Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Nicht mehr ganz Dicht......

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nicht mehr ganz Dicht......

      Hi,
      also meine Exe ist nicht mehr ganz Dicht....
      Erst ist das Thermostatgehäuse geplatzt hab ich getauscht.
      Dann ist die Wasserpumpe undicht hab ich getauscht.
      Dann leuchtet Check Service Soon dauerhaft und blinkt manchmal zwischen 27 und 30 mal.
      Weiter Wasserverlust heute entdeckt wo :
      Hinter dem Motor Fahrerseite Schlauch undicht auf höhe der Lambdasonde.
      Schlauch zum Wärmetauscher?
      Zweites Phänomen wenn Motor warm dann unrunder lauf wie auf vier Zyl. aber kein Kraftverlust.

      Bin ja hin und hergerissen wegen der Kopfdichtung aber irgendwie hab ich das Gefühl der Wurm ist woanders....
      Vielleicht hat ja hier einer einen Lösungsansatz... :?:
      Ihr glaubt an ein Leben nach dem Tod? Verkauf den Explorer und P :ditsch: robier es aus.....
    • Abdrücken wenn der Schlauch wieder heile ist, Druckverlust, eventueller Wassereinbruch in die Zylinder etc. Du sagtest er läuft teilweise schlecht
      Gruss Martin

      Ford Explorer 4.0 - 152 KW - SOHC Bj 1998/ EZ 1999 Black Edition
      299.647KM Erster Motor und Getriebe #jubel#
      299.647KM Tauschmotor mit neuen Steuerketten

      Powerd by myself....grins und der Helfer im Forum
      .
      Fehler sind dazu da, damit wir sie machen #jubel#
    • Vielleicht ist gemeint, Abdrücken wenn die noch vorhandene Undichtigkeit beseitigt ist.
      Über eine defekte Kopfdichtung würde dann ja der Druck entfleuchen.
      Sinkt der Kühlwasserstand denn merklich?
      Kenne den 2004rer nicht, läuft das Kühlwasser evtl. über die Lambdasonde?

      Ansonsten wird das ohne Auslesen nichts, kann ja vieles sein
      - Stände der Flüssigkeiten (Wischwasser, Öl, Bremsflüssigkeit)
      - Verschmutzungen in der Zuluft (MAS, Luffi, Drosselklappe usw.)
      - Abgasrückführung (EGR, DPFE)
      - Lambdas
      - ???

      LG Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Verliere ca 4 Liter auf 50 Km.
      Der Schlauch der undicht ist hat nix mit lambda zu tun sondern ist zwischen Motor Getriebe und Spritzwand undicht so ein Fingerdicker halt.
      In der nähe der Lambdasonde Fahrerseite.
      Abdrücken danach OK leuchtet mir ein....
      Ihr glaubt an ein Leben nach dem Tod? Verkauf den Explorer und P :ditsch: robier es aus.....
    • achja, kannst auch ,mal die Zündkerzen rausschrauben, ob eine aus dem Rahmen fällt (optisch), man sieht meist, wenn die Kopfdichtung hin ist
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI