Beiträge von soulpatrol


    Es ist nicht unbedingt witzig eine größere Sicherung zu benutzen. Es könnte schon mal einen größeren Schaden verursachen.

    Absolut richtig, nur ohne Blinker fahren erschien mir als noch weniger witzig. Aber es soll kein Dauerzustand sein.

    Ich werde die Sachen mal abarbeiten; danke euch!

    wollimann


    mist ist wohl 7.5A Sicherung, hab da dann irgendwann ne 10 A Sicherung benutzt weil ich keine 7.5A mehr hatte..:)

    Bei meinem 99iger ist auf der Sicherung #10 aber auch noch der 4x4 Schalter. Ist dein Auszug vom richtigen Bj.?


    werners


    meinst du den dicken Stecker zwischen Tür und A-Säule? Das werde ich mal Probieren.


    Heute hats die Sicherung auch beim normalen Fahren rausgehauen.


    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    Hängersteckdose ist recht neu und da sprühe ich auch regelmäßig Fett rein. Bremslichtschalter werde ich mir mal anschauen und testweise mal tauschen.


    Den Hinweis mit dem Kabelbinder und Zündschloss finde ich interessant. Als ich die Tempomatschalter getauscht hatte, habe ich diesen Kabelbinder um das Zündschloss gesehen und mich gefragt was das soll. Ich hatte den Kabelbinder aber an Ort und Stelle gelassen. Allerdings habe ich dann irgendwann später diesen Kabelbinder im Fußraum gefunden.

    Ich glaube, dass werde ich mir mal als erstes anschauen.


    Danke!

    Danke euch. Also die Kabel in der Kabeldurchführung hab ich mir schon angeschaut (so gut es eben geht). Die sehen quasi neu aus.

    Ausschließen kann man natürlich trotzdem nicht.


    Was mir irgendwie keine Ruhe läßt, ist dieses Verhalten mit dem "Hinweiston", dass der Schlüssel steckt, obwohl ja die Zündung an ist und in dieser Situation dürfte es diesen Ton nicht geben.


    Gute Nacht!

    Der Fehler tritt nur bei der Fahrertür auf.


    Kermit

    was soll da für ein Fehler hinterlegt sein bei unseren Kisten.


    Feuchtigkeit würde ich ausschließen, da das Problem schon länger besteht und im Sommer bei absoluter Trockenheit genauso vorhanden war.

    Hallo liebe Gemeinde!


    jetzt habe ich ein elektrisches Problem. Bei mir fliegt immer die Sicherung #10 raus. Die Sicherung ist für Blinker, 4x4 Schalter, Tempomat und Overheaddisplay, AC.


    Ich kann diesen Umstand provozieren. Sobald der Zündschlüssel im Schloss steckt und ich die Tür öffne, hauts regelmäßig die Sicherung #10 raus.


    Wenn die Zündung eingeschaltet ist, dabei spielt es keine Rolle ob der Motor läuft oder nicht und die Fahrertür geöffnet wird haut es wieder die Sicherung raus.

    Das merkwürdige ist, dass in dem Moment dann auch der "Ding, Ding, Ding Ton" ertönt. Der eigentlich bei ausgeschalteter Zündung einen darauf hinweisen soll, dass der Zündschlüssel noch im Schloss steckt. Der Ton ertönt dann auch bei eingeschalteter Zündung und laufenden Motor (solange die Fahrertür geöffnet ist).


    Dieser Umstand lässt mich vermuten, dass eventuell das Zündschloss das Problem ist, bzw. der Ajar-Schalter. Wo sitzt der eigentlich, wahrscheinlich im Türschloss, oder?


    Wie würdet ihr hier zwecks Fehlersuche vorgehen? Ich bin leider nicht wirklich fit was Schaltpläne angeht.


    Danke euch!


    Soulpatrol

    Das stimmt, allerdings hatte ich das schon erledigt vor einigen Monaten als ich die Lautsprecher vorne getauscht hatte...;) warum ich allerdings nicht auch das Schloss versorg hatte....:ditsch:


    Ich vermute, dass das verharzen vom Fluidfilm gekommen ist. Die erste Behandlung mit dem Zeug ist ja auch schon über 10 Jahre her.

    So hier mal ein kleines Update. Meine Beifahrertür ging nicht mehr auf. Weder von außen noch innen. Die Tür ließ sich nicht mehr entriegeln weder mit Schlüssel noch mit der ZV. Gestern haben Wollimann und ich dann die Zeit gefunden die Tür zu reparieren.

    Es ist ein ziemliches gefummel die Türverkleidung abzubekommen bei geschlossener Tür.

    Es geht aber ohne Beschädigung. Trotz abgebauter Türverkleidung war es trotzdem nicht möglich die Tür zu öffnen. Der komplette Mechanismus war blockiert und wirklich gut arbeiten kann man liegend im Auto auch nicht :). Es hat geholfen das Türschloss zu lösen und irgendwann ist die Tür dann aufgegangen. Die komplette Mechanik inkl. Plastikclipse und Federn sahen noch gut. Das Schloss (also nicht da wo man den Schlüssel reinsteckt) war einfach festgegammelt. Das hat auch dazu geführt, dass der Motor der ZV sich keinen Millimeter bewegt hat. Eine ordentliche Ladung Rostlöser und Fett haben die Beweglichkeit wiederhergestellt. Ich kann nur jedem empfehlen gelegentlich die Türschlösser zu fetten.....dass ist schneller und vor allem weniger aufwendig als meine Aktion.


    wollimann mal wieder Danke für deinen Beistand!!!!


    Grüße


    Soulpatrol

    Ich würde mal ganz klassisch probieren ob der Allrad überhaupt noch schaltet. Also Hinterräder auf losen Untergrund und mal ordentlich Gas geben.
    bei mir blinken die Allrad-Leuchten auch alle paar Jahre mal. Es funktioniert aber alles wie es soll. (Soll jetzt nicht heißen, dass am es ignorieren soll;))


    Sind nicht auch die ABS-Sensoren für die Allradautomatik zuständig?

    was du da beschreibst ist auf keinen Fall ein normales Verhalten. Warum soll eine Gasanlage nicht auf der Autobahn umschalten??? Du kannst einstellen ab welcher Drehzahl die Gasanlage umschalten oder abschalten soll. Ich verstehe auch nicht was 200€/Zylinder kosten soll????


    Falk4x4


    du kannst die KME auch zum Umschalten zwingen. Egal ob Motor an/aus während der Fahrt oder im Stand. Einfach die Anlage ausschalten und dann den Knopf solange gedrückt halten bis sie sich von alleine einschaltet. So könntest du sogar direkt auf Gas starten. Das aber nur im Notfall, bzw. wird er bei niedrigen Temperaturen sehr schwer anspringen. Auch ist das für die Membran vom Verdampfer nicht gut....;) aber wenn z.b. die Benzinpumpe defekt ist, ist diese Option zu haben nicht so schlecht. Hat mir jeden falls schon mal sehr geholfen...;)

    Anhand der Bilder kann ich schon sagen, dass du nicht den alten anfälligen MAP-Sensor hast. Aber dennoch kann auch der neuere MAP-Sensor defekt sein. Ein Austausch ist aber für dich in 5 Minuten erledigt...:)


    Das Bild wo du fragst " was ist das". Das ist der MAP-Sensor...:)


    Diagnosesoftware gibts frei im Netz und ein Diagnosekabel kostet glaub ich keine 40€...



    Wie Wollimann geschrieben hat, für mich sieht auch der Verdampfer undicht aus.

    nunja während des fahrens in D R 1 und 2 hört man das schalten nicht, beim einlegen des ganges wird jeder Modus mit einem fröhlichen Krachen bestätigt, beiom wechsel von Vorwärts zu rückwärts oder andersherum , krachts dann nochmal beim ersten Gas geben.

    Der alte Puch den ich mal hatte, klangt auch immer als wäre er kaputt. waren aber normale Betriebsgeräusche.


    Vieleicht fällt ja auch irgendwas anders auf was so nicht sein sollte. Wenn ich den in ne Werkstatt stell und sag klingt komisch muss das so haben die sicher noch weniger Ahung als ich ^^. Is halt kein Golf

    Bei der Beschreibung würde ich eher Richtung Kreuzgelenke gehen, oder großes Spiel im Differenzial/VTG.
    Das kann man aber sehr schnell herausfinden.

    Beide Wellen intakt, aber Sch...egal !!!
    Das mach Ich morgen :thumbup:
    Gute Idee, will ja damit nicht verreisen und schon gar nicht rasen
    halt nur ein wenig flexibel


    Danke

    Wie dringend ist das bei dir? Hab jetzt nich alles gelesen. Ich habe noch zwei fast neue aber defekte Cardone Antriebswellen. Die könnte man dafür opfern. Bin allerdings erst im November wieder zu Hause.

    Wie Wollimann schon geschrieben hat, hab ich das Gehäuse verbaut und bin sehr zufrieden.
    Wenn du bei Simmons das Teil bestellen willst würde ich ihm eine Mail schreiben...du benötigst auch noch andere Schrauben. Ich hab mir von ihm ein komplettes Set schicken lassen mit Schrauben, Sensoren, Dichtungen. Nur beim Thermostat habe ich ein Original Ford genommen.
    Das Alu Gehöuse ist zwar sehr teuer, allerdings soll das Gehäuse ein echter „Problem Solver“ sein, zumindest laut US-Forum und auch der Mustang-Fraktion.
    Von den mehrteiligen Alugehäusen wird abgeraten.

    Den überholten den ich von Sonnax gekauft hab, hat knapp 700€ gekostet....dann müsste er ja zumindest preislich was taugen....:)

    Die Symptome sprechen eigentlich für eine geplatzte Kopfdichtung,
    wenn er auch noch schlecht anspringt oder das Motoröl hell schleimig aussieht deutet es darauf hin.
    Ein Kompressionstest/Druckverlusttest würde absolute Sicherheit bringen.


    Wolle

    Das stimmt, aber Ursache dafür könnte das Thermostat sein...;) daher mein Einwand!
    Und Winne2 hat absolut recht, das wäre definitiv auch eine Möglichkeit.