Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Angepinnt Explorer I + II - Automatikgetriebe - Ölstand korrekt messen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Explorer I + II - Automatikgetriebe - Ölstand korrekt messen

      Eines der ersten Maßnahmen bei Störungen des Automatikgetriebes sollte immer das messen des Ölstandes sein.
      Hier die Vorgehensweise laut Ford Werkstatthandbuch.

      1. Getriebeöl muß Betriebstemperatur haben (65°C)
      2. Fahrzeug auf ebenen Boden abstellen, Fußbremse betätigen
      3. Bei Leerlaufdrehzahl alle Wählhebelpositionen dreimal durchschalten
      4. Wählhebel in Position "P" legen und mindestens 1 min. warten
      5. Ölstand bei Leerlaufdrehzahl prüfen.

      Bei zu niedrigem Ölstand versuchen die Ursache festzustellen.
      Getriebeöl verdunstet nicht und hat auch so normalerweise keinen Schwund.

      Nachfüllen in kleineren Einheiten - mit Getriebeöl der gleichen Sorte/Spezifikation ! - mittels Trichter in das Getriebeölmessstabrohr.

      Zuviel Öl ist ebenso schädlich wie zu wenig !
      Es sollte daher ggf. durch das Messstabrohr abgesaugt werden.


      Erfolgreiches messen und ...
      Viele Grüsse ... Falk
    • Guten Morgen,

      eine Frage dazu: Wie bereits erwähnt habe ich das Öl gewechselt und gespült.

      Nun war noch keine Betriebstemperatur vorhanden. Also habe ich das Öl beim Auffüllen zwischen den beiden Löchern des Messstabes gelassen.
      Auto warmgefahren auf dem Heimweg...

      Erneutes Messen (natürlich alle Gänge durchgeschaltet) und: Zu viel.

      Ich werde (da ich ihn jetzt nicht mehr bewege) am nächsten WE nochmal absaugen und neu messen. Dumme Frage: Sollte das Öl beim Einfüllen eher an der unteren Markierung sein?

      Danke
      Gruß aus dem Harz
      Stefan

      Mein Baby: Explorer Highclass
      BJ 1997 / Motorbuchstabe E
      SOHC
      133.000 145.000 km
    • Ca. 5mm vor Maximum. Obere Markierung.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Die Messung sollte genauso erfolgen, wie es @Falk4x4 in der Eröffnung beschrieben hat und es passt, wenn ...

      AlterSpinner schrieb:

      Das Öl sollte im schraffierten Bereich ...
      bzw ...

      Feldweg schrieb:

      Ca. 5mm vor Maximum. Obere Markierung.
      steht.


      Falk4x4 schrieb:

      Zuviel Öl ist ebenso schädlich wie zu wenig !
      Das ist sicher richtig. Aber ... etwas mehr ist (technisch) nicht so schlimm, wie zu wenig!
      Das Mehr wird bei starker Erwärmung ggf. raus gedrückt und dann von der Kardanwelle
      "prima" über die Auspuffanlage und den Unterboden verteilt.
      Neben der Sauerei und Qualm passiert aber nix weiter, was unmittelbar zum Schaden führt.
      Das habe ich schon selbst erlebt und @Nene hatte mich damals dahingehend beruhigt.
      sonnigen Gruss
      Bernd

      XP II Limeted, '99 SOHC, allet chic
      revived/maintained by Christian, Nene & me

      Wer anderen die Freiheit vorenthält, hat sie selber nicht verdient. A.Lincoln
    • Danke Euch.
      Es war beim Einfüllen darunter. Lag (natürlich kalt) zwischen den Löchern. Warm weit über dem schraffierten Bereich.
      Gruß aus dem Harz
      Stefan

      Mein Baby: Explorer Highclass
      BJ 1997 / Motorbuchstabe E
      SOHC
      133.000 145.000 km
    • Ich greife das Thema nochmal auf.Wenn das Öl im Schraffierten Bereich steht ist zuviel drin? Auf dem Bild geht das Öl bis ca 3-5 mm oberes Loch laut Feldweg also genau richtig oder ist es zuwenig.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Ölstand muss zwischen den zwei Löchern liegen. Ideal ist so wie auf dem Bild markiert.
      :thumbup:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself