Beiträge von Feldweg

    Na Hoppla, da muss er ja ordentlich Luft in der Lenkung haben.

    Wenn ihr die Leitung mal verfolgt verbindet diese die Faltenbälge links und rechts.

    Beim Lenken wird ein Faltenbalg zusammen gedrückt und der andere dehnt sich aus. Mit der Leitung wird ein Druckausgleich erreicht.

    Wenn die Hydraulik darüber "entlüftet" würde müsste sie zum Ausgleichsbehälter führen. Im restlichen System, ist meines Wissen ordentlich Druck. Da würde es die Faltenbälge raus hauen.... :thumbsup:

    also bis auf den Schalter gebe ich den Vorrednern recht.

    Aus einem Selbstversuch weiß ich wenn der Getriebe Kabelbaum abgezogen ist und man D oder R einlegte haut es einen Gang in die passende Richtung rein.

    Wohlgemerkt HAUT.... die Druckregelung geht nämlich nicht mehr. Wurde an einem 5R55 getestet. Dürfte aber an den 4R.... ebenso sein.

    Dies wäre für mich der erste Test um die Mechanik aussuschließen. Die Stufen 1 und 2 ist der Schieber im Steuerblock auf anderen Positionen. Ohne jetzt genau nach zu schauen würde ich auf andere Ölwege tippen in 1 und 2.

    Wenn nun die Kiste sich bewegt ohne Kabelbaum dürfte der Fehler aus dem E-Bereich kommen. Wenn nicht siehe wieder die Vorredner was Mechank und Dichtungen angeht...

    Viel Glück bei der Suche.

    Blöde Frage... Ölstand stimmt und bei laufendem Motor gemessen?

    da haben die bei der Zulassungsstelle wohl definitiv Mist gebaut

    Kannst ja mal die VIN die Fahrgestellnummer im Decoder eingeben

    Findest du irgendwo hier im Forum dann findest du auch die restdaten zu deinem Auto soweit verfügbar

    Der Querschnitt reicht wohl aus. Ist ja ab Werk. Hauptverluste gehen auf die Kabellänge in Verbindung mit dem kleineren Querschnitt.

    Der Verlust auf ein kurzes Stück ist dann vernachlässigbar.

    Also machen die Angaben schon Sinn.

    Doch, doch. Das ist Abblendlicht.

    Das, was an Strömlinge links nicht ankommt, wandert anscheinend nach rechts.

    Ja, gebe zu - ich habe die Kiste aus dem falschen Winkel fotografiert. Vielleicht ist das hier besser?

    Wirkt auch als ob unterschiedliche Birnen drin sind....

    Aber Fotos täuschen. Vor allem wenn man ein Licht fotografiert.

    Mal abwarten was du raus findest....

    Wenn das Licht als zu dunkel empfunden wird, liegt es fast immer an korrodierten oder abgebrannten Kontakten. Üblich Verdächtige sind alle Steckverbinder im Stromkreis und vor allen Dingen der Schalter.

    Korrosion verhindert den Stromfluß, so das an den Verbrauchern nicht genug ankommt.

    :thumbsup:

    Also, nicht irgend eine Bastelei dazu bauen, sondern das Vorhandene fachgerecht instandsetzen.

    Korrekt :thumbsup: Im Fehlerfall hilft die Schaltung nichts. Wenn: erst Reparieren dann aufmotzen....

    Die Relais-Geschichte ist rein fachlich gesehen Blödsinn.

    Diese Aussage bezweifle ich.


    Nicht berücksichtig die Wechselwirkung wenn die Spannung geringer wird dass dann auch die Leistung (W) abnimmt. Angenommene Werte.

    Widerstand Kabel auch ca. 3m 1qmm = 0,05 Ohm

    Widerstand Kabel auch ca. 1m 2,5qmm = 0,01 Ohm

    Strom bei 55W 4,23A bei 13V

    Also Spannungsverlust = Widerstand * Strom (4,23A * 0,05 = 0,21V)

    13V – 0,21V = 12,19V * 4,23A = 51,56 W


    Also Spannungsverlust Standartkabel = Widerstand * Strom (4,23A * 0,01 = 0,04V)

    13V – 0,04V = 12,96V * 4,23A = 54,82 W


    Wenn man jetzt noch berücksichtigt dass eventuell das im Fahrzeug verlegte Kabel noch etwas länger ist oder nur 0,75 qmm hat ist man locker bei 15-20% weniger Leistung an der Birne. Auch nicht berücksichtigt die vielen Verbinder/Stecker. Ebenso die Reduzierung des Stroms wenn die Spannung an der Birne kleiner wird. Denke aber auch so ist es bereits verständlich dass eine Relaisschaltung mehr Licht / Leistung bringt.

    Also eine Relaisschaltung hat schon mehr Leistung da normalerweise das Kabel dicker und sehr kurtz gehalten ist direkt von der Batterie.


    Ich mache mir echt mal die Mühe und werde es messen um es zu belegen.

    Wenn du Glück hast ist einfach die Birne hin.

    Noch eine positive Möglichkeit wäre wenn die Masse Leitung unterbrochen ist. Dann könnte es sein dass beide Glühfäden einfach in Reihe geschaltet sind.

    Falls dies beides nicht zutrifft ist zu befürchten dass irgendwo ein Übergangswiderstand entstanden ist. Z.B. im Schalter oder Stecker Leitungen Sicherungen.

    Dies ist bei so einem gravierenden Helligkeitsunterschied recht gefährlich da dann irgendwo ein Brand entstehen kann also ist schnelles Handeln angesagt.

    Kann jetzt nicht direkt einen Zusammenhang finden. Aber Bremslicht auch auf der Sicherung löst bei mir gleich den Gedanken Hängersteckdose aus.

    Aber wie gesagt mir fällt kein echter Zusammenhang ein. Nur dass bei der Exe oft nichts so ist wie es scheint. :moser:

    Würde mal noch die Info von werners abwarten. Wenn er Zeit hat nach zu schauen dürfte das dich weiter bringen :thumbsup:

    Leider ein Tag später...


    93 Modelle (Einser) ohne Tempomat.

    Bremslichtschalter am Pedal im Innenraum. Schalter am Bremsbehälter ist zur Warnung wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter.

    Schalter blauer Ring,




    98 Modell (Zweier), denke auch die mit OHV Motor und Tempomat.

    Bremslichtschalter am Pedal im Innenraum. Schalter „Bremspedal „ Geschwindigkeitsregelsystem ist der am Ende des HBZ (rot). Schalter am Bremsbehälter ist zur Warnung wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter (blau).




    Im Ersatzteilekatalog ist jedoch eine andere Teilenummer für den 96ziger und den 98ziger. Beide aber mit Tempomat.

    Folgende Bilder sind von Rockauto.


    HBZ 93ziger ohne Tempomat




    HBZ 96 ohne Tempomat




    HBZ 96 mit Tempomat



    HBZ 98 mit Tempomat




    Für den Tempomaten gibt es ein Serviceupdate. Dies ist nichts anderes wie Zwischenkabel mit Sicherung. Meinem Wissen nach haben anscheinend ein paar Exen gebrannt. Vermutlich hat der Schalter einen Kurzschluss bekommen. Falls jemand das Kabel selbst bauen will würde ich beide Leitungen zum Schalter trennen und je eine Sicherung mit 2A einbauen.


    Bild mit dem Update-Adapter



    Infoschild



    direkt ohne Adapter angeschlossen



    Sicherung im Adapter.


    93 Modelle (Einser) ohne Tempomat.

    Bremslichtschalter am Pedal im Innenraum. Schalter am Bremsbehälter ist zur Warnung wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter.

    Schalter blauer Ring,




    98 Modell (Zweier), denke auch die mit OHV Motor und Tempomat.

    Bremslichtschalter am Pedal im Innenraum. Schalter „Bremspedal „ Geschwindigkeitsregelsystem ist der am Ende des HBZ (rot). Schalter am Bremsbehälter ist zur Warnung wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter (blau).




    Im Ersatzteilekatalog ist jedoch eine andere Teilenummer für den 96ziger und den 98ziger. Beide aber mit Tempomat.

    Folgende Bilder sind von Rockauto.


    HBZ 93ziger ohne Tempomat




    HBZ 96 ohne Tempomat




    HBZ 96 mit Tempomat



    HBZ 98 mit Tempomat




    Für den Tempomaten gibt es ein Serviceupdate. Dies ist nichts anderes wie Zwischenkabel mit Sicherung. Meinem Wissen nach haben anscheinend ein paar Exen gebrannt. Vermutlich hat der Schalter einen Kurzschluss bekommen. Falls jemand das Kabel selbst bauen will würde ich beide Leitungen zum Schalter trennen und je eine Sicherung mit 2A einbauen.


    Bild mit dem Update-Adapter



    Infoschild



    direkt ohne Adapter angeschlossen



    Sicherung im Adapter.


    muss er haben...

    Kann nicht angehen dass du bremst und der Thempomat gas gibt....

    Kann aber sein dass es über den Bremslichtschalter gesteuert wird.

    Wie gesagt muss nachschauen...

    96 und 97 Exe haben keine Anzeige im Tacho.

    Ist ein schwieriges Unterfangen. Spannung am Motor messen mit verlängerung der Messkabel beim Fahren?

    Haben die alten Schalter noch gearbeitet? Alten Kabelbaum wieder rein und alte Schalter ohne Deckel zum Testen.

    So würde ich ansetzen...