Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Lenkung bald hinüber?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lenkung bald hinüber?

      hi leute,

      ich habe meinen explorer vor drei tagen bei kfz-meister detlef buyna in halver zwecks reparatur meines defekten blinkers, austausch der vorderreifen, jahresinspektion und tüv-abnahme abgegeben und ihn heute dort fix und fertig abgeholt. detlef hat echt super arbeit zu einem fairen preis abgeliefert und die sehr schwierig zu besorgenen hankook-reifen auch noch irgendwie aufgetrieben. echt klasse und nur weiterzuempfehlen.

      ihm ist aufgefallen, dass die lenkung - gerade wenn der wagen noch kalt ist - sehr schwergängig und das servo-öl vom abrieb total schwarz ist. es ist zu befürchten, dass mir bald die lenkung versagt.

      um dann nicht unvorbereitet zu sein, suche ich eine gute gebrauchte oder generalüberholte servolenkung für meinen dicken.

      wer bietet mir ein solches teil zum kauf an oder kann mir mitteilen, wo ich es günstig bekomme?

      für jede weitere anregung oder empfehlung bin ich euch auch sehr dankbar.

      vielen dank für eure mühe, bis bald, viele grüsse aus dortmund,

      marc
    • Willst du nicht zuerst einmal einen Wechsel der Hydraulikflüssigkeit machen? Wenn's dann nicht besser wird, kannst du noch immer Komponenten tauschen (lassen). Ein Versagen der Lenkung (nicht der Servounterstützung) sollte sich normal schon durch größeres Spiel ankündigen. Klar kann auch einmal unvermutet was brechen oder durch Materialermüdung versagen. Wär' aber der erste Fall, der mir bekannt ist. (was nichts heissen muss)
      [IMG:http://www.kucerakeg.at/xpride00x.gif]
      ...und er bewegt sich doch (immer wieder einmal ein Stück)...
      ...mit 15L/100km für € 0,49/L :pfeif:
    • und warum hast du den lieben netten und kompetenten detlev um wechsel der flüssigkeit gebeten?

      bei schwarzer atf flüssigleit heulen se alle rum und laufen sofort los .. das zeug zu spülen..
      das gleiche gilt auch für die lenkung.. denn merke " die flüüsigkeit ist die gleiche" mit gleicher belastung .. .

      lenkung sofern erforderlich gibt esbei ford oder in obay ... ;)
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlterSpinner ()

    • RE: Lenkung bald hinüber?

      Original von joshibiza
      ihm ist aufgefallen, dass die lenkung - gerade wenn der wagen noch kalt ist - sehr schwergängig und das servo-öl vom abrieb total schwarz ist. es ist zu befürchten, dass mir bald die lenkung versagt.


      marc


      na ich hoffe aber das du nicht mehr allzugroße fahrten unternimmst...
      das hört sich kritisch an...

      übrigens .. so teuer sind die lenkungen nicht ..
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Ich würde das Öl tauschen und unter Umständen einen Kühler einbauen. Wenn die Lenkung am Anschlag öfters zu lange gehalten wird, überhitzt das Öl auch.
      Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
      Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.
    • Original von Ranger
      wenn ich es aber richtig verstanden habe...
      war auch metallabrieb/spähne drin..


      Da gibt es zeitweise bei ebay so Magnetfilter für die Lenkung.
      Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
      Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.
    • Original von Ranger
      ah .. klar wenn der wagen nach links zieht... rechts an die Leitung mit nem Kabelbinder....


      ?( ?( ?(
      Ich mach keine rächtschraibfeler ich bin nur ein par rächtschraibräformen voraus!
      Achtung!!! Keine Haftungsansprüche bei Schäden die durch fehlerhafte oder unvollständige Informationen von mir entstehen.
    • Hallo,

      ich habe seit einigen Wochen das gleiche Priblem, nur mit dem Unterschied das während der Fahrt die Lenkung ganz plötzlich schwerfällig wird und dann wieder butterweich... Das Öl wurde aber schon gewechselt (!) Eine Idee?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chevy19 ()

    • Das könnte Luft in der Lenkungshydraulik sein. Du kannst die Lenkung entlüften, indem Du ca. 30 bis 40 mal von Anschlag zu Anschlag lenkst, sinnvollerweise solltest Du das allerdings beim Fahren machen, also z.B. auf einem Supermarkt-Parkplatz.
    • Original von roadrunner
      Das könnte Luft in der Lenkungshydraulik sein. Du kannst die Lenkung entlüften, indem Du ca. 30 bis 40 mal von Anschlag zu Anschlag lenkst, sinnvollerweise solltest Du das allerdings beim Fahren machen, also z.B. auf einem Supermarkt-Parkplatz.


      Gleich morgen mal testen... Vllt bringt es ja etwas.
    • Gut möglich das es nur meine Einbildung ist, dass es jetzt etwas besser funktioniert, nach dem ich das auto zu tode gelenkt hatte. aber ab und zu war es mal wieder da, aber schon besser und weit aus "komfortabler" zu lenken. aber irgendetwas ist immer noch da.. gibt es denn noch eine andere möglichkeit der entlüftung?



      alex