Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

SOHC Steuerzeiten optimieren ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SOHC Steuerzeiten optimieren ?

      Beim Einbau neuer Steuerketten werden ja die Steuerzeiten eingestellt. Mal mehr mal weniger gut ....

      Hat jemand Kenntnis, wie man die ggf. neu einstellen, nachstellen oder sonstwie beeinflussen kann ?

      Ich bin auf folgendes Zitat gestoßen:
      Wirklich "gemein" ist die Tatsache, dass die beschädigten Motoren oft besser laufen, als unbeschädigte.
      Das liegt daran, dass die sogenannten Steuerzeiten von selbst ins "positive" verstellt werden.


      Gefunden auf der Seite von der Explorer-Ranch
      --> explorerteile.de/steuerketten.htm

      Was passiert da, wenn sich die Steuerzeiten "von selbst zum positiven" verstellen ?
      Viele Grüsse ... Falk
    • ich könnte mir vorstellen, dass durch die gelängten Steuerketten die Zündung in Richtung früh verstellt wird. Das hat man ja früher auch manuell am Verteiler gemacht. Bis die Kiste angefangen hat zu klingeln.......oder eben Super Plus getankt.
      Bei meinem 302er hat dieses Oldschool Tuning erheblich das Ansprechverhalten verbessert. Original waren glaub 6° Grad früh. Man konnte aber problemlos auf bis zu 12 - 13° gehen.
      Ich denke aber bei verschlissenen Steuerketten ist das ganze nicht wirklich kontrollierbar.......
      Der Ansatz den Motor über die Steuerzeiten zu optimieren ist recht interessant. Zumal der Explorer auf Normalbenzin ausgelegt ist und wir nur noch super tanken können.
      Da könnte einiges an Potenzial vorhanden sein.....

      Ich bin gespannt was die Cracks dazu sagen...
    • mmmh, ne verstellte Nockenwelle mit einer sogenannten "scharfen" im Tuning zu vergleichen, ist schon abenteuerlich.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • So jetzt werde ich meine Erfahrung vorziehen. Bericht ist am werden..... Ich bin aber kein Crack nur ein...........

      Wie ihr bestimmt gelesen hab, waren meine Ketten nicht defekt. Ich habe nur die Reste der etwas misslungen Ketten Reparatur entfernt und Neuteile verbaut.

      Was mir aufgefallen ist, ist dass die Spanner es nicht schaffen die Kette gespannt zu halten, wenn der Motor von Hand durchgedreht wird. Die Kraft der Ventilfedern ist zu groß. Ich denke im Betrieb ist der Druck der Hydraulikspanner dann ausreichend dies zu verhinder.



      Dies würde bedeuten wenn das Fahrzeug gestartet wird und der Öldruck zu spät kommt, oder der Spanner die Federkraft verloren hat, kann sich die Kette verklemmen und dann zerreist alles. Dies dürfte auch der Fall sein wenn die Kettenführungen auf der Zugseite oder der Spannerseite abgebrochen sind.

      Krümmung der Kette dies bedeutet sie liegt permanent an der Führung an und wenn dies fehlt kann sie sich verklemmen oder springen. Rechts ist die Zugseite.

      hier auch Laufspuren sichtbar am Altteil. An einem defekten Motor konnte ich sehen wie die Schraube stark beschädigt wurde von der inzwischen gereissenen Kette. War nicht meiner :whistling: . Gott sei Dank. Bilder gingen leider verloren.

      An der hinteren Kassette bricht anscheinend die obere Halterung


      Dass sich die Kette merklich längt denke ich nicht. Dies konnte ich auch nicht feststellen. Ich vermute eher es sind die zerbrochenen Kettenführungen


      Hier noch ein Bild mit einem gefundenen Trümmerteil
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Schreibe nachher noch wie man die Einstellung kontrollieren kann.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • der 302 im Mustang hat standart 10° und wird oft bis auf 13° verdreht... so auch bei mir..
      Dies bewirkt ein deutlich besseres ansprechverhalten.. allerdings ist eben Klopfen/klingeln zu beachten..
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Alterspinner schrieb:

      der 302 im Mustang hat standart 10°


      Was ist denn beim 4.0 SOHC Standart ?


      Hier mal das Steuerkettenschema, und wie ich mir vorstelle, was ggf. passiert wenn die Führungen etwas runtergeschliffen sind.
      Verschleißstellen sind die roten Pfeile.
      Spanner wird etwas schlaff - blauer Kreis
      Zwischenwelle und Nockenwelle verdrehen sich etwas in Richtung grüner Pfeil.
      Und somit verändern (verbessern ??) sich ggf. die Steuerzeiten.




      Ist es das, was der Ranchbesitzer eventuell meint ?
      Viele Grüsse ... Falk
    • beim SOHC stellst du den Motor ja nur auf Markierungen ein...
      klar könnte man durch veränderungen eine andere Zündung einstellen.. welche aber der Computer wieder egalisiert...

      Der Mustang hat einen Verteiler... beim Explorer ist doch ne DIS Zündanlage ..
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • So Kontrolle der Steuerzeiten. So würde ich es probieren.

      Einstellwerkzeuge sind nötig und die Ventildeckel müssen runter





      Der feste Spanner hat die Abmessung 67,2mm ab Kupferscheibe bis Spitze. Die Kupferscheibe ist 1,5mm dick. Ich denke man kann sich aus einem alten Spanner so einen Eistellspanner basteln.

      den Motor auf OT bringen. Wenn der Halbmond unter der Riemenscheibe sichtbar wäre könnte man den OT so einstellen. Die Aussparung ist leider versetzt zum Halbmond. Siehe Bild



      Montiertes Arretierungswerkzeug Kurbelwelle.



      Nun wurde ich die Kettenspanner entfernen und das erste Kettenrad nach links ziehen um die Kette anzuspannen. In diesem Zustand den Spanner einschrauben.
      Die Kurbelwelle darf sich nicht verdrehen. Nicht zu fest ziehen.
      Danach muss die Nockenwellenmarkierung parallel zum Zylinderkopf stehen.



      Das gleiche mit der zweiten Nockenwelle durchführen.

      Wenn die Steuerzeiten nicht stimmen mal mit einer Endoskop-Kamera die Steuerkassetten prüfen.
      Einstellen der Steuerzeiten mache ich im Bericht.
      Bilder
      • Arretierung OT2.jpg

        53,47 kB, 1.024×576, 9 mal angesehen
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Alterspinner schrieb:

      beim SOHC stellst du den Motor ja nur auf Markierungen ein...
      klar könnte man durch veränderungen eine andere Zündung einstellen.. welche aber der Computer wieder egalisiert...

      Der Mustang hat einen Verteiler... beim Explorer ist doch ne DIS Zündanlage ..


      Das würde doch dann aber auch bedeuten, dass man die Zündung über den computer verstellen könnte, oder nicht? Vorausgesetzt man kann die Steuerzeiten umprogrammieren....
    • soulpatrol schrieb:

      Das würde doch dann aber auch bedeuten, dass man die Zündung über den computer verstellen könnte, oder nicht?


      Und würde ja auch bedeuten, das man "manuell" gar nix machen kann, da ja der Computer immer ? (sicher auch in Grenzen) den optimalen Zeitpunkt für Einspritzung u.a. sowieso regelt.
      Viele Grüsse ... Falk
    • o.k.

      Dann bedeutet das, das die Aussage vom Explorer-Rancher :ditsch: praktisch Blödsinn ist.

      Und wegen Steuerzeitenoptimierung via Software habe ich schon im Nachbarort den Profi angefixt.
      Das wird aber optimalerweise erst nach dem Drosselklappenwechsel passieren. 8)
      Viele Grüsse ... Falk
    • Falk4x4 schrieb:

      Und wegen Steuerzeitenoptimierung via Software habe ich schon im Nachbarort den Profi angefixt.


      ob's das bringt..... bei einer scharfen Nocke geht es ja darum, das die Ventile länger ggf. weiter geöffnet sind, so das mehr Gemisch in den Brennraum kann (und wieder raus). Man kann sicher noch ein wenig mit der Steuerzeit optimieren, das Ergebnis dürfte eher marginal sein
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Keine Ahnung, an was für Parametern der da rumschraubt.
      Für mich läuft das alles unter den Oberbegriff Steuerzeiten. Wobei ich schon weiß, das das eigentlich nur die Ventile betrifft. Aber so weit weg sind da Zündzeitpunkt und Einspritzzeiten usw. ja auch nicht.
      Viele Grüsse ... Falk