen und sich wirklich toll gekümmert haben. Aber die Suzuki Geschäftsführung gibt weiterhin keinerlei Information über die Autos im Hafen frei!!!
    Gestern also habe ich den entgültigen Beschluß gefasst, vom Kaufvertrag zurück zu treten...


    Nun gibt es wohl wieder einen Dicken Roten SUV...
    ...nein leider kein Ford. Das Autohaus hat noch andere Reiskocher im Angebot und so habe ich mich für den Mitsubishi Outländer in der neuen Diamand+ Ausstattung entschieden.


    So ähnlichsoll er dann aussehen


    Ich hoffe das da nun nix mehr schief geht. Wenn alles klappt sollte ich das Auto in 3 Wochen haben. Natürlich berichte ich an dieser Stelle weiter...


    ... Und auch über meine Exe wenn ich sie wieder anfasse ;(

    Vitara, guter Kompromiss - 1.4er mit Allrad ?

    Ja ein 1,4 Boosterjet mit Allrad, Automatik und Comfort+ Paket. Also alles was Suzuki in diese Kiste einbaut. 2 Farb Lackierung in Perl und metallick, Tempomat mit Abstandsasisten, riesiges Panoramdach zum Aufmachen und ganz viele Assitenzsysteme. Wird bestimmt gut. Hab den Donnerstag ausgibig getestet und war echt begeistert. Ich freue mich sehr auf das Auto aber mein Herz blutet trotzdem. Der Explorer war tatsächlich bislang eines der schönsten Autos die ich je gefahren habe. Und ich hatte schon locker 40 Stück oder mehr. Ich hatte mal einen Chrysler Voyager der ersten Gen. den möchte ich damals auch sehr, kann nicht sagen warum aber der Explorer hat sowas von allem. Mein 68er Mustang war auch toll aber anders und führ eben am liebsten geradeaus :P .
    Also wer weis schon was mich reitet. Vielleicht behalte ich den docken roten ja...


    Danke für Eure Gedanken.

    Ich hab Euch alle hier echt lieb gewonnen. Und ihr habt natürlich recht.
    1. Es wird ihn keiner Kaufen für den Preis, obwohl er es wert ist.
    2. Ich bin auch endlos neugierig.
    3. Ich denle ich muss mal rein schauen um genau zu wissen was passiert ist
    4. Ich habe mir gestern einen brandneuen Suzuki Vitara mit allem was Suzuki in die Kiste bastelt gekauft. Bilder folgen.
    5. Und zu guter letzt: So schnell werdet ihr mich wohl nicht los.


    Erst mal brauche ich aber etwas Abstand und ab Dienstag muss ich eh erst mal wieder arbeiten ;( .
    Es bleibt aber dabei. Wer Interesse hat, mache mir ein Angebot.
    In Kürze hier noch Bilder vom Abschleppen und mehr.

    Und wenn man sich mit dem Gedanken trägt sich einen Neu- und / oder Jahreswagen zu holen der dann bestimmt kein AMI ist, könnte man etwas weniger Geld in die Hand nehmen und mal dahin fahren wo das Getriebe getauscht wurde und den Motor machen lassen ..... oder seh ich das jetzt auch falsch >???

    Also momentan sieht es nach einem Suzuki Vitara aus denn ein Freund von mir arbeitet bei dem Laden.
    Aber mal ehrlich Rene, es ist schon ziemlich frech was Du schreibst ohne eine Situation zu kennne. Aber ich verstehe das. Ich liebe den Explorer sehr. Aber wie Winne das schon richtig erkannt hat, mann muss seine Grenzen erkennen. Ich veröffentliche sowas normal nicht aber ich habe von Euch hier viel Hilfe bekommen und ich würde mich sehr freuen wenn ein Fan meine Exe wieder auf die Straße bringt. Ich werde es tun, wenn sich kein Käufer mit einem vernünftigen Preis findet. Aber ich muss arbeiten und habe Haus und Garten. Und ja ich bin zu Dick! Aber ich bin seit 10 Jahren an einer seltenen Knochenkrankheit erkrank, schwerbehindert und therapierter Schmezpatient der in 10 Jahren 9 OPs über sich ergehen lassen musste und Morphin abhängig ist. Also es ist wohl so, obwohl mein Traum das weitrerschrauben ist, muss ich schweren Herzens aufgeben.
    Zu dem Glasmotor der natürlich keine Garantie mehr hat. Ich habe über 100 Motoren repariert und ein Lagerschaden hat sich vor 30 Jahren genauso angehört wie heute :P
    Also ich weiß schon wie sich eine defekte Kette, ein defektes Lager eine defekte Dichtung im Ansaugtrakt anhört. Ich habe das nämlich noch mit Ohren und Stetoskop gelernt. Deshalb bin ich ja auch für diese Diagnosekacke zu doof! Das sollen ma die Jungen machen.


    Also das Auto ist soeben bei ebay Kleinanzeigen rein gegangen. Ich habe gerade noch die ersten beiden Alus beim lacker. Die lasse ich noch fertig machen. Fotos folgen, vielleicht will sie jemand haben. Ich habe einige Tränen vergossen deswegen. Aber ich muss wohl sparen und mir einen neuen Ami kaufen wenn ich n och mal in den Genus kommen möchte. :(

    Liebe Explorer Gemeinde,
    ich möchte zu Anfang kurz erläutern warum ich mir einen Ford Explorer gekauft habe. Ich bin schon sehr lange ein großer Fan von Ford US Modellen (die Europäischen nicht wirklich) und war auf der Suche nach einem gemütliche Dalydriver mit hoher Zuverlässigkeit und hohem Einstig, da ich eben gesundheitlich etwas eingeschränkt bin. Da der Explorer als sehr zuverlässig gilt und ein sehr schönes Auto ist, viel die Wahl sehr schnell auf ihn. Nun zu der Geschichte die diesen Eintrag verursacht hat.
    Wie ich ja an anderer Stelle schon geschrieben habe, konnte ich nicht zum Treffen kommen, da ich mit meiner Liebsten nach Rügen in den Urlaub fahre. Rund 45Km vor Rostock überholte ich einen LKW, bei ca. 4.500 Umdrehungen mit einmal ein lautes Nageln aus dem Motorraum! Also ein stück weiter rechts ran und Haube auf...
    Lagerschaden!!!
    Ich kann es nicht genau sagen aber die Vermutung liegt nah das die rechte Nockenwelle einen Lagerschaden hat.
    Nun habe ich in den letzten 12 Monaten mit Kauf rund 7.500,00 Euro in das schöne Vehicle gesteckt und muss nun wieder Geld und viel Zeit in die Hand nehmen um weiter zu fahren. Und was mache ich in dieser Zeit mit meinem Arbeitsweg von täglich 70Km? Also habe ich im Urlaub lange darüber nachgedacht was zu tun ist. Ich werde ab sofort mit der Suche nach einem günstigen Neu- bzw. Jahreswagen beginnen und eine Mobilitätsgarantie abschließen. Den Explorer gebe ich zum Abschuss frei.
    Denn ich kann dieses Projekt gesundheitlich nicht mehr stemmen. Allein ohne Hebebühne den Motor rausnehmen, ist mir nicht mehr möglich.
    Wer also hier aus dem Forum Interesse hat, ich würde ihn mit 2 nagelneu und unbenutzten original Alus und viel Zubehör, Komplett überholter Vorderachse, Austauschgetriebe und vielem mehr für 3.500,00 Euro anbieten. Bei eBay Kleinanzeigen geht er für 3.900,00 rein.
    Angebot an Selbstabholer. Wenn keiner Interesse hat wird er entweder zerlegt und in Einzelteilen verkauft oder er bleibt stehen (Platz habe ich genug) und ich mache ihn eines Tages doch noch fertig.
    Ich bin sehr traurig das ich mit dem Auto so viel Pech hatte. Aber vielleicht sollte es so sein. Bei Fragen macht das gerne hier. Ich werde ihn in Kürze noch mit Fotos in den Marktplatz stellen.
    ;(;(;(:--:
    Liebe Grüße
    Mike

    Gebe ich Dir recht. Ändert aber nix an der Tatsache das Ford niemals eine Freigabe für Gasanlagen gegeben hat. Und damit eine rechtliche Frage für Ford wichtiger war als das Verwenden guter Teile :P
    Meiner Lief ja bis vor kurzem auch gut mit Gas. Und doch nicht annährend so gut wie mit Benzin. Nun ist eben eine intensieve Wartung notwendig. Aber viele von uns kennen ja die Probleme und die Kosten die mit Gasanlagen verbunden sind. Also gut überlegen und rechnen bevor losgebaut wird.

    Also eins sei gesagt. Habe gerade mit einem Schrauber bei Ford Krüll gesprochen und Ford hat keine Freigabe für Gasbetrieb. Und zwar bei keinem einzigen je gebauten Ford! Ford sagt, und das zeigt auch die Erfahrung, das es Probleme mit den Steuergeräten, den Steuerketten und der Verbrennung gibt. Auch das Getriebe ist nicht so ganz glücklich. Denn das Getriebe lernt ja und bei Betrieb mit Gas ist es immer anders als mit Benzin. Also nicht unkompliziert. Und wenn Dein Motor schon einiges runter hat, könnte das ne Menge Probleme geben. Also Winne hat absolut recht, Du musst dir das echt genau ausrechnen. Und keiner weiß wie lange Gas noch subventioniert wird. Immerhin verbraucht der Dicke mit Gas erheblich mehr als Benzin. Wenn also die Steuern drauf kommen und der Liter Gas irgenwann über den Euro drüber geht, dann kannste das echt vergessen.
    Aber ich höre mich mal um wer bei uns im Norden richtig gut ist. Habe mehrere Schrauberkollegen die Gas fahren. Bin aber jetzt erst mal 2 Wochen im Urlaub.

    Ranger, da hab ich so meine Meinung nach den Erfahrungen mit dem Firmenwagen
    (war aber auch kein Wildtrak).

    Warum? Ich hab den noch nicht gefahren. Bin eine Zeit lang mit einem F150 gefahren. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht ob die Plattform vergleichbar ist. Aber die einfache 2,1 Diesel Version mit Einreihiger Kabine ohne Extras kostet 21tausend und der auf dem Foto 39 Tausend mit ner 3,2 Diesel Maschiene. Von Innen schon echt genial für ein Arbeitsgerät.

    Ach ja. Und weil ich schon mal bei einem Ford Händler war der US Modelle führt, habe ich mir mal die Top Version des Ranger zu gemüte geführt... Könnte mich echt gefallen die Gärtnerkiste. Ich stehe echt auf Pickups und am Liebsten sollte es ein F150 Raptor sein. Aber der Preis =O
    So stand er da... Macht mega Spaß

    So Liebe Leidensgenossen und Genossinin,


    ein neues PCV Ventil inkl. neuer Schläuche ist verbaut, alles ist gereinigt und ein Systemreiniger ist im Tank. Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt und die Dämpfer getauscht.


    Anschließend warm laufen lassen und die Kerzen wieder raus. Sahen alle gleich aus. Hier die 1-3:


    Sieht aus wie etwas fett aber läuft. Heute Morgen dann 100Km durch die Prerie gefahren und hurra er läuft!!! #jubel#
    Alles allerdings mit Benzin. Wie es aussieht, ist ein Magnetventil der Gasanlage defekt. Aber da ich Dienstag mit der Exe und unseren Fahrrädern nach Rügen will (deswegen ja auch nicht zum Treffen weil meine Liebste 50 wird und wir ihrem Wunsch nach dort Urlaub machen) werde ich die Gasanlage erst nach dem Urlaub durchgehen. Bei den ganzen Rep Arbeiten ist mir übrigens aufgefallen das die hintere linke Schwellerecke den Winter über noch einiges an Rost zugelegt hat. Außerdem fangen die beiden vorderen Karrosserieböcke an zu gammeln ;( .
    Aber das werde ich in meinem Lack und Blech Thema weiter behandeln.


    Erst einmal Hurra ich kann endlich wieder fahren.


    Übrigens: Das PCV samt Schläuche bei Ford in HH € 100,75 :S

    Verstehe das mit rechter Bank immer noch nicht. Welches rechte Rohr? Die Exe hat doch eigentlich nur einen Auspuff...

    Moin Uli, also Du hattest recht. Es gibt nur ein Rohr 8o . Hab mich da voll verhauen.
    Nach allem Prüfen und ausprobieren ergibt es nur wie Folgt Sinn: Der Qualm kommt von der Kurbelgehäuse Entlüftung. Obwohl ich noch nicht verstehe warum er qualmt wenn das Ding put ist.
    Der schlechte Lauf kommt von der Gasanlage. Ich habe die Magnetventile noch nicht geprüft aber ich bin mir sicher das eins kaput ist. Auf Benzin läuft er aber qualmt noch immer. Auf Gas säuft er auf dem ersten ab.

    Hy Falk,


    MEGA Danke. Ich bin auch auf diesen Schluss gekommen. Bei meinen Onlinerecherchen habe ich das auch festgestellt des es das PCV sein wird. Das hatte ich auch raus und es hat nicht geklackert. Ich denke das wird es auch sein warum er qualmt. Er zieht sich Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung un den Ansaugtrackt.
    Und mein anderer Fehler kommt sicher durch die Gasanlage.
    Danke, ich komme der Sache näher. Weiß jemand wo ich diese PCV her bekomme?

    Ich glaube das ich 2 Fehler habe. Ich denke das der Qualm tatsächlich durch die Kurbelgehäuseentlüftung kommt. Gibt es da nicht sogar einen Beitrag im Forum? Der Fehler wird scheinbar tatsächlich von der Gasanlage ausgelösst. Denn als der Fehler das erste mal auftauchte, bin ich ja auf Gas gefahren. Und heute habe ich ihn auch zum erasten Mal nach der "OP" wieder auf Gas gefahren und als ich ihn wieder anschmeißen wollte, war wieder hoppeln angesagt...
    Also ich würde die Kurbelgehäuseentlüftung gerne tauschen. Kann mir jemand sagen wie man das Ding raus bekommt und ob es das Teil noch irgendwo zu kaufen gibt?
    Naja und dann muss ich wohl mal jemanden finden der die Gasanlage auslesen kann.

    MKL kommt, wenn die Sondenheizung ausfällt, merkt das Steuergerät das sofort, wenn sie "nur" träge ist, kann das Gemisch nicht mehr richtig aufbereitet werden, dann dauert's was länger mit der MKL, je nachdem, wie träge sie schon ist. Auf Gas fällt es eher auf

    Danke Winne,


    hast Du zufällig noch eine Idee warum mein Fehler wieder kommt obwohl alles lief. Also Mechanisch (Steuerzeiten) ist alles OK, denn sonst kann es nicht sein das er zwischendrin perfekt lief.

    Wie auch immer, ich hab ein Rohr an der linken und eins an der rechten Bank.
    Aber nun wirds schräg. Hab heute Morgen alles verdratet und auch die Gasanlage wieder in Betrieb genommen. Auf Benzin guter Motorlauf aber mit Qualm. Mit Gas guter Motorlauf ohne Qualm. Aute läuft und Fahrt einwandfrei. Nur das er eben qualmt wenn ich mit Benzin fahren. Dann habe ich mich um meinen Stiga Trecker gekümmert (der hat einen Motorschaden und ich habe einen Ersatzmotor den ich einbauen will) und nach ca. 3 Stunden will ich die Exe wieder auf ihren Parkplatz stellen, schmeisse den Dicken an und alles wieder auf Anfang!!! Er Läuft wieder nur auf 5 Töpfen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! AHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!
    So, für heute bin ich platt! Hab 7 Stunden geschraubt, mehr schaft mein geschundener Körper nicht.


    Hat jemand eine Idee? Ich bin mit meine Latein am Ende. Werde morgen Abend mal die Kerzen rausdrechen und mir anschauen, dass kann ich ja schon blind.

    Hy Wolle,


    ich komme auf rechte Bank weil der Qualm nur aus dem rechten Rohr kommt. Hab gerade noch mal Diagnose angeschlossen, hab mir ein neues Gerät gekauft (nun hab ich 3....) aber auch keine Fehler. Ja je wärmer er wurde um so besser. Aber aufgehört hat er nicht. Da ich ja leider nich so viel an einem Tag machen kann (Gesundheit und so) werde ich morgen noch mal die Lifdaten von Forscan probieren und alles was ich die letzten Wochen zerlegt und getauscht habe noch mal prüfen.
    Riechen tut es nach verbranntem Öl. Aber da ich nichts an diesem Bereichen zerlegt hatte und er vorher auch keinerlei Probleme hatte, macht es kein Sinn. Er läuft übrigens gut.
    Was passiert igentlich wenn eine Lambda bei dem Dicken defekt ist? Kann das jemand berichten der es schon erlebt hat?

    Hier soll es ja ums Blecjkleid gehen, also das habe ich erst einmal wieder zusammen. Obwohl der Motor immernoch nicht so will wi er soll. Aber an in diesem Thema werde ich weitere Bilder der Karosse reinstellen, sobald es weiter geht.

    So, heute alles wieder zusammengebaut und getartet... Läuft auf alle 6 Zylindern. Leider ein riesen Qualm aus der rechten Bank!!! SCHEI.... :moser:
    Hab ne Probefahrt gemacht und fährt super. Leider kann ich hinter mir nix mehr sehen weil er so doll Qualmt. Weis irgendwie nicht mehr weiter. :ditsch:
    - Zündkabel neu
    - Zündspule neu
    - Einsprizdüsen 1 und 2 Zylinder neu
    - Dichtungen Ansaugbrücke oben und unten neu
    - Alle Einspritzdüsen neu eingedichtet.


    Wo kommt der mega Qualm her. Er ist sehr hell aber stinkt nach Öl... Nur Öl qualmt blau...
    Das Auto will mich eindeutig verarschen. Wer sagte noch gleich das an der Exe nix einfach ist...? :cursing:

    Moin Uwe,


    ich bin nur für eine Rally bei Ulis Idee mit der Motorhaube. Aber wenn Du es als Dauerlösung gedacht hast, so wie ich, denke an den TÜV! Ich habe auch kein Reserverad, weil Gastank in der Mulde... Somit dachte ich auch schon mal ans Dach. Habe nämlich noch einen Träger von nem 1er Bulli. Aber der TÜV sagt hier nein! Und die Traglast des Daches ist (wurde glaube ich schon erwähnt) mit 50 Kg echt mager.
    Also am Ende einen Halter für die Heckklappe. Aber das wird mit TÜV tuer. Ich habe beschlossen ohne Reserverad zu fahren und bei längeren Turen oder wenn ich befürchte eins zu brauchen, ab in den Kofferaum.


    Gruß Mike

    :thumbsup:
    Heute hatte ich leider keien Zeit. Habe aber noch 2 Tage Urlaub. Werde morgen die Zündanlage und die Düsen im Detail prüfen und hoffe den Fehler eingrenzen zu können. Dann wird alles sauber gemacht und ordentlich wieder zusammen gabaut. Die Verkabelung geht mir echt auf den Senkel. Auch wie die Magnetventile fürs Gas angebaut sind. Hab mir überlegt einen Kasten aus Blech wie eine Art Kabelkanal zu bauen und dan alles rein zu packen. So würde der Motorraum etwas cleaner werden. Naja aber erst mal muss er wieder ordentlich laufen.
    Gute Nacht