Explorer geht bei wenig Last einfach aus. pfe-15 sensor und drosselklappensensor und Luftmassenmesser getauscht.. dummerweise

  • Hallo, völlig ahnungslos habe ich nach unrundem Fahrverhalten zuerst das DPFE getauscht. Da passierte nüscht. Und weil ich noch Ersatzteile vom Vorbesitzer mitgekauft hatte, dachte ich ganz naiv, dann mach ich mal soweiter... Im 2. Anlauf habe ich den Luftfilter getauscht( der einem Filzteppich ähnelte) und weil's so nett war, gleich noch einen neuen Luftmassenmesser und einen Drosselklappen Potentiometer DY-967 1X eingetauscht. Schließlich glänzten die Teile so schön und lagen unbenutzt in meiner Ersatzteile Kiste. Der Erfolg war, dass der Wagen noch unrunder fuhr und schließlich bei der zweiten Fahrt nach dieser "OP" bei ca. 40 kmh ausging. War bissle gefährlich, wie ich fand, weil schwer bremsbar und lenkbar. Sprang direkt wieder an und fuhr brav die nächsten 500 m und ging wieder aus. Ich ließ mich abschleppen. In der Werkstatt bekam er einen neuen Gasfilter und die Gasprüfung und neue Zündkerzen, sowie Zündkabel und eine kaputte Lambdasonde und ein Relais für die Kraftstoffpumpe ersetzt. Außerdem wurde der Leerlauf neu eingelernt. Leider ging er beim Abholen aus der Werkstatt wieder aus, diesmal im Standgas.

    Jetzt lese ich, dass der Drosselklappen Potentiometer neu eingestellt werden muss und kapiere nicht wie? Aber das könnte ja auch in einer Werkstatt gemacht werden.. aber ich wollte fragen, ob es was nützen würde wenn ich den alten Drosselklappen Potentiometer und das alte DPFE einfach wieder einbaue? Oder muss das dann auch neu eingelernt werden?

    Beim Explorer Teile Händler bekam ich den Rat die Dichtungen des Ansaugtrakts und das Thermostat zu wechseln. Der gute Mann weiß allerdings auch nicht, dass ich Potentiometer und DPFE getauscht habe. Das fiel mir erst später ein. Was den Luftmassenmesser betrifft, so habe ich den alten wieder eingebaut..ob's was geholfen hat weiß ich nicht. So ne Probefahrt kann ja auch mal gutgehen ca. 15 km..bei mir allerdings nicht, ich bekam ein neues Problem und hatte zur Abwechslung einen Platten. Nachdem beim Reifenhändler ein Reifenventil gewechselt war, war's mit meiner Probefahrt Motivation erstmal vorbei. Habe ihn jetzt gerade nochmal gestartet und einfach laufen lassen und hatte das Gefühl, dass er nach ner Weile nach Benzin zu stinken anfing und auch unruhiger wurde.

    Habt ihr eine/mehrere Ideen?

  • Kannst du den Explorer auslesen ( ELM Diagstecker und PC oder Handy)


    Ausgehen kann z.B. auch vom OT Sensor kommen, Falschluft ( Dichtungen Ansaugbrücke, Unterdruckschlauch abgerutscht gebrochen, Ansaugschlauch zum Leerlaufregler, Leerlaufregler selbst.

    Das Ausgehen bei 40Kmh? Eher nur der OT Sensor, Benzindruck zu niedrig oder auch Gasanlage.

    So ist es ein Blick in die Glaskugel.

    Dass das der Drosselklappen Sensor verursacht denke ich nicht. Ausser er wäre defekt. Ist ja aber neu.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Hier noch ein Link zur Einstellung Sensor


    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Noch eine Info

    Wenn du Alle erwähnt Teile getauscht hast muss das Steuergerät neu lernen. Um das zu beschleunigen Batterie für ca. 30 Min. abklemmen (ok manche sagen 5Min. reichen auch) dann ca. 20-40 Km fahren zum anlernen. Dann sollte es passen.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Hallo Feldweg,

    Nee, habe kein ELM diagstecker. Lohnt es sich, sowas anzuschaffen?

    Die Werkstatt hatte mehrfach irgendwas ausgelesen und meinten, dass ich vllt mit Auslesen beim Ford Händler besser bedient wäre.. den rief ich an, der meinte, das Fahrzeug ( 98) sei zu alt.

  • Elm Diagnosestecker ist echt hilfreich. PC als USB zu empfehlen, für Handy als Bluetooth.

    Gibst recht günstig im Netz. Meist unter 30 Euro. Forscan Software ist für PC gratis und für Android auch recht günstig. Obs die für Apple gibt weiß ich nicht.

    Damit kommt man schon weit.

    Vielleicht liest Winne2 mit der kennt meist Angebote dazu im Netz.

    Sonst auf gut Glück kaufen und testen. Eventuell hat auch jemand anders einen Tipp. Mein Midell findet man nicht mehr im Netz. Technik ändert sich im Laufe der Zeit halt.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • Hallo Feldweg,

    Nee, habe kein ELM diagstecker. Lohnt es sich, sowas anzuschaffen?

    Die Werkstatt hatte mehrfach irgendwas ausgelesen und meinten, dass ich vllt mit Auslesen beim Ford Händler besser bedient wäre.. den rief ich an, der meinte, das Fahrzeug ( 98) sei zu alt.

    Auf jeden Fall lohnt sich die Anschaffung eines OBD2 ELM327 und die Software "Forscan". Für PCs gibt es die kostenlos.

    Werkstätten können natürlich was auslesen - ob es immer das richtige ist, ist natürlich fraglich.

    Eine Fordwerkstatt sollte trotz des Alters unsere Kisten auslesen können.

    Machen sich aber selten die Mühe - der Kunde könnte ja eine Fehlerbeseitigung in Auftrag geben - und solche alten Fahrzeuge wollen wir dann lieber nicht in der Werkstatt haben.

    Das ist der Grund, weshalb ehrlich gesagt wurde - das Fahrzeug ist zu alt. ;)


    Die Batterie für 5 min abklemmen reicht aus.

    Danach läuft die Kiste erstmal nach Kennfelddaten - etwas hochtouriger und damit auch "ruppiger" schalten wärend der Fahrt. Sollte aber, wie Feldweg schon geschrieben hat, nach ca. 40 km besser werden.

    Drück Dir die Daumen. :thumbsup:

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Boah, ich habe versucht den Einlern Prozess des Drosselklappen Sensors zu verstehen und kapiere es nicht zu 100%. Blöd ist auch, dass ich's nur aufm Handy oder Tablet sehen kann und da sind die Bilder nicht zu vergrößern. Egal, die Forscan App hab ich als Android App gefunden und bestelle mir jetzt dieses ELM. Wenn ich den alten Drosselklappen Sensor doch wieder einbauen wollte, weil der ja zumindest mal auf der richtigen Spannung gelaufen sein sollte.. muss ich immer die Batterie abhängen, oder?

    Was die Probefahrten zum Einlernen betrifft, die nach jedem Batterie abhängen dran sind, hab ich mittlerweile echt Respekt. Es ist gar nicht lustig, plötzlich ohne Bremskraft Verstärker und Servo..

    Danke übrigens für den Support!! Für das schnelle Antworten!!

  • jenny

    Das Anlernen ist kein Problem. Er darf nicht dabei aus gehen! Wie Kermit geschrieben hat läuft er nach festen Kennlinien und das passt immer. Drehzahl zu hoch und zu hoher Spritverbrauch sowie er schaltet nicht wie gewohnt. Mehr darfst du nicht merken.

    Da ist sonst was faul.

    Warte wenn möglich auf den ELM.

    Schreib die Fehler uns und wir schauen.

    Den TPS kannst du auch ohne Einstellungen umbauen. Im schlimmsten Fall geht er im Stand aus oder der Kickdown spricht nicht an sowie zuviel Benzinverbrauch.

    Nur Mut.

    Gruesse Uli

    Klar bist du schneller

    aber ich fahre vor dir :biggrins:

  • sicher...


    https://www.amazon.de/forscan-…2Cautomotive%2C170&sr=1-5


    das Drosselklappenpoti wird auch nicht angelernt, sondern grundeingestellt. Hast du ein Multimeter? Wie sind überhaupt deine Kenntnisse bez. Auto?


    Das soll jetzt nicht doofe Anmache sein, sondern damit wir wissen, wo wir anfangen müssen zu erklären und wie weit dabei ausholen

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    Natürliche Blödheit schlägt künstliche Intelligenz....


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Bei diesen Problemen erst mal die Gasanlage komplett ausschalten. 100% geschehen wenn die Sicherung gezogen wird.

    Damit wird eine eventuelle Fehlerquelle ausgeschlossen.


    Der Wagen muss eh erst mal korrekt auf Benzin laufen.


    Unrunder Motorlauf mit ausgehen (meist beim lenken) hat oftmals was mit Falsch-/Nebenluft zu tun.



    Batterie ab- und anklemmen hat nach meiner Erfahrung kaum Einfluss auf den Motorrundlauf. Bei der "Anlernfahrt" merkt man im Normalfall auch kaum einen Unterschied zu einem gut laufendem Motor.

  • jenny wenn Du mit Smartphone oder Tablet in einem Bericht Bilder vergrößern möchtest, dann entweder die Bilder anklicken - dann öffnet es sich (mit schwarzem Hintergrund) und unter dem Bild hast Du dann ein paar Schaltflächen (vor, zurück, original Größe = Rechteck mit Pfeil nach rechts oben.

    Das anklicken und Du bekommst das Bild vergrößert. ;)

    Einfacher gehts aber wenn Du einfach den ganzen Beitrag vergrößerst. Dazu einfach 2 Finger auf den Bildschirm und diese diagonal auseinander ziehen.

    Schon siehst Du die Bilder (und Schrift :biggrins: ) vergrößert.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Batterie ab- und anklemmen hat nach meiner Erfahrung kaum Einfluss auf den Motorrundlauf.

    naja, das sehe und fühle ich anders, aber ist wohl generell unterschiedlich. Darf sich zwar etwas mehr schütteln, aber nicht ausgehen.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    Natürliche Blödheit schlägt künstliche Intelligenz....


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Genau. Habe ich auch gerade gesehen. Gibt es den ELM mit Bluetooth für s Handy?

    Ja gibt es. Suche einfach nach "OBD2 ELM327 BT"

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Du schreibst, dass ich den TPS auch ohne Einstellungen einbauen kann? Ich dachte, dass genau der angelernt werden muss. Oder hast du dich vertippt und meintest, dass ich für den Ausbau und Wiedereinbau die Batterie nicht abklemmen muss?

  • Nein, da hast Du den Feldweg falsch verstanden.

    Der TPS kann ohne die Batterie abzuklemmen umgebaut werden.

    Er muss aber auf 0,96V eingestellt werden.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    1. XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038, Motorwechsel bei 336.500 km
    Ins Koma gefallen bei: 460.000 km - wird nicht wiederbelebt.

    2. XP 4x4 "Limited", EZ 07/2001, 4,0 l SOHC, 150 KW

    1FMDU73E71UB48450

    Aktuell: 272.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • Keine Angst, fühle mich nicht doof angemacht. Zu meiner Schrauber Befähigung lässt sich sagen, dass ich so gut wie keine Erfahrung habe. Bis auf Filter und Flüssigkeiten wechseln habe ich die Bremsen vorne beim Opel Astra gemacht und die Handbremse beim Ford repariert (unter Aufsicht), habe mal einen Auspuff am Twingo und Zündkerzen beim Mercedes c180 gewechselt. Ansonsten nur zugeschaut. Ich kann bissle schweißen, allerdings bisher nicht am Autoblech. Ich versuche mich einfach ranzutasten und wenn's nicht geht/ mich überfordert, habe ich auch kein Problem die Karre in die Werkstatt zu stellen. Es ist nur ein Versuch, vllt noch ein paar neue Erfahrungen mit dem Explorer zu machen. Weil ich das Auto einfach toll finde. Aber Elektronik ist mir wirklich sehr fremd.

  • jenny wenn Du mit Smartphone oder Tablet in einem Bericht Bilder vergrößern möchtest, dann entweder die Bilder anklicken - dann öffnet es sich (mit schwarzem Hintergrund) und unter dem Bild hast Du dann ein paar Schaltflächen (vor, zurück, original Größe = Rechteck mit Pfeil nach rechts oben.

    Das anklicken und Du bekommst das Bild vergrößert. ;)

    Einfacher gehts aber wenn Du einfach den ganzen Beitrag vergrößerst. Dazu einfach 2 Finger auf den Bildschirm und diese diagonal auseinander ziehen.

    Schon siehst Du die Bilder (und Schrift :biggrins: ) vergrößert.

    Danke, Kermit☺️ aber das weiß ich. Funktioniert aber mit meinem Smartphone nicht. Hab's ja genau so probiert.

  • Ok. Hab's jetzt aufm Tablet und da ist's kein Problem mit der Vergrößerung.

    Verstehe aber nicht, wie der Sensor verdreht wird, oder "eventuell die Löcher am Sensor verlängert" werden.

  • das ist ein Grund, warum ich mit diesen Smart-Frutzeln nix wichtiges mache.... erkennst kaum was, wenn das ganze aufzieht, sieht man nur noch nen begrenzten Ausschnitt, den man von links nach rechts, oben - unten vorwärts - rückwärts schiebt....


    keine Möglichkeit, an einen alten Laptop zu kommen? Hab dafür einen 10 oder 11 Jahren alten Humpel mit Win7 drauf, ist perfekt dafür. Sollte für einen schmalen Taler zu haben sein, eine USB-Verbindung ist im Gegensatz zu BT und WiFi stabil und du hast den perfekten Überblick.

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    Natürliche Blödheit schlägt künstliche Intelligenz....


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI